Routenplaner
69

Obersee

Wander-Highlight

Empfohlen von 137 von 141 Wanderern

Tips

  • daha

    Der Obersee (wie der Unter- bzw. Mittelsee) entstand mit Ende des Braunkohletagebaus so um 1965 und gehört zu der Ville-Seen-Platte in Brühl.

  • HeJi

    Eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt mit wunderbarer Ruhe

  • Jo

    Unter -, Mittel- und Obersee Ville ist eine Kette von drei nur durch schmale Dämme voneinander getrennten Seen in der großen Wald-Seen-Landschaft der Ville. Sie gehören zur Folgelandschaft des frühen Braunkohleabbaus vom Ende des 19. bis zur Mitte des 20 Jahrhunderts, der noch heute das gesamte Gebiet prägt. So stehen auch die umliegenden, forstlich genutzten Laub- und Laubmischwälder auf rekultiviertem Grund, erkennbar an den vielen Gehölzarten, darunter viele Einheimische, aber auch Kiefern, Robinien und Roteichen in wenigen Altersklassen. Die Seen stellen Restlöcher dar, die sich mit dem Wiederanstieg des Grundwassers mit Wasser gefüllt haben und ihrer weiteren Entwicklung weitgehend überlassen werden. Seit der forstlichen Rekultivierung ab 1925 sind sie von Wald umgeben, der den Nährstoffeintrag von außen mindert, was der Artenvielfalt sehr zugute kommt.

    NRW-weit bedeutend, aber für den Besucher weitgehend verborgen, sind die Rasen aus Armleuchteralgen (sog. Characeenrasen), die von den drei mesotrophen Gewässern vor allem der Untersee enthält. Leichter zu sehen ist die Vielfalt an Ufer- und Wasserpflanzen mit großen Schilfgürten und ausgedehnten Schwimmblattbeständen aus Laichkräutern, Teich- und Seerosen. Sie ziehen eine Vielzahl von selten gewordenen Libellen an, was zu der herausragenden Artenvielfalt von bis zu 32 Arten führt.

    Quelle: natur-erleben-nrw.de

  • Rainer

    Am Zielpunkt ist der Waldbiergarten "Zum Einhorn"

  • wruether

    Gut zu erreichen mit der Bahn. Bahnhof Erftstadt-Liblar ist ein sehr schöner Startpunkt.

  • Höhe160 m