Routenplaner
2

Christuskirche

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 15 von 19 Fahrradfahrern

Tips

  • Markus

    Von 1896 bis 1900 wurde die evangelische Christuskirche von den zwei Architekten Robert Curjel und Karl Moser am Mühlburger Tor und somit dem Beginn der Weststadt erbaut. Wie der Großteil aller Bronzeglocken in Deutschland wurden auch jene der Christuskirche im Zweiten Weltkrieg für Rüstungszwecke eingeschmolzen. Direkt nach Ende des Krieges begann man mit dem Wiederaufbau der Kirche und in den Jahren 1985 bis 1988 wurde dann auch der ursprüngliche Turmhelm wieder rekonstruiert.

  • Uwe.Reiter

    Markante Kirche am Mühlburger Tor, von weithin sichtbar, sogar vom alten Flughafen

  • Scout Jens

    Die ersten Planungen zum Kirchenbau gehen auf die Jahre 1888 bis 1892 zurück. Nach einem Architekturwettbewerb erhielten Curjel und Moser den Auftrag zur Ausführung, für die sie jedoch zunächst ihren Wettbewerbsentwurf weiter überarbeiteten. Die Kirche wurde am 14. Oktober 1900 geweiht.Während des Zweiten Weltkriegs, im Juni 1942, mussten die Kirchenglocken der Kirche abgegeben werden, um für Rüstungszwecke eingeschmolzen zu werden – wie der Großteil aller bronzenen Glocken in Deutschland.Die Christuskirche selbst wurde im Zweiten Weltkrieg durch Luftangriffe schwer beschädigt, zuerst in der Bombennacht vom 2. auf den 3. September 1942 beim Großangriff auf Karlsruhe und ein zweites Mal vom 4. auf den 5. Dezember 1944. Hierbei kam es neben großen Schäden an Fenstern und Gewölben zu Schäden an der Rosette des Fronteingangs. Sofort nach Ende des Krieges begann man mit dem Wiederaufbau der Kirche. In den Jahren 1985 bis 1988 wurde dann auch der ursprüngliche Turmhelm rekonstruiert.Seit 2011 befindet sich ein Nagelkreuz von Coventry in der Kirche.

  • Höhe170 m