Wanderung durch die Partnachklamm – wandern an der Zugspitze

Mittelschwer
03:40
10,3 km
2,8 km/h
500 m
500 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenbeschreibung

Unterhalb des Wettersteinmassivs hat sich die Partnach eine tiefe Schneise in den harten Kalkstein geschnitten. Auf einer Strecke von fast 700 Meter hat das türkisgrüne Wasser eine über 80 Meter tiefe Schlucht geschaffen. Während der Wildbach außerhalb der Klamm friedlich durch offene Tallandschaften fließt, tost und rauscht er zwischen den Felsenwänden. Einst wurden durch die enge Klamm Baumstämme transportiert. Im Winter schlugen dazu Waldarbeiter die Bäume in den höher gelegenen Tallagen. Zur Schneeschmelze stieß man die Stämme ins rauschende Wasser. Auf ihrem Weg nach Garmisch-Partenkirchen vekeilten sich immer wieder Baumstämme zwischen den engen Felsen. Todesmutige Waldarbeiter kletterten an den Wänden herab, um den Bachlauf wieder freizugeben. Vor dem Eingang zur Klamm erinnert ein Kreuz an die Menschen, die bei dieser gefährlichen Arbeit ihr Leben lassen mussten. Am Anfang des 20. Jahrhunderts interessierten sich die ersten Urlaubsgäste für die wildromantische Partnachklamm. Um allen Unfällen vorzubeugen, wurde die Klamm im Jahre 1912 touristisch erschlossen. Der abenteuerliche Holzbohlenweg wurde abgebaut und an seiner Stelle entstand ein steinerner Pfad mitten durch die Felswand. Der Wanderweg führt wenige Meter oberhalb des Wassers durch die einzigartige Schlucht und bietet dir herrliche Aussichten auf die beeindruckenden Felswände. Dank hervorragender Geländer ist der Weg auch gut für Kinder geeignet. Mit einem Kinderwagen könntest du auf dem schmalen Pfad allerdings Probleme bekommen. Da es tief unten in der Klamm sogar im Hochsommer feucht und kühl sein kann, sind rutschfeste Wanderschuhe und warme Kleidung Pflicht. Die Partnachklamm kann sogar im Winter begangen werden. Dann erwarten dich hier dramatische Gebilde aus Eiszapfen und Schneewehen. Unsere Tour führt dich von Garmisch-Partenkirchen aus direkt hinein in die Partnachklamm. Durch die Klamm steigst du auf zum Berggasthof Eckbauer. Von dort aus wanderst du durch lichte Bergwälder hinab ins Tal. Besonderes Highlight für Kinder: Vom Olympiastadion fahren regelmäßig kleine Kutschen hinauf zur Klamm. Außerdem fährt die älteste Kleinkabinenbahn der Welt mitten durch das schmale Tal. Nach der Besichtigung kannst du damit vom Gasthaus Graseck zurück zum Eingang der Partnachklamm fahren.

Deine Wanderung durch die Partnachklamm beginnt am Olympia-Skistadion in Garmisch-Partenkirchen. Du wanderst am Ufer der Partnach entlang in Richtung Klamm. Zunächst ist das Tal noch breiter und der Weg führt dich an den vereinzelten Häusern des Ortsteils Wildenau vorbei. Hier stehen auch die Kutschen bereit, mit denen du bis zum Eingang der Klamm fahren kannst. Nach der Talstation der Graseckbahn wird die Schlucht zusehends schmaler und kurz darauf erreichst du den Eingang zur Klamm. Du folgst dem spannenden, aber hervorragend ausgebauten Wanderweg mitten durch die Felsen. Dramatisch ragen die Wände zu beiden Seiten der Schlucht auf und donnernd und tosend rauscht das türkisfarbene Wasser hindurch. Während du diesen einmaligen Ort bewunderst, vergeht die Zeit wie im Fluge. Am Ende der Klamm führt dich ein Weg hinauf zur Wettersteinalm und zum Gasthof Graseck. Wenn du möchtest, kannst du hier in die Seilbahn springen und die Tour etwas abkürzen. Ansonsten steigst du durch den Bergwald auf bis zum Alpengasthof Eckbauer. Hier öffnet sich der Wald und du genießt einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden Berge. Nach einer kurzen Rast geht es durch den idyllischen Wald hinab zum Ausgangspunkt deiner Wanderung.


Tourenverlauf

KainzenbadAnfahrt

Bahnhof
753 m
© OSM

Farchanter Alm

Wander-Highlight

2,19 km
© OSM

Wasserfall Partnachklamm

Wander-Highlight

2,47 km
© OSM

Partnachklamm

Wander-Highlight (Abschnitt)

6,74 km
© OSM

Eckbauer, Hütte

Wander-Highlight

6,88 km
© OSM

Eckbauer

Wander-Highlight

10,3 km
© OSM

Olympia-Skistadion

Wander-Highlight

10,3 km

Kainzenbad

Bahnhof

Karte

Wegbeschaffenheit

Bergwanderweg: 2,07 km
Wanderweg: 5,59 km
Weg: 147 m
Nebenstraße: 1,54 km
Straße: 948 m
Alpines Gelände: 1,96 km
Loser Untergrund: 5,34 km
Kies: 355 m
Befestigter Weg: 2,31 km
Asphalt: 152 m
Unbekannt: 171 m

Höhenprofil

Mehr Informationen

Öffnungszeiten und Preise

Die Partnachklamm hat das ganze Jahr über täglich geöffnet.

  • Mai und Oktober: 8 bis 18 Uhr
  • Juni bis September: 6 bis 22 Uhr
  • November bis April: 9 bis 18 Uhr

Der Eintritt kostet fünf Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren.

Graseckbahn

Vom winzigen Ortsteil Wildenau, direkt an der Partnach gelegen, fahren die kleinen Gondeln hinauf zum Gasthaus Graseck. In der Gondel können maximal vier Personen Platz nehmen, die auf ihrer Fahrt einen einzigartigen Blick auf die Partnachklamm genießen können. Eine einfache Fahrt kostet vier Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder.

Mehr Infos unter graseckbahn.de

Anfahrt zur Wanderung durch die Partnachklamm:

Wenn du mit deinem Auto anreist, parkst du am besten auf dem Parkplatz direkt am Olympia-Skistadion. Der Parkplatz bietet Platz für 300 PKWs und ein Tagesticket