Routenplaner
8

Grabstätte der Gräfin Juliane, bei Bückeburg

Fahrrad-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
22 von 26 Fahrradfahrern empfehlen das

Tips

  • HHIS

    PIIS MANIBUS JULIAE ET ULRICAE SACRUM
    Den frommen Seelen Julia(ne)s und Ulrikes geweiht
    So steht es auf der runden Tafel über dem Eingang.
    Juliane war früh (1787) Witwe geworden. Das Grabmal
    ihres heimlichen Geliebten, des gräflichen Oberforstmeisters
    Clemens August von Kaas(1760-1832), befindet sich an sehr
versteckter Stelle im Schaumburger Wald, aus Schicklichkeit 
natürlich mehrere km entfernt von Julianes Grab (mit von Kaas,
ihrem Angestellten, hatte sie zwei uneheliche Söhne, die heimlich 
in Paris geboren wurden; sie fuhr zur Geburt jedesmal angeblich
zur einer Badekur nach Frankreich

  • Höhe50 m