komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Zeche Zollern – Dortmund

Zeche Zollern – Dortmund

Fahrrad-Highlight

886 von 932 Fahrradfahrern empfehlen das
  • Bring mich hin
loading

Tipps

  • Rainer on Tour - casterℹx

    Die Zeche Zollern ist ein stillgelegtes Steinkohle-Bergwerk im Nordwesten der Stadt Dortmund, im Stadtteil Bövinghausen.

    Die Zeche Zollern II/IV ist heute einer von acht Museumsstandorten des dezentral angelegten LWL-Industriemuseums, das zugleich hier seinen Sitz hat. Die Zechenanlage ist ein Ankerpunkt der Route der Industriekultur im Ruhrgebiet und der Europäischen Route der Industriekultur.

    • 28. Juni 2015

  • Die Zeche Zollern ist ein stillgelegtes Steinkohle-Bergwerk in Dortmund. Zollern gehört zu den architektonisch bemerkenswertesten Bergwerksanlagen des Ruhrgebietes. Lohneswert ist eine der angebotenen Führungen übers Gelände oder durch die Maschinenhalle.

    • 20. August 2018

  • schade zur Zeit zu viele Baustellen auf der Zeche...........sonst gute Tour

    • 28. Oktober 2015

  • "Gleichzeitig mit der Zeche Zollern II/IV entstand die Kolonie Landwehr, die nach dem Willen der Bauherrin Gelsenkirchener Bergwerks AG wie die Zeche eine Musteranlage werden sollte. Im Vorschlag für eine Arbeitersiedlung, den der technische Direktor Randebrock vorlegte, heißt es: "Die Ausführung der Kolonie ist im Villenstil gedacht und die Häuser nach verschiedenartigen Typen". Zuerst wurde 1898 ein Zweifamilienhaus für Steiger im Grubenweg 1, zwei Jahre später das Wohnhaus für den Betriebsführer, Rhader Weg 7 erbaut. Es folgten zwei Vierfamilienhäuser für Zechenbeamte (Grubenweg 3 und Rhader Weg 6) und 1903/04, etwa zeitgleich mit der Aufnahme der Kohlenförderung, neben weiteren Beamtenwohnungen schließlich die schon länger geplante Arbeitersiedlung. Die 23 Häuser mit 87 Wohneinheiten verteilen sich auf fünf Bautypen mit meistens vier Wohnungen. Die Entwürfe stammten von dem Gelsenkirchener Baumeister Paul Knobbe, der auch die Tagesanlagen der Zeche außer der Maschinenhalle plante. Fenster, Eingangsbereiche, Giebelfelder und Dächer zeugen ebenso wie die Siedlungsanlage als ganze von Einfallsreichtum und Sorgfalt bei der Planung. Zu allen Wohnungen gehörten Ställe und Gärten.
    Kolonie Landwehr. Foto: RIK/ Guntram WalterKolonie Landwehr. Foto: RIK/ Guntram Walter

    Lohnenswert ist auch ein Besuch der Neuen Kolonie in Neptunstraße, Ober- und Unterdelle, die die weitere Entwicklung des Arbeiterwohnungsbaus der Zeche Zollern II/IV zeigt. Hier wurden gleichförmige Mehrfamilienhäuser in einfacher Reihung erstellt. Vom Beginn der Förderung bis zum Jahre 1907, als die Neue Kolonie angelegt wurde, nahm die Belegschaft der Zeche von 884 auf 1.511 Beschäftigte zu. Für die rasch anwachsende Zahl von Bergarbeiterfamilien, unter denen viele Masuren und andere Zuwanderer waren, mussten in kurzer Zeit Wohnungen geschaffen werden." Quelle:route-industriekulturr.de

    • 11. März 2017

  • Die Maschinenhalle der Zeche Zollern wurde nicht wie geplant abgebrochen, sondern als erstes Industriebauwerk in Deutschland unter Denkmalschutz gestellt. Die zentrale Maschinenhalle der Zeche war seinerzeit nicht mehr in massiver Bauweise ausgeführt worden, sondern in der Hoffnung auf schnellere Fertigstellung als eine mit Backstein ausgefachte Eisenfachwerk-Konstruktion. Der Berliner Architekt Bruno Möhring (1863–1929) sorgte für die Ausschmückung der Maschinenhalle mit Details in Jugendstilformen, als deren Höhepunkt der Haupteingang mit farbiger Verglasung gelten konnte.

