Entdecken

Pico Ruivo

Pico Ruivo

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
489 von 494 Wanderern empfehlen das

Das Erklimmen des Pico Ruivos, dem höchsten Berg Madeiras, ist ein absolutes Highlight, wenn du ein Freund des Wanderns und atemberaubender Landschaften bist. 1.862 Meter hoch erhebt er sich auf der wunderschönen portugiesischen Insel und lockt mit unvergleichlichen Ausblicken.

Den überwiegend aus Lava bestehenden Berg erreichst du aus verschiedenen Richtungen. Am schnellsten geht es vom Parkplatz auf der Achada do Teixeira, dann dauert es nur etwa eine Stunde. Dieser befindet sich rund eine Stunde von Santana entfernt. Das Dorf mit seinen traditionellen Häusern ist an sich schon einen Besuch wert.

Der aussichtsreichste Weg ist die Überschreitung vom Pico do Arieiro aus. Zweieinhalb bis dreieinhalb Stunden wanderst du auf gesicherten Wegen mit zahlreichen Treppen bis zur Spitze des Pico Ruivo. 

Eine Wanderung auf den Pico Ruivo kannst du das ganze Jahr über unternehmen, solange du dich auf die Wetterbedingungen vorbereitest. Technisch ist sie nicht anspruchsvoll, aufgrund der Höhendifferenz und Steigung erfordert sie allerdings durchaus einiges an Kondition.

Jegliche Mühen werden allerdings mehr als belohnt, denn schon der Weg ist atemberaubend. Nicht selten kommt es vor, dass du durch mystischen Nebel schließlich fast wie auf Wolken läufst. Die beeindruckenden Felsformationen komplettieren das Bild.

Bist du am Gipfel des Pico Ruivos angekommen, hängt dein Ausblick von den Wetterverhältnissen ab. Bei klarer Sicht hast du einen unbeschreiblichen Rundumblick auf alle Highlights von Madeira: Curral das Freiras, Desertas, Porto Santo, Ponta de São Lourenço und viele mehr. 

Bei Nebel und Wolken hingegen ist es auf der Spitze mystisch-romantisch. Lohnenswert ist die Gipfelerklimmung allemal, egal zu welcher Jahreszeit und bei welchem Wetter. Vergiss nicht, ausreichend Wasser und Proviant einzupacken. 

Unterhalb des Gipfels findest du allerdings auch eine kleine Hütte, in der du dich mit regionalen Leckereien und einem Poncha stärken kannst, bevor du dich an den Abstieg machst.

Tipps

  • eyekon

    Wer auf Madeira verweilt, sollte bei gutem Wetter auf jeden Fall auf den Pico Ruivo wandern, die Aussichten sind gigantisch! Für eher alpine Touren bietet sich die Wanderung vom Encumeada-Pass auf den Pico Ruivo an, wurde von uns im Februar 2017 gewandert, absolut fantastisch!

    Man sollte allerdings je nach Jahreszeit die Temperaturunterschiede in den Höhenlagen beachten, es kann durchaus vorkommen dass in Funchal Personen im Meer planschen, während im Gebirge eisige Temperaturen herrschen (zumindest nachts). Wir fanden morgens noch zugefrorene Pfützen vor.

    • 7. April 2017

  • walker98

    Der Weg von der Achada do Teixeira (Nordosten) ist ein durchgängig gepflasterter Flanierweg für Spaziergänger, in 30-40 min ist man auf dem Gipfel. Allerdings muss man die Höhe beachten. Bei 20°C am Strand können am Gipfel durchaus Minusgrade herrschen, wo man sich Mütze und Handschuhe wünscht.
    Der Weg von Süden (Pico de Arriero), in ca. 2h ist wegen Erdrutsche verlegt und sehr gut gesichert. Er verlangt gute Trittsicherheit und unbedingt Schwindelfreiheit und führt durch eine spektakuläre Felsszenerie. Eine Stirnlampe ist sinnvoll, (was auch auf einen Helm zuträfe, den man aber nie sieht). Er ist mit etwa 1000 Hm anspruchsvoll.
    Der Weg von Westen (Vereda do Chao dos Louros) ist der längste und anstrengendste, Dauer etwa 4h bei 2000 Hm. Er wird gern von Trailrunnern als Trainingsstrecke benutzt.

