Entdecken

Orangerieschloss

Orangerieschloss

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
149 von 154 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • JR56

    Die Orangerie in Potsdam, am nördlichen Rand des Parks Sanssouci gelegen, entstand nach Skizzen des Kaisers Wilhelm IV. Die Bauzeit war außerordenlich lang, nämlich von 1851 bis 1864. Das lag zum einen an der Unentschlossenheit des Kaisers, wie der Mittelbau zu gestalten sei, zum anderen an seiner 1858 einsetzenden Krankheit.

    Ausgeführt wurden die Bauarbeiten unter Leitung der Architekten Friedrich August Stüler und Ludwig Ferdinand Hesse, die sich im Wesentlichen an die Wünsche Kaiser Wilhelms hielten und die Orangerie im Srtil der italienischen Renaissance errichteten. Mit über 300 Meter Länge ist es das längste Gebäude im Park Sanssouci in der ehemaligen Residenzstadt Potsdam. Die Orangerie besteht aus zwei Seitenflügeln, die auch heute noch als Winterquartier für die empfindlichen Pflanzen im Park Sanssouci Verwendung finden und diversen öffentlichen Stellen in Potsdam als Heimstatt dienen.

    Der überaus eindrucksvolle Mittelbau der Orangerie wird bestimmt vom Raffaelsaal, dem zweigeschossigen Zentralraum, der 50 Kopien von Bildern des Renaissancemalers beherbergt, die in goldenen Rahmen auf rotem Seidendamast überaus wirkungsvoll präsentiert werden. Immer schon der Öffentlichkeit zugänglich ist er einer der wichtigsten musealen Räume, nicht nur im Park Sanssouci oder in Potsdam, sondern in ganz Deutschland. Im Übrigen verfügt der Mittelbau über zahlreiche Wohn-, Arbeits - und Schlafräume, alle überaus aufwändig ausgestattet und mit Kunstwerken versehen.

    So wurden hier als Gäste in Potsdam die Witwe des Zaren und Schwester des Kaisers, Charlotte oder der italienische König beherbergt. Auf jeden Fall ist die Orangerie im Park Sanssouci ein beeindruckendes und sehenswertes Beispiel der Baukunst Preußens und einen Besuch wert.
    potsdam-park-sanssouci.de/orangerieschloss.html

    • 6. Mai 2019

  • Daniela

    Erbaut im Auftrag von Friedrich Wilhelm IV zwischen 1851 und 1864 dient das 300 Meter lange Gebäude auch heute noch dazu, kostbarere Pflanzen vor dem Frost zu schützen. Zu besichtigen sind hier Herrschafts- und Bedienstetenwohnungen sowie der Raffaelsaal mit über 50 Kopien von Gemälden Raffaels aus dem 19. Jahrhunderts.

    Außerdem hat man von hier aus einen schönen Ausblick auf den Park. Besonders schön und ruhig auch morgens auf einer Joggingrunde mit Treppenaufstieg zum Konditionstraining.

    Im Sommer werden die Pflanzen, darunter verschiedene Palmen, im Park aufgestellt. Wenn ihr den richtigen Tag erwischt, könnt ihr sogar dabei zusehen. Mir gelang das 2015 auf einer Joggingrunde.


    spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/orangerieschloss

    • 2. Mai 2015

  • Andreas

    Im Winter ist die Orangerie mit den südlichen Pflanzen gefüllt.

    • 1. Dezember 2018

  • Naxxos

    Im Sizilianischen Garten befindet sich das auf Friedrich Wilhelm IV. zurückgehende Orangerieschloss, das seiner Vorliebe für Italien entsprechend errichtet wurde.

    • 17. August 2018

  • Stefan

    Lohnt sich allemal die große Schlössertour!

    • 8. April 2018

  • alberto

    Schöner Ort. Ein bischen so, wie man sich nördlich der Alpen Bella Italia vorstellt. Eine nicht wirklich gelungene Kopie italienischer Renaissance. Trotzdem schön hier.

    • 24. April 2020

  • Domino

    Hatte hier letztes Jahr eine schöne Bilderausstellung gesehen

    • vor 2 Tagen

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Orangerieschloss

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Brandenburg, Deutschland

Informationen

  • Höhe60 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Brandenburg

Entdecken

Orangerieschloss