    • 5. Oktober 2016

  • Zechen, Fördergerüste und Maschinenhallen gab es genug im ehemaligen Bergbaugebiet Dortmund. Die Zeche Zollern macht hier, so finde ich eine Außnahme. Die ganze Anlage ist eher Schlossähnlich aufgebaut und nicht funktional Nüchtern. Für mich eine der schönsten Zechenanlage überhaupt. Überzeugt euch selbst...

    • 4. Februar 2018

  • Die Zeche Zollern ist ein stillgelegtes Steinkohle-Bergwerk im Nordwesten der Stadt Dortmund, im Stadtteil Bövinghausen. Wikipedia

    • 4. August 2017

  • Dieses Zechensiedlung mit Ihrem typischen Charme ist repräsentativ für die frühe Epoche der Bergbau-Industrialisierung im Ruhrgebiet. Gemeinsam mit dem inzwischen als Museum zugänglichen Zechengelände der Zeche Zollern II/IV kann man hier die frühe Geschichte des modernen Bergbaus erleben.
    Der Besuch des Museums sei in diesem Zusammenhang auch empfohlen.
    Bezüglich des Radfahrens ist festzuhalten, dass die Umgebung mit NSG Dellwiger Bachtal und den Grünzügen in Richtung Castrop-Rauxel ungeahnt naturnahe Anreisemöglichkeiten bietet.

    • 26. September 2017

  • Industriedenkmal welches gut ausgebaut wurde. Viele gut erhaltene Ausstellungsstücke für die Nachwelt

    • 16. April 2019

  • Schickes Industriemuseum - lohnt sich ! Ein muss für jeden Bergauafinen👍ÖffnungszeitenDienstag – Sonntag sowie an Feiertagen 10 – 18 Uhr (Shop ab 11 Uhr)Letzter Einlass 17.30 Uhr.Auch die "Neuen Kolonie in Neptunstraße, Ober- und Unterdelle" die die weitere Entwicklung des Arbeiterwohnungsbaus der Zeche Zollern II/IV zeigt, ansteuern. Hier wurden gleichförmige Mehrfamilienhäuser in einfacher Reihung erstellt. Vom Beginn der Förderung bis zum Jahre 1907, als die Neue Kolonie angelegt wurde.

    • 25. Oktober 2021

  • Öffnungszeiten 10-18Uhr

    • 15. Juli 2019

  • Sehr schöne Zechenanlage eines Steinkohlebergwerkes und tolles Industriemuseum.
    Tolle Ausblicke.
    Mehr Infos: de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Zollern und route-industriekultur.ruhr/themenrouten/06-dortmund-dreiklang-kohle-stahl-bier/zeche-zollern.html

    • 14. April 2020

  • Ein "Muss" für jeden, der etwas über den Steinkohlebergbau lernen will.
    Berühmt auch für sein "Zwiebel Tor" der Maschinenhalle.

    • 26. April 2021

  • Eine Zeche, die architektonisch sher schön gestaltet ist.

    • 26. September 2016

  • .

