Routenplaner
379

Zeche Zollverein

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 753 von 804 Fahrradfahrern

Tips

  • Bernd Sagurna

    Hier bekommt man einen guten Eindruck wie es im Ruhrpott zur Zeit des Kohleabbaus zuging – beeindruckend. Sollte man sich unbedingt anschauen!

  • ROBERT, mit dem Rad & Hund durchs Land.

    Die Zeche Zollverein war ein von 1851 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen.
    Sie ist heute ein Architektur- und Industriedenkmal. Gemeinsam mit der unmittelbar benachbarten Kokerei Zollverein gehören die Schachtanlagen 12 und 1/2/8 der Zeche seit 2001 zum Welterbe der UNESCO. Zollverein ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur.

  • Faxenmacher

    Geschichtsträchtiger Startpunkt für Rundtouren in alle Himmelsrichtungen auf autofreien Wegen

  • ROBERT, mit dem Rad & Hund durchs Land.

    Die Zeche Zollverein war ein von 1851 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen.
    Sie ist heute ein Architektur- und Industriedenkmal. Gemeinsam mit der unmittelbar benachbarten Kokerei Zollverein gehören die Schachtanlagen 12 und 1/2/8 der Zeche seit 2001 zum Welterbe der UNESCO. Zollverein ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur.

  • Radler07

    Die Arbeitsanzüge von einst sind heute verschwunden der Dreck der Kohle auch.
    Heute kommen Familien um die Schönheit der alten Arbeitsstätte zu bestauen, eventuell ist Opa dabei der von einst erzählt.

  • Henner

    Riesiges Gebiet der alten Zeche und Kokerei Zollverein. Wer sich für die Arbeit zur Betriebszeit interessiert, geht entweder ins Museum oder lässt sich durch die Katakomben führen.

  • Manfred

    Zeit für das Museum einplanen , lohnt sich ( wechselnde Ausstellungen ) zollverein.de

  • casterix

    Die Zeche Zollverein war ein von 1851 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen.
    Sie ist heute ein Architektur- und Industriedenkmal. Gemeinsam mit der unmittelbar benachbarten Kokerei Zollverein gehören die Schachtanlagen 12 und 1/2/8 der Zeche seit 2001 zum Welterbe der UNESCO. Zollverein ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur. (Quelle: Wikipedia)

  • Radler07

    Das Weltkulturerbe lohnt immer egal ob zu Fuß oder mit dem Rad.

  • Mosmas

    Absolut sehenswerte Industriedenkmäler mit dem Red Dot Design Museum, dem Ruhrmuseum, dem vermutlich schönsten Förderturm der Welt, bauhausartiger Architektur und der imposanten Kulisse der Kokerei Zollverein. Mehrere Cafés laden zum Verweilen.

  • Ruth Espunkt

    Ruth
    wir sind von Mülheim aus mit dem Rad durch schöne Parklandschaften und später über die Bahntrasse bis zur Zeche Zollverein gefahren. Unterwegs gibt es einen See mit einem schönen Radfahrersafe und unbedingt sollte man sich vor Ort das Möbelloft ansehen. Wir fahren bestimmt noch einmal dorthin. Hat uns alles sehr gut gefallen

  • Peter K

    Jede Menge Bewegung

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Peter K

    Leichte Tour auf Bahntrasse.Jedemenge Motieve

  • ROBERT, mit dem Rad & Hund durchs Land.

    Zollverein lohnt sich schon anzuschaun

  • Michael

    Empehlung: Führung Zeche bzw. Kokerei Zollverein. Es lohnt sich.

  • 3xP

    Top, wenn Wetter schön...

  • Radler07

    Industrie Kultur und Weltkulturerbe.
    Komm vorbei und siehe was hier entstanden ist.

  • TheLintorfer

    Zeche Zollverein, Kultig und immer mehr verkommen ...

  • Sebastian

    Zollverein muss man mal gesehen haben. Ich empfehle die Kombi Führung Zeche und Kokerei

  • FRED

    Kultur Ruhrgebiet ein muß man gesehenhaben

  • ticon

    Auf Zollverein ist immer etwas los. Wenn nichts los ist, lohnt sich das Ruhrmuseum.

  • Thorsten G

    Das Weltkulturerbe Zollverein in Essen. Ein großes Highlight im Ruhrgebiet. Einfach mal vorbei kommen und stauen.

  • Thorsten G

    Vorbei kommen und und stauen.

  • Heike

    Es gibt viel zu sehen u.d der Biergarten am Casino lädt zum Verweilen ein.

  • Höhe110 m