Routenplaner
32

Strande, Badestrand

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 48 von 50 Fahrradfahrern

Tips

  • FMali

    Tolle Aussicht auf das Strandleben und die Segler

  • AndiT

    Ein schöner kleiner Strandabschnitt 😊

  • HamiHH

    Schöner Strand, Blick auf Schilksee und die Kieler Bucht.

  • marion

    1€ Kurtaxe pro Person am Automaten bezahlen

  • Martin auf Kettler

    sauber und ordentlich. Allerdings ließ der "Kaiser" einen unserer Akkus nur gegen ein Entgeld teilaufladen - obwohl wir dort für 20€ verzehrt haben. Der "Flammkuchen" ist lecker - nur der Teig mit ca 2mm doch recht dünn..

  • JR56

    Zum Gemeindegebiet Strande gehören zwei Naturstrände. Der kurabgabepflichtige Badestrand befindet sich an der Strandstraße mit einer Sandfläche von 12.000m² und einer Wasserlinie von ca. 345m. Dieser Abschnitt wird von Ostern bis Ende Oktober durch den örtlichen Bauhof grundgereinigt und bewirtschaftet. Drei Eingangstreppen ebnen den Weg ins flach abfallende Wasser. Regelmäßige Wasseranalysen von 2011 - 2016 ergaben am Badestrand, dass wir eine exzellente Wasser- und Badewasserqualität haben. Ab 1. Mai kennzeichnen Bojen den Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, wobei auch eine Schwimminsel verankert ist. Von Juni bis September bewacht die DRK-Wasserwacht diesen Abschnitt. Zugelassen sind hier private und gewerbliche Strandkörbe. Ein Strandranger kontrolliert regelmäßig die Einhaltung der Strandsatzung. Neben öffentlichen Toiletten, Spielgeräten für Kinder und freiem WLAN, sorgen ein nahe gelegener Kaufmann und diverse Strandbistros für eine hervorragende Infrastruktur am Strand. Die Strandbistros "Bruno" und "Das Kaiser" halten Leihstrandkörbe vor. Ein zweiter Naturstrand befindet sich westlich des Hafens in Richtung Schilksee. Dieser schmalere Abschnitt hat eine Sandfläche von 4.500m² und eine Uferlinie von ca. 200m. Dieser Strand wird nicht bewirtschaftet und ist daher frei nutzbar.strande.de/58

  • lblemgo

    Eine sehr schöne Runde. Die Steilküste über der Ostsee ist großartig. Allerdings stellte sich der empfohlene Küstenrandweg zumindest zwischen Surenberg und Stohl als überwiegend ungeeignet fürs Fahrrad heraus. Je Pfade sind zu schmal, es gibt steile Treppen etc.

  • FMali

    Immer einen Besuch wert, tolle Motive.

  • Höhe0 m