Lüneburg

Fahrrad-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 210 von 235 Fahrradfahrern

Tipps

  • Siegfried LG

    Ich habe diesem Highlight noch einige Fotos hinzu gefügt. Es gibt in Lüneburg zwei natürliche Aussichtspunkte. Den Kalkberg, dort stand früher die Burg. Den besten Ausblick gibt es im Winter, dann geben die Bäume die Sicht frei. Des Weiteren den am Kreideberg: Hier hat man eine wunderschöne Aussicht, über den kleinen See, auf die Stadt.
    Lüneburg hat verschiedene Quartiers, mit eigenem Charakter. Lohnenswert sind auch die die Bardowicker Mauer, der Kurpark und vielen kleinen Parks.

    • 22. August 2016

  • ROBERT, mit dem Rad & Hund durchs Land.

    Lüneburg liegt am Unterlauf der Ilmenau, etwa 30 km vor ihrem Zusammenfluss mit der Elbe. Südlich erstreckt sich die Lüneburger Heide, eine etwa 7400 km² große Fläche, die durch den Einschlag großer Mengen von Holz, durch Waldbrände und Beweidung entstand. Die vielfach zitierte Aussage, die Heide sei durch Holzeinschlag für den Betrieb der Saline Lüneburg entstanden, ist historisch nicht gesichert. Wahrscheinlicher ist der Beginn menschlicher Einflussnahme in der Bronzezeit. Die Lüneburger Altstadt liegt zudem über einem Salzstock, der den Reichtum der Stadt begründete und dessen Kappe aus Gips, der Kalkberg, zugleich einen hervorragenden Bauplatz für die Fluchtburg darstellte, welche Lüneburg ihren Namen gab.

    • 12. Juli 2015

  • Siegfried LG

    Die alte Hanse und Salzstadt Lüneburg als Ausgangspunkt lohnt sich auch als Endziel. Die Nähe zu Hamburg und die 2007 gegründete Leuphania-Universität sorgen für bauliche Veränderung und der Gastronomie. Der touristische Boom tut seins dazu. Neue kleine Hotels sind entstanden, die mit alter Bausubstanz liebevoll umgehen. Neue Viertel entstehen, beziehungsweise müssen neudefiniert werden.

    Die Lüneburger sprechen von Altstadt, wenn sie das alte Handwerkerviertel meinen. Der Kern von Lüneburg kann man in vier Bereiche einteilen. Drei werden von den verbliebenen Kirchen bestimmt.

    Das alte Handwerkerviertel mit der St. Michaeliskirche.
    Das Wasserviertel mit St. Nicolai und dem Stint.
    Der Bereich am Sande mit St. Johannes, dem Wasserturm, der Ratsmühle und Museum Lüneburg.
    Das Zentrum vom Rathaus und den Strassen zum Sande.

    Diese Türme und Gebäude können bei der Orientierung helfen.

    Entscheidend für die Entwicklung Lüneburgs zu Reichtum und zum "Salzfass der Hanse" war die Erstürmung der Burg auf dem Kalkberg im Februar 1371 und ein halbes Jahr später die Schlacht in Lüneburg, in der St. Ursula-Nacht. Die Lüneburger blieben siegreich. Dies sind die Wendepunkte für die weitere grundlegende Entwicklung.

    Als Nahziel empfehle ich auch: Den Kalkberg (nur zum Wandern), den Kreidebergsee, den Kurpark und das Kloster Lüne.

    Link:
    de.wikipedia.org/wiki/Lüneburg

    • 15. August 2016

  • Siegfried LG

    Die alten Ansichten stammen aus den Jahren 1445, 1682 und 1910 (Quelle: Wikipedia)

    Offizieller Link der Stadt: hansestadtlueneburg.de
    Link der Touristeninformation: lueneburg.info/de

    • 18. Dezember 2016

  • Oliver

    Die Radwege vor allem in der Innenstadt sind nicht immer klar. Teilweise sind Wege für Fahrräder gesperrt. Zudem sind einige der Wege aus Kopfsteinpflaster.

    • 27. September 2019

  • Outside

    Der Start ist das Ziel ... hat irgendwie was Spirituelles

    • 19. August 2017

  • Sonnenfernwehontour

    im Frühjahr blühen prächtig die Magnolien, Ort der angenehmen Ruhe

    • 21. April 2019

  • Ingo // bluebatavia

    Lüneburg mit seinen kleinen Cafés, der historischen Altstadt ist immer ein Besuch wert.

    • 21. Juni 2020

  • SH

    Lüneburg hat eine wunderschöne Altstadt, die durch viele erhaltene Gebäude von früher glänzt.

    • 27. Juni 2020

  • Vincent B.

    Ein schöner Wochenmarkt (Samstags). Zur Zeit herrscht Maskenpflicht.

    • 28. Juni 2020

  • Sonnenfernwehontour

    Freundlich und hilfsbereit hilft man bei Anliegen von Touristen und Bürgern der Stadt Lüneburg. Kartenverkauf, Veranstaltungsservice, Shop mit schönen Andenken aus der Rote Rosen- und Salzstadt Lüneburg.

    • 21. April 2019

  • Sigi aus HH

    Schöne Altstadt die auch zum Bummeln einlädt

    • 17. August 2020

  • Andreas

    Treidelweg an der Ilmenau entlang und dann durch die Landwehr

    • 6. September 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Lüneburg

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Lüneburger Heide, Niedersachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe20 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Lüneburger Heide