Routenplaner
29

Zytglogge (Zeitglockenturm) in Bern

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
40 von 43 Wanderern empfehlen das

Tips

  • Hans Künzler

    Einstein-Haus:

    Hinter der Sandsteinfassade an der Kramgasse 49, in einer kleinen Wohnung im 2. Stock, spielte sich wahrhaft Revolutionäres ab: Hier entwickelte Albert Einstein (1879–1955), damals Beamter am Amt für Geistiges Eigentum, um 1905 seine fünf wichtigsten, in Bern entstandenen wissenschaftlichen Arbeiten, unter anderem die Spezielle Relativitäts- und die Lichtquanten-Theorie. Hier ereigneten sich Quantensprünge in der modernen Physik!

    In der bescheidenen Wohnung, die der Albert Einstein-Gesellschaft seit 1977 gehört, lebte Einstein mit seiner Frau Mileva Maric und ihrem Sohn Hans Albert zwei Jahre lang. Sie wurde in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt, so dass man in die Lebenswelt des Gelehrtenpaares eintauchen kann, nicht zuletzt durch die zeitgenössischen Möbel und Gegenstände. Die Ausstellung im
    3. Stock informiert über Einsteins bahnbrechende Erkenntnisse, und ein 20-minütiges Video führt in sein Leben, Denken und Wirken ein.

  • Gabi

    Einfach toll durch Bern zu schlendern

  • Martin Li

    Bern ist immer eine Reise wert

  • Arno

    Im unteren Teil des Zytgologge befindet sich die astronomische Uhr

  • Arno

    ad. Bern:
    - 1191 als Zähringerstadt gegründet
    - ab 1218 freie Reichstadt
    - 1353 Beitritt Eidgenossenschaft
    - 1983 Altstadt von Bern - Weltkulturerbe UNESCO

  • Arno

    Zeitglockenturm mit Figurenspiel, erbaut 1530, ein Wahrzeichen von Bern. Sehenswert.

  • Roger

    Zytglogge

    Uhrturm mit astronomischer Uhr und Glockenspiel

    Der Zytglogge (berndt. Aussprache [ˈtsi(t)ˌklɔkə]; auch Zeitglockenturm) ist ein aus dem Mittelalter stammender Uhrturm mit bekannter astronomischer Uhr und Glockenspiel in der Stadt Bern, Schweiz.
    Zytglogge von der Kramgasse her (2006).Zytglogge von der Marktgasse her. Astronomische Uhr und Glockenspiel UhrwerkHans von Thann im Turmhelm
    Zwei Szenen des GlockenspielsLinks die Nordfassade mit Vespasienne und im Hintergrund Münsterturmspitze

    Geschichte

    Der mehrmals aufgestockte Wehrturm wurde als westlicher Abschluss der Hauptgasse der 1191 gegründeten Stadt Bern zwischen 1218 und 1220 erbaut. Mit jeder Stadterweiterung, die wegen der Lage der Berner Altstadt in der Aareschlaufe nur nach Westen erfolgen konnte, rückte der Turm mehr ins Stadtzentrum, verlor seine Funktion als Wehrturm und wurde danach anders genutzt. Vor dem grossen Stadtbrand 1405diente er als Gefängnis. Danach wurde er als Uhrturm – Zytgloggeturm oder kurz

  • Randonneur de Saxe

    Einmalig diese Altstadt mit ihren alten Renaissancebauten.

  • Höhe550 m