    • 27. März 2017

  • Niklas

    Der Pico Ruivo, auch Rothaarspitze genannt, ist Madeiras höchster Gipfel (1862 m).

    Er kann auf diversen Wanderwegen erklommen werden. Die einfachste Variante ist der PR 1.2 vom Wanderparkplatz Achada do Teixeira aus.

    Alternativ - und für Freunde des alpinen Bergsteigens zu empfehlen - sind die Touren vom Wanderparkplatz des Pico do Arieiro aus (schwarz) oder vom Encumeada-Pass (schwarz) aus kommend. Alternativ kann man auch anschließend dorthin wandern (rot).

    • 28. September 2015

  • Olli

    Gute Kondition erforderlich, da viele Treppen zu meistern sind. Genügen zum Trinken einpacken, auf der Strecke gibt es keine Möglichkeit zum Einkaufen.

    • 29. März 2017

  • J&J S3ID3L

    Wer zu Sonnenaufgang los läuft hat zumindest die einfache Strecke für sich alleine und bekommt einen wundervollen Sonnenaufgang (meist über den Wolken) am Pico do Arieiro zu sehen. Früh los zu laufen hat außerdem den Vorteil dass man die Stecke schafft, bevor gegen Mittag die Wolken eventuell die Gipfel erreichen.
    Das Wetter kann man hier wunderbar nachschauen: meteoblue.com/de/wetter/vorhersage/woche/pico-do-arieiro_portugal_2271550
    wobei es wichtiger ist auf Wind und Gewitter zu achten, als auf Sonnenstunden, da diese meist mehr sind als angegeben und Regen und Wolken dem entsprechend weniger, da beides meist unter dem Bergkamm hängen bleibt.

    • 29. Juni 2017

  • Uwe K.

    Unterwegs zum Gipfel gibt es diverse schattige Steinhütten zum rasten. Bei einer davon kommt neben dem Weg eine Wasserleitung aus dem Stein mit extra kühlem Nass, sogar sehr gut trinkbar!

    • 19. August 2017

  • Anette

    Der Pico Ruivo ist mit 1862 Metern der höchste Berg der Insel. Trittsicher sollte man sein. Der Weg von Achada do Teixeira ist steil und für Freizeitwanderer anstrengend. Aber es lohnt sich. Der Ausblick ist sensationell.

    • 13. Januar 2017

  • J&J S3ID3L

    Es scheint so als ob aufgrund der vielen Erdrutsche kein Ost- und West-Weg zum Pico Ruivo mehr unterhalten wird, sonder nur noch jeweils der Weg offen ist, der nicht zuletzt von Erdrutschen betroffen war.
    Es empfiehlt sich vor Mittag da zu sein, um Sicht zu haben.

    • 23. März 2017

  • Klaus-Peter

    Selbst wenn vom Meer aus Wolken zu sehen sind bist du hier in der Regel ueber den Wolken. Zur Sicherheit kann die Webcam auf dem Pico Arieiro studiert werden.

    • 28. Mai 2017

  • Thomas

    Es ist faszinierend zu erleben, wie schnell sich das Wetter hier oben ändert. In dem einen Moment sieht man nichts vor lauter Wolken und im nächsten strahlt die Sonne bei blauem Himmel.

    • 20. November 2018

  • Hunsbuckel

    Auch für Nicht-Bergsteiger ist die Route einfach zu bewältigen. Möglichst früh starten!

