Routenplaner
4

Der Esel

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

Empfohlen von 165 von 183 Rennradfahrern

Tips

  • Martin Donat

    Warum heißt das hier „am Esel“? Die Antwort lautet: Hier war früher nicht diese schöne Straße, sondern ein steiler Pfad, den die Fuhrleute hoch mussten. Der Weg war so steil, dass hier immer ein Esel bereitstehen musste, der den Fuhrwerken vorgespannt wurde, weil sie sonst hier nicht hoch kamen. Außerdem wartete hier immer ein gesattelter Esel für den Fall, dass die Freifrau von Nesselrode Lust verspürte, den Wald aufzusuchen.

    Heute ist hier eine Straße, die sich – fürs Ruhrgebiet durchaus bemerkenswert – in Serpentinen nach oben windet. Keine unmenschliche Herausforderung aber durchaus eine schöne Abwechslung ;)

  • Andreas Platzl

    Kurz aber dafür heftig. In nur zwei Kehrtwenden werden deine Oberschenkel hier ordentlich gefordert.

  • Radi

    Schöner Anstieg auf Serpentinen

  • Oliver

    Macht aber auch bergab spaß.......... ;-)

  • Nici He

    Super um mal einen kleinen Berg zu trainieren, noch besser wenn man oben angekommen ist :)

  • MRT

    Wenn du deine Beine trainieren willst, dann ist der Weg von Kettwig Richtung Süden deiner! Schon gut steil und auch nicht gerade kurz - ich empfehle das 3x pro Tour zu machen, dann schäfts sich Nachts noch besser! :-) :-) :-)

  • Radler07

    Nun Sprint, aber ja quäl dich

  • Urug Sigil

    Guter Platz zum Training für 3-4 Minutenanstiege.

  • Ben

    klassischer Rennradanstieg, der sich sportlich befahren lässt

  • Urug Sigil

    Gerade wenn man wie ich dort erst gegen Ende der Tour ankommt nochmal nette 9% um den Rest Glykogen aus den Muskeln zu quetschen oder wie in meinem Fall sich wegen zu wenig Essen unterwegs an die Grenze des Aufgebens zu bringen.Als Nachteil empfinde ich den nicht so gut gepflasterten Radweg und die alternativ enge kurvige Straße, also eher zweischneidig das Ding.

  • Radler07

    Gutfahrbar und die Breite ermöglich den schnelleren auch mal ein Überholen.

  • Urug Sigil

    Doppeltes Highlight. Das Highlight "Der Esel" beschreibt quasi den gleichen Abschnitt.

  • Kevin

    Tolle Auffahrt, runtera hat es auch Spaß

  • Michelangelo

    Entweder als schöne Abfahrt in Richtung Kettwig und Pause dort oder als kleine Bergetappe in Richtung Ratingen/ Düsseldorf.
    Alleine ist man hier jedoch selten :-)

  • Jumpas

    Der Esel lohnt sich immer

  • Björn

    Die Kehren machen rauf und runter gleichermaßen Spaß!

  • Distanz1,10 km
  • Bergauf60 m
  • Bergab0 m