    • 24. Juli 2018

  • Sehr sehenswert

    • 11. September 2018

  • Das Eingangsportal der Maschinenhalle war früher auf der 80Pfennig Briefmarke

    • 18. Juli 2020

  • Das Eingangsportal der Maschinenhalle war früher auf der 80Pfennig Briefmarke

    • 18. Juli 2020

  • Unbedingt Nachmittags in die Maschinenhalle gehen. Dann scheint die Sonne durch das Eingangsportal und die Farben des Tiffanyglases leuchten besonders intensiv

    • 19. Juli 2020

  • Für jeden Technisch und Historisch interessierten, Ruhrgebietler ein muss.
    Die 5 Euro eintritt lohnen sich auf jeden Fall

    • 26. April 2020

  • ein Muss, eine der schönsten Anlagen überhaupt. Kostenlose Fahrradboxen für die Dauer des Besuchs

    • 16. September 2020

  • Die Zeche Zollern ist ein Highlight der „Route Industrie Kultur“. Ein ruhiger Ort, hier kann man seine Gedanken gehen lassen. Man spürt förmlich, wie es war, als die Zeche noch im Betrieb war. Ein toller Ort. Ich war begeistert.
    Allerdings ist der Radweg aus Richtung Datteln sehr sehr schwierig, nahezu gefährlich.

    • 24. August 2021

  • Alte Steinkohle Zeche im Dortmunder Stadtteil Bövinghausen. Heute ein Museum und in sehr gutem Zustand, daher ein Publikumsmagnet. Interessant auch die symmetrische Anordnung der einzelnen Gebäude auf dem Gelände.

    • 19. September 2021


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Zeche Zollern – Dortmund

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
  • Leicht
    01:33
    13,0 mi
    8,4 mi/h
    475 ft
    475 ft
  • Leicht
    01:18
    11,3 mi
    8,7 mi/h
    400 ft
    400 ft
  • Leicht
    01:32
    12,4 mi
    8,1 mi/h
    375 ft
    375 ft
  • Leicht
    00:36
    6,06 mi
    10,2 mi/h
    275 ft
    275 ft
  • Leicht
    01:13
    10,2 mi
    8,4 mi/h
    325 ft
    325 ft
  • Leicht
    00:43
    7,07 mi
    9,8 mi/h
    250 ft
    250 ft
  • Leicht
    01:08
    11,3 mi
    10,0 mi/h
    375 ft
    375 ft
  • Leicht
    00:58
    9,97 mi
    10,4 mi/h
    350 ft
    350 ft
  • Mittelschwer
    02:35
    25,0 mi
    9,7 mi/h
    625 ft
    625 ft
  • Mittelschwer
    03:41
    35,9 mi
    9,7 mi/h
    1 125 ft
    1 125 ft
  • Mittelschwer
    03:22
    30,0 mi
    8,9 mi/h
    600 ft
    600 ft
  • Mittelschwer
    01:35
    16,0 mi
    10,0 mi/h
    525 ft
    550 ft
  • Mittelschwer
    02:30
    22,9 mi
    9,2 mi/h
    725 ft
    725 ft
  • Mittelschwer
    01:49
    17,0 mi
    9,4 mi/h
    700 ft
    700 ft
  • Mittelschwer
    04:08
    41,3 mi
    10,0 mi/h
    1 050 ft
    1 050 ft
  • Mittelschwer
    03:08
    28,3 mi
    9,0 mi/h
    750 ft
    750 ft
  • Mittelschwer
    01:50
    16,5 mi
    9,0 mi/h
    550 ft
    550 ft
  • Mittelschwer
    02:07
    19,9 mi
    9,4 mi/h
    650 ft
    650 ft
  • Mittelschwer
    02:19
    21,0 mi
    9,1 mi/h
    525 ft
    525 ft
  • Mittelschwer
    03:33
    34,7 mi
    9,8 mi/h
    1 425 ft
    1 425 ft
  • Mittelschwer
    03:06
    28,6 mi
    9,2 mi/h
    850 ft
    850 ft
  • Mittelschwer
    02:21
    23,4 mi
    10,0 mi/h
    1 025 ft
    1 025 ft
  • Mittelschwer
    04:20
    41,8 mi
    9,6 mi/h
    925 ft
    925 ft
  • Mittelschwer
    02:40
    25,8 mi
    9,7 mi/h
    950 ft
    950 ft
  • Plan deine eigene Tour
loading
Ort: Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Ruhrgebiet

loading