komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Die komoot Experten für

Fahrradfahren in Stade

Pioneer für Fahrradfahren in Stade

1

27562

Jan D🚴‍♂️🚶‍♂️🙂👍Mehr über Pioneers

Experten für Fahrradfahren in Stade

  • 2

    24202

    Manfred Bargsten

  • 3

    13976

    Nancy 😗 🥾🚶‍♀️⛰ 🚴‍♀️

  • 4

    4802

    JR56

  • 5

    4311

    Siegfried LG

  • 6

    3573

    Teuto Radler

  • 7

    2671

    Rolli

  • 8

    2419

    Dirk

  • 9

    2383

    Melly

  • 10

    2340

    Lemmi alias Schlumpf

  • 11

    2328

    Dagmar

  • 12

    2134

    Derda Von Dort

  • 13

    2091

    Dörte

  • 14

    2016

    Jknord

  • 15

    1880

    Horst

  • 16

    1709

    Zero-One

  • 17

    1643

    Townie

  • 18

    1460

    Uli Buxbach

  • 19

    1367

    Torsten

  • 20

    1306

    SuSBuX

  • 21

    1271

    Pat2000

  • 22

    1197

    Dagmar Schulz

  • 23

    1084

    King Ralfi

  • 24

    1081

    Wale🚲🇨🇭🇲🇫🇪🇦🇮🇹🇱🇮🇱🇺🇩🇪🇦🇹

Beste Highlights in dieser Region

Schöne alte Bauernhäuser

Kornwindmühle "AMANDA"

Strecke entlang der Großen Rönne

Beste Fotos in dieser Region

Beste Tipps in dieser Region

Als Lüneburger war ich von der Altstadt in Stade begeistert. Stade trägt, genauso wie Lüneburg, völlig zu Recht den Titel Hansestadt. Wenn man die Geschichte der Stadt überfliegt, ist man erstaunt wieviel von historischen Häusern und sakralen Bauten übergeblieben ist. Der Alte Hafen ist imposanter als der Stint in Lüneburg, hat aber eine Gemeinsamkeit: Den alten Kran (funktioniert wie ein Hamsterrad).
Zwei historische Illustrationen habe ich hinzugefügt: 1. Aus dem Sachsenspiegel Staden 1492 (Blütezeit der Hanse) und Schwedenfestung Stada 1640 (30-J. Krieg). Quelle: Wikipedia
Bemerkenswert fand ich die neue Hafencity, nur kleiner als in Hamburg bekannte.

18

Tipp von Siegfried LG

Das Wahrzeichen von Stade - Kirche St. Cosmae
Die heutige Kirche St. Cosmae wurde als einschiffiger Saalbau mit Vierung, Vierungsarmen und rechteckigem Altarraum im 13. Jahrhundert errichtet. Wohl auch aus dieser Zeit stammt der gewaltige achteckige Vierungsturm, während die Kirche keinen Westturm erhielt. Vorgängerbauten der alten Ratskapelle können bis in die Zeit um 1000 zurückreichen.
Im 15. Jahrhundert wurde der Altarraum um Nebenräume erweitert, 1604 das Brauthaus angebaut. Im 17. Jahrhundert erhielt die Ostfassade eine neue dreigiebelige Front.
St. Cosmae brannte 1659 aus und erhielt eine neue, in Hamburg angefertigte, Ausstattung. Aus der Zeit davor stammen der St. Gertruden-Altar (um 1500), der aus der 1834 abgebrochenen Kirche St. Nicolai übernommen wurde, ein Kreuzigungsrelief (um 1580) und ein Kronleuchter. 1682-84 erhielt die Kirche ihren eindrucksvollen Turmhelm, der heute ein Wahrzeichen der Stadt ist. >>Neu: Turmführungen...
Bemerkenswert von der Ausstattung des 17. Jahrhunderts sind der Hauptaltar von Christian Precht (1677), Kanzel, Taufe und insbesondere die schmiedeeisernen Gitter an der Taufkapelle. Die Kirche wurde 1963-66 und insbesondere 1985-91 umfassend saniert. Dabei wurde auch ein Großteil des Außenmauerwerks erneuert.

15

Tipp von Der Heidjer Radler

Wer von Lühe die Elbe aufwärtsfährt, kommt an diesem neuen Leuchtturm vorbei. Ein technisches Highlight für die Seefahrt.

Ein neues Leuchtfeuer für die Elbe.
Die Richtfeuerlinie zwischen dem alten Unterfeuer Mielstack und dem Oberfeuer Somfletherwisch markiert das Fahrwasser durch den Elbbogen für die elbaufwärts fahrenden Schiffe nahe der Lühemündung bei Stade.

Die neuen Container- und Kreuzfahrtschiffe werden immer größer und größer, so dass die Richtfeuerlinie diesen gigantischen Höhen nicht mehr gewachsen war. Das historische Unterfeuer Mielstack musste deshalb einem moderneren und höheren Unterfeuer weichen.

Das neue Unterfeuer Somfletherwisch wurde auf einem tiefgegründeten Stahlbetonfundament neu errichtet. Der Leuchtturmschaft besteht aus einer Stahlkonstruktion mit einem Durchmesser von ca. 3 Meter. Die Laterne wurde in Anlehnung an historische Vorbilder neu errichtet.

Für Seebären: Das Richtfeuer hat eine Sichtweite von 12,3 Seemeilen und kennzeichnet die Kurslinie 136°. Die Kennung des Unterfeuers lautet "Iso 8s". Das bedeutet, dass das Feuer im Gleichtakt 8 Sekunden brennt, 4 Sekunden an, 4 Sekunden aus ...

Link:
dr-ing-binnewies.de/projekt/leuchtfeuer-sommerfletherwisch

15

Tipp von Siegfried LG