    • 24. März 2019

  • Nils #23

    Der Anstieg lohnt sich, ob über die lange Tour vom Pico do Arieiro oder vom Parkplatz des Pico Ruivo aus. Aufgrund der dünneren und meist zügigeren Luft, ist der Ausblick herunter zum Tal und auf den Atlantischen Ozean ein lohnenswertes Geschenk!
    Bei klarer Sicht gibt sich sogar Madeiras Schwesterinsel Porto Santo zu sehen.

    • 15. April 2019

  • Thomas Tesche (Panketaler)

    Touristisch sehr gut erschlossen, finden sehr viele Besucher den Weg auf den Pico Ruivo. Aber das tut dem Ganzen keinen Abbruch. Wenn man alleine sein will, muss man zum Sonnenaufgang starten. Man hat einen tollen Rundumblick, wenn die Wolken mitspielen. Wir hatten das Glück, dass die Wolkendecke um die 1400m aufhörte, man also über den Wolken gewandert ist.

    • 27. Juli 2019

  • DL1EKC

    Der höchste Berg Madeiras bietet grandiose Aussichten. Wer Glück hat, sieht auch mal ein Flugzeug unterhalb durchfliegen.

    • 26. Oktober 2019

  • SunnyKay☀️🚴‍♀️🐾

    Diese Wanderung muss man auf Madeira einfach machen!

    • 11. Februar 2017

  • Severin

    Von diesem Punkt sieht man die ganze Insel. Wunderschöne Aussicht!

    • 15. November 2017

  • Andreas

    Super Aussicht und am besten weiter unten starten, der der Aufstieg ist schon atemberaubende.

    • 22. August 2019

  • Amalie

    Wir hatten Glück mit den Wetter. Der Aufstieg war teilweise wolkenverhangen, doch oben schien die Sonne. Durch Wolkenlücken konnten wir ab und zu in die Gegend gucken.

    • 18. November 2019

  • Baste

    Herrlicher Weg, welcher sich meist auch über den Wolken befindet.
    An einem wolkigen Tag in Funchal, zeitig auf den Berg, bevor die Wolken gegen Nachmittag hochziehen

    • 30. Oktober 2017

  • Hunsbuckel

    Wenn es im Frühjahr auf der Insel neblig ist, dann kann man morgens die Sonne auf dem Pico Ruivo genießen. Erst gegen Mittag ziehen die Wolken dann nach oben. Also zeitig losgehen.

    • 21. Juli 2019

  • Baste

    Ein MUSS bei jedem Madeira Aufenthalt, welches sich immer wieder lohnen wird

    • 23. September 2017

  • Baste

    Eine absolutes MUSS bei jedem Madeira Aufenthalt

    • 23. September 2017

  • Paul77

    Höchster Punkt der Insel mit herrlicher Aussicht.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 2. September 2018

  • Karl

    Wunderschöne Tour mit herrlichen Tiefblicken, unbedingt die Abholung organisieren

    • 20. März 2019


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Pico Ruivo

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Mittelschwer
    02:17
    5,73 km
    2,5 km/h
    390 m
    390 m
  • Mittelschwer
    03:48
    8,43 km
    2,2 km/h
    660 m
    650 m
  • Mittelschwer
    00:32
    1,11 km
    2,1 km/h
    80 m
    80 m
  • Schwer
    07:39
    15,3 km
    2,0 km/h
    1 240 m
    1 240 m
  • Schwer
    06:20
    15,7 km
    2,5 km/h
    1 130 m
    1 140 m
  • Schwer
    08:16
    16,8 km
    2,0 km/h
    1 480 m
    1 480 m
Ort: Portugal

Informationen

  • Höhe1 920 m
  • Öffnungszeiten

    durchgehend geöffnet

Kontakt

  • Adresse
    Koordinaten 32° 45′ 31″ N, 16° 56′ 32″ W

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Nein
  • Barrierefrei
    Nein
  • Hundefreundlich
    Nein

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Portugal

Entdecken

Portugal

Pico Ruivo