Routenplaner
174

Kanadiersteg

Wander-Highlight

Empfohlen von 141 von 154 Wanderern

Tips

  • Jochen

    Eine Holzbrücke führt hier über die Wutach hinüber - so kann man z.B. eine Wutachschluchtwanderung mit einer Gauchachschluchtwanderung kombinieren.

  • Fred & Andrea 💕

    Der gedeckte Kanadiersteg bildet den Abschluss der mittleren Wutachschlucht und wurde 1976 von kanadischen Pionieren erbaut. Er führt von der Gauchachmündung zum südlich gegenüber liegenden hohen Bergsporn mit der ehemaligen Spornburg Hörnle.Nach dem Kanadiersteg folgt die wunderschöne Gauchachmündung, die zum Verweilen einläd.

  • MarMax

    Gedeckte Brücke über die Wutach

  • The Walking Dad

    Die Gauchachschlucht, die kleine Schwester der Wutachschlucht, ist zwar kein Geheimtip, wird aber nicht so häufig besucht und ist auch an schönen Tagen kaum überlaufen. Die Gauchach entspringt südlich von Oberbränd, fließt bei Dittishausen und an Döggingen vorbei und mündet oberhalb der Wutachmühle in die Wutach. Die eigentliche "Gauchachschlucht" beginnt aber erst unterhalb von Döggingen, wo sich der Bach tief in das harte Muschelkalkgestein gefressen hat.

  • Stephan Giehl

    Schönes Fotomotiv (vor allem im Herbst und im Winter)

  • exploremyforest

    Der Angelpunkt zwischen der Wutachschlucht Richtung Schattenmühle, der Gauchachschlucht und der Wutachmühle. Hier trifft sich jeder und orientiert sich neu. In die Gauchach und Richtung Tränkebach / Engeschlucht oder doch lieber Wutachschlucht? Das überlasse ich euch ;)

  • Hunsbuckel

    Der Kanadiersteg führt vom Weg des Schluchtensteigs zur Gauchachmündung.
    Dort bietet ein weites Areal mit Baumstümpfen und Totholz eine gute Gelegenheit zum Verweilen, das sogar von der Sonne erreicht werden kann.

  • Phillinger

    Hier mündet die Gauchach in die Wutach

  • Daniel

    Die Wutachschlucht bietet für Jung und Alt ein unvergessliches Wandererlebnis. Sie liegt im Herzen des größten deutschen Naturparks - im Naturpark Südschwarzwald. Die Wutachschlucht wird nicht umsonst der größte Canyon Deutschlands genannt. Denn während der Tour durch die 60 bis 170 Meter tiefe Schlucht, kommen wir vorbei an rauschenden Wasserfällen, zerklüfteten Täler, abenteuerlichen Wildflüssen und stoßen auf die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt.

  • Phillinger

    Hier mündet die Gauchach in die Wutach, direkt neben dem Kanadiersteg

  • Stephan Giehl

    Abzweig zu Wutach. Schön gelegener Wort zum Start der Schluchtenwanderungen

  • Thomas

    Tolle Brücke. Hier fließen Gauchach und Wutach zusammen und man erkennt dies wunderbar von der Brücke aus.

  • Hobelino

    Direkt neben einer Holzbrücke gelegen ist diese Flussmündung ein wirklich toller Ort für eine Rast. Wir haben uns dort abgekühlt und das Wasserrauschen genossen.

  • mimi77

    Immer wieder schön! Gerade im Frühling und Herbst wunderschön!

  • OLAF

    Schön angelegte Brücke als Übergang zur Gauchachachlucht- der weniger überlaufenen, aber teilweise ordentlich bergauf führenden "Schwester".

  • Höhe630 m