Routenplaner
250

Burgruine Königstein

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 320 von 323 Wanderern

Tips

  • Vanessa Kopp

    Die Burg Königstein wurde vermutlich im 11. Jahrhundert erbaut und diente der Si­che­rung der wich­ti­gen Reichs­stra­ße zwischen Frank­furt und Köln. Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Burg von den Franzosen zerstört und ist seitdem eine Ruine. Die imposante Burg ist eine der größten Festungsanlagen Deutschlands. Von hier hast du einen fantastischen Ausblick über die Rhein-Main-Ebe­ne und in die Tau­nus­wäl­der.

    In den Sommermonaten ist die Burg täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Von November bis Februar steht die Ruine den Besuchern nur samstags und sonntags offen. Der Eintritt beträgt drei Euro. Jedes Jahr zu Christi Himmelfahrt findet ein großes Ritterturnier auf der Burg statt.

  • Jonas Wind

    Wahnsinns Ausblick, immer wechselnde Ausstellungen und eine sehr imposante Burg.

    Öffnungszeiten & Preise:

    April - Oktober 9 - 18 Uhr
    Erwachsene: 2,00
    Ermäßigt: 1,50 €

    November - März 9 - 17 Uhr
    Erwachsene: 2,00
    Ermäßigt: 1,50 €

  • Pete_Ghostrider

    Eindrucksvolle große Burgruine auf einem Hügel gelegen, mit tollen Ausblicken. Hier finden auch Ritterspiele/Mittelalterfeste statt.

  • Coloco

    Burg Königstein / Hessen Blick über die Stadt

  • Wanderfee

    Auf der Burg hat man einen sehr schönen Ausblick auf Königstein

  • Hunsbuckel

    Beeindruckende Burgruine, die sich über der Stadt Königstein erhebt. Der Eintritt ist passabel für die umfangreiche Burganlage, die man auf verschiedenen Wegen begehen kann. Vom Turm hat man einen tollen Rundumblick über den Taunus und Frankfurt.

  • TomJ

    Sehr schöne und große Burganlage. ein Besuch, besonders mit Kindern, lohnt sich auf jeden Fall

  • EF_Edi_EF

    Wunderschöner Ort, ein weiteres Highlight war die letzten Jahre das Ritterfest in der Burg.

  • Erni

    Der Lageplan, den man am Eingang bekommt, passt sehr gut zu den kleinen Bronzetafeln an den Gebäudeteilen. So kann man sich gut orientieren. Der Bergfried ist begehbar und bietet einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung. Unter der Burg gibt es einige frei begehbare, aber unbeleuchtete Keller und Gänge. Da lohnt sich eine Taschenlampe. Lohnt sich.

  • Höhe460 m