Routenplaner
40

Klausenbergkapelle Abenheim

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
41 von 44 Wanderern empfehlen das

Tips

  • Karin

    leider ist die Kapelle sehr selten offen!

  • Biitii 105

    Die Kapelle wurde erstmals 975 erwähnt. 1298 stand dort eine Klause. Mehrfach wurde die Kapelle zerstört und wieder aufgebaut. 1720 erfolgte ein Neubau im spätgotischen Stil, so wie er heute noch existiert.
    Quelle: Prospekt des Heimatvereins Abenheim

  • Pete

    Die Kapelle passt sehr gut in die Weinberge. Leider war sie verschlossen.Die Bänke davor dienen aber als Rastplatz mit Blick auf Abenheim

  • Herbert Picker

    Die Kapelle von weit her sichtbar und von der Kapelle hat man einen wunderbaren Rundblick auf den Wonnegau

  • Höhe130 m