Routenplaner
116

Klettersteig zur Zugspitze

Bergtour-Highlight (Abschnitt)

Von komoot-Nutzern erstellt
48 von 50 Besuchern empfehlen das

Tips

  • Jürgen Hild

    Der Steig vom Zugspitzplatt hoch zur Zugspitze ist nicht wirklich schwierig und höchstens als ganz einfacher Klettersteig einzuordnen. Richtig geklettert werden muss an keiner Stelle, vielmehr muss man halt mal kurz Hand anlegen. Allerdings sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von Nöten. Im unteren Teil ist der Anstieg über das Schotterfeld unangenehm. Weiter oben geht es dann an Drahtseilen entlang, wobei der erfahrene Bergsportler diese nicht benötigen wird. Aber manch Unerfahrener oder Ängstliche wird über die Drahtseile sehr froh sein.
    Klar ist, dass viele Wanderer, die nur selten solche Wege begehen, die Schwierigkeiten ganz anders einschätzen. Trotzdem wird der Klettersteig auf der Skala von A bis F, als A-Klettersteig eingestuft und entspricht somit der einfachsten Kategorie.

  • Concze

    Auch wenn es viele "erfahrene" Sportler weglassen, Klettersteigset "unbedingt" mitnehmen. Sonst sehr gut machbar...

  • Walter

    Sehr hart , hier braucht ihr Kraft und Ausdauer. Aber es lohnt sich . Auf die Zugspitze zu Fuss das vergisst man nicht.

  • Dennis Müller

    Nach dem schwierigen Geröllfeld am Schneefernerhaus ein gut gesicherter, hochalpiner Klettersteig mit herrlicher Aussicht

  • Tobias Wolf

    Anfang Juni können Schneefelder den Klettersteig und deren Sicherungen recht unpässlich machen. Hier ist alpine Erfahrung absolut nötig.

  • A🚶🏽‍♂️L🚴🏼‍♂️E🏃🏽‍♂️X

    Steilster Abschnitt der Strecke durch das Reintal auf den Zugspitzgipfel. Für den unteren Schotterabschnitt sind Wanderstöcke das wichtigste Utensil. Im oberen Teil sind die Seilversicherungen hilfreich. Der Abschnitt ist nicht schwierig, aber eben anstrengend. Da man aber das Ziel vor Augen hat, kann man man hier die letzten Körner getrost verbrauchen. Blicke zurück auf das Zugspitzplatt sind bei guter Sicht sehr lohnenswert!

  • Schlafwanderer

    Erinnert etwas an eine Mondlandschaft

  • Distanz1,81 km
  • Bergauf390 m
  • Bergab10 m