Routenplaner
64

Falkenhaus

Wander-Highlight

Empfohlen von 79 von 87 Wanderern

Tips

  • Eleion

    Das »Haus zum Falken« im Herzen der Stadt am Marktplatz 9 beherbergt die zentrale Stadtbücherei und die Touristen-Information mit Ticket Service der Stadt Würzburg. Nachdem die Stadt Würzburg das prächtige Gebäude 1939 erwarb, brannte es beim Bombenangriff am 16. März 1945 komplett aus und wurde daraufhin bis 1952 restauriert – die mittels Fotos nachgebildete Rokokofassade gilt heute als eine der schönsten in ganz Süddeutschland.Im Mittelalter war das Falkenhaus der Wohnsitz des Dompfarrers, 1735 beheimatete es den Gastwirt Franz Thomas Meißner und seine Frau. Nach dessen Tod ließ die Witwe 1751 die Fassade mit der prächtigen Rokoko-Stuckdekoration von wandernden Stuckateuren aus Oberbayern versehen.

  • Oliver

    Am Platz des heutigen Falkenhauses befand sich im Mittelalter der Wohnsitz des Dompfarrers. 1735 ging das Haus in den Besitz des Gastwirts Franz Thomas Meißner über. Meißners Witwe Barbara ließ 1751 die Fassade mit der prächtigen Rokoko-Stuckdekoration von wandernden Stuckateuren aus Oberbayern versehen. Die Fassade des Falkenhauses mit den originell geschweiften Giebeln gehört zu den schönsten Rokokofassaden in ganz Süddeutschland.

    1939 erwarb die Stadt Würzburg das Falkenhaus. Beim Luftangriff auf Würzburg am 16. März 1945 brannte das Falkenhaus-Gebäude völlig aus, Teile der Fassade stürzten ein. Der Wiederaufbau nach alten Fotografien zog sich bis über die Mitte der 50er Jahre hin. Seit 1952 beherbergt das Falkenhaus die Tourist Information mit Ticket Service und die Stadtbücherei.

  • Andreas Seifert

    Das Falkenhaus, auch „Haus zum Falken“ genannt, ist ein Gebäude am Marktplatz in der Innenstadt Würzburgs (Bayern). Es wurde Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut, dann 1735 vom Gastwirt Franz Thomas Meißner aufgekauft und als Gasthaus genutzt. Meißners Witwe ließ 1751 die dreigiebelige Rokoko-Fassade errichten. Bis ins 19. Jahrhundert beherbergte das dreigeschossige Falkenhaus Würzburgs einzigen Konzert- und Tanzsaal.

  • Gerd

    Einst Gasthaus, erhielt eine üppige Stuckdekoration im Jahre 1751; heute Touristinformation und Stadtbücherei.

  • Gecko

    eine wunderschöne Stadt mit viele Möglichkeiten und Highlites

  • Miaz

    Sehr sehenswert - und perfekt reasturiert. Weil es uns letztens in der Würzburger Altstadt so gut gefallen hatte, waren wir gestern noch einmal dort. Über 30 Jahre bin ich nur vorbeigefahren - und dann sind wir innerhalb von 3 Wochen 2x in der Altstadt... :)
    Ein Foto vom Falkenhaus musste natürlich auch gemacht werden.

  • Höhe180 m