Routenplaner
27

Hölzerne Brücke über den Nottekanal

Fahrrad-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
84 von 98 Fahrradfahrern empfehlen das

Tips

  • Anette

    Die von Anfang an mit Staustufen ausgebaute Notte wurde, wie seinerzeit üblich, als kanalisierte Notte bezeichnet. Daraus ist irrigerweise ein Nottekanal geworden.
    Die staugeregelte Notte hatte früher eine erhebliche Bedeutung für die Versorgung Berlins mit landwirtschaftlichen Produkten und Baustoffen. So erfolgte der Transport der Sperenberger Gipssteine, aber auch der Produkte zahlreicher Ziegeleien und Kiesgruben auf dem Wasserweg.
    Quelle und weitere Infos: Wikipedia

  • radlerjuergen

    Die Notte ist ein Nebenfluß der Dahme. Sie entspringt südlich von Sperenberge und mündet bei Königs Wusterhausen in die Dahme. Die Notte war die erste längere, von Menschen schiffbar gemachte Wasserstraße in der Mark Brandenburg. Der erste Ausbau erfolgte unter Kurfürst Joachim II. um 1568.

  • Krauter

    die Brücke ist sehr schön gemacht

  • Taximichl

    Zu jeder Jahreszeit ein schöner Platz zum fotografieren!

  • Höhe70 m