Routenplaner
30

Zwölferhorn

Bergtour-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
13 von 14 Besuchern empfehlen das

Tips

  • Kressi

    grandioses 360°-Panorama inkl. Blick auf den Dachstein

  • Klaus

    Derzeit (Sommer 2020) wird die Seilbahn komplett erneuert (Stützen, Seile etc.), daher ist ein Auf-/Abstieg vorwiegend nur per pedes möglich. Tlw. gibt es Einschränkungen durch (zeitlich begrenzte) Wegsperren infolge Bauarbeiten und Steinschlag.
    Der Weg führt von St. GILGEN tlw. auf bzw. in Anlehnung an die Skipiste/Skiweg hinauf zur Mittelstation (BARTL-, LÄRCHEN-Hütte) und von dort weiter am Grat entlang mit atemberaubenden Ausblicken auf den WOLFGANGSEE. Vorbei am ELFERSTEIN bis zum Gipfelkreuz (ein wenig versteckt hinter den Häusern). Talwärts ging’s dann bis zur Mittelstation auf der Skipiste und danach am Aufstiegsweg.
    Fazit: eine lohnende Wanderung; mit knapp 1.000Hm aber für so manchen bereits ein wenig fordernd.

  • Klaus

    Derzeit (Sommer 2020) wird die Seilbahn komplett erneuert (Stützen, Seile etc.), daher ist ein Auf-/Abstieg vorwiegend nur per pedes möglich. Tlw. gibt es Einschränkungen durch (zeitlich begrenzte) Wegsperren infolge Bauarbeiten und Steinschlag.
    Der Weg führt von St. GILGEN tlw. auf bzw. in Anlehnung an die Skipiste/Skiweg hinauf zur Mittelstation (BARTL-, LÄRCHEN-Hütte) und von dort weiter am Grat entlang mit atemberaubenden Ausblicken auf den WOLFGANGSEE. Vorbei am ELFERSTEIN bis zum Gipfelkreuz (ein wenig versteckt hinter den Häusern). Talwärts ging’s dann bis zur Mittelstation auf der Skipiste und danach am Aufstiegsweg.
    Fazit: eine lohnende Wanderung; mit knapp 1.000Hm aber für so manchen bereits ein wenig fordernd.

  • Klaus

    Derzeit (Sommer 2020) wird die Seilbahn komplett erneuert (Stützen, Seile etc.), daher ist ein Auf-/Abstieg vorwiegend nur per pedes möglich. Tlw. gibt es Einschränkungen durch (zeitlich begrenzte) Wegsperren infolge Bauarbeiten und Steinschlag.
    Der Weg führt von St. GILGEN tlw. auf bzw. in Anlehnung an die Skipiste/Skiweg hinauf zur Mittelstation (BARTL-, LÄRCHEN-Hütte) und von dort weiter am Grat entlang mit atemberaubenden Ausblicken auf den WOLFGANGSEE. Vorbei am ELFERSTEIN bis zum Gipfelkreuz (ein wenig versteckt hinter den Häusern). Talwärts ging’s dann bis zur Mittelstation auf der Skipiste und danach am Aufstiegsweg.
    Fazit: eine lohnende Wanderung; mit knapp 1.000Hm aber für so manchen bereits ein wenig fordernd.

  • Klaus

    Derzeit (Sommer 2020) wird die Seilbahn komplett erneuert (Stützen, Seile etc.), daher ist ein Auf-/Abstieg vorwiegend nur per pedes möglich. Tlw. gibt es Einschränkungen durch (zeitlich begrenzte) Wegsperren infolge Bauarbeiten und Steinschlag.
    Der Weg führt von St. GILGEN tlw. auf bzw. in Anlehnung an die Skipiste/Skiweg hinauf zur Mittelstation (BARTL-, LÄRCHEN-Hütte) und von dort weiter am Grat entlang mit atemberaubenden Ausblicken auf den WOLFGANGSEE. Vorbei am ELFERSTEIN bis zum Gipfelkreuz (ein wenig versteckt hinter den Häusern). Talwärts ging’s dann bis zur Mittelstation auf der Skipiste und danach am Aufstiegsweg.
    Fazit: eine lohnende Wanderung; mit knapp 1.000Hm aber für so manchen bereits ein wenig fordernd.

  • Höhe1 560 m