Hornisgrindeturm

Wander-Highlight

Empfohlen von 251 von 260 Wanderern

Tipps

  • Thomas

    Aussichtsturm auf der 1.164 Meter hohen Hornisgrinde mit über 30 Meter Höhe. Grandiose Fernblicke auf die Schwarzwaldberge, ins Rheintal und zu den Vogesen. Am Wochenende und in Ferienzeiten bei guter Witterung mit Bewirtung.

    Öffnungszeiten:
    In Ferienzeiten täglich, sonst Samstag, Sonntag und Feiertag, jedoch nur bei günstiger Witterung und guter Sicht von 11.00 - 16.00 Uhr, Mai - Oktober von 10.30 - 17.00 Uhr.

    Preise:
    1,- Euro pro Person, Kinder bis 16 Jahre 0,50 Euro.

    • 5. Januar 2017

  • The Walking Dad

    Am südlichen Ende, oberhalb des Mummelsees, steht der 23 m hohe Hornisgrindeturm. Sein Bau 1910 geht auf die Initiative des Badischen Schwarzwaldvereins zurück. Als Baumaterial wurde in der Nähe anstehender Buntsandstein verwendet. Zusammen mit dem Mummelsee war der Turm seinerzeit eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region. 1942 wurde er von der deutschen Luftwaffe beschlagnahmt. Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzte ihn das französische Militär. Im Jahr 2000 hat die Waldgenossenschaft Seebach den Turm vom Bund zurück erworben und an die Gemeinde Seebach in Erbpacht übertragen. Am 29. Mai 2005 wurde der Turm wieder für die Allgemeinheit geöffnet. Er wurde von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg zum „Denkmal des Monats Juni 2005“ ernannt. Bei relativ klarem Wetter hat man vom Turm eine Rundumsicht über zahlreiche Berge des Schwarzwaldes, die Vogesen, Teile des Pfälzerwaldes und der Schwäbischen Alb. Bei sehr guter Sicht sind im Süden einige Gipfel der Alpen erkennbar.

    • 20. Oktober 2017

  • Ruediger K.

    Der Hornisgrindeturm erweckt bei vielen Besuchern den Eindruck als wäre er die Hinterlassenschaft einer alten Burg. Nur wenige wissen, dass seine Existenz auf die Initiative des Badischen Schwarzwaldvereines unter Fabrikdirektor Nauwerk aus Oberachern zurückgeht. Dieser erhielt am 15. Juni 1909 die Baugenehmigung vom Großherzoglichen Bezirksamt Achern. Eine Kupfertafel am Eingang des Turmes erinnert unter Angabe des Architekten an die Fertigstellung im Jahre 1910. Der Hornisgrindegipfel mit dem schönen Aussichtsturm und dem ebenfalls wunderschönen "Grindenhotel" war mit dem Mummelsee bis 1942 das beliebteste Ausflugsziel der ganzen Region. Mit der Beschlagnahmung durch die Deutsche Luftwaffe und später durch das Französische Militär blieb der Aussichtsturm für die Öffentlichkeit nahezu 60 Jahre verschlossen. Mit dem Rückkauf der Liegenschaften im Jahre 1999 verfolgen die Gemeinde Seebach und die Waldgenossenschaft Seebach wieder das Ziel die Hornisgrinde zu ursprünglichem Glanz eines beliebten Ausflugszieles zu entwickeln. Dieses Unterfangen soll im Einklang mit den Interessen des Naturschutzes geschehen. Vollzogen ist die Eröffnung des Hornisgrinde-Aussichtsturmes im Mai 2005.schwarzwald-tourismus.info

    • vor 4 Stunden

  • Kauai

    Turm ist 32,5 Meter hoch.
    Während der Öffnungszeiten ist der Hornisgrinde-Turm bewirtschaftet.

    • 10. Dezember 2016

  • Helmut

    Samstags und sonntags fährt ein Fahrradbus von Offenburg Bf und von Achern Bf bis zum Turm.

    • 21. Mai 2017

  • Gunther

    Gerade befindet sich eine Baustelle neben dem Turm, aber wenn die Hütte steht, gibt auch eine ordentliche Einkehr :-)

    • 7. August 2018

  • Zauderjo

    Aussichtsturm am höchsten Punkt der Hornisgrinde mit beeindruckender Weitsicht, wenn es das Wetter erlaubt.

    Öffnungszeiten Turm: In Ferienzeiten täglich, sonst Samstag, Sonntag und Feiertag jedoch nur bei günstiger Witterung und Sicht von 11 - 16 Uhr, 01.05.-31.10.: 10.30 – 17 Uhr. Von Mai – Oktober ist an Wochenenden die Busanfahrt bis zum Turm möglich!

    • 19. August 2018

  • Chris

    Sehr schöne Aussicht weit über das Rheintal und den Nord-Schwarzwald.

    • 4. Oktober 2018

  • kongasedie

    Turm, Wirtschaft mit Terasse mit großartigem Blick über das Rheintal

    • 5. März 2017

  • Marianne PWV

    Auf dem Hornisgrindeturm erlebt der Wander einen schönen Fernblick.

    • 8. August 2018

  • Jochen Dettling

    tolle Aussicht und ein Blick nach Frankreich.Bei guter Sicht ist das Sttrassburger Münster zu sehen.

    • 15. Oktober 2018

  • Armin

    Tolle Fernsicht bei tollem Wetter - hatten wir leider dieses Mal nicht - aber wir kommen wieder.

    • 4. Januar 2019

  • Patrick Göser

    Der höchste Berg im Nordschwarzwald. Immer einen Besuch wert auch im Winter. Sonntags nicht mehr empfehlenswert aufgrund Parkplatzmangel und Besuchermassen.

    • 18. Februar 2019

  • Marianne PWV

    viel Natur und schöne Wanderwege

    • 8. August 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Hornisgrindeturm

Ort: Seebach, Ortenau, Regierungsbezirk Freiburg, Baden-Württemberg, Deutschland

Informationen

  • Höhe1 160 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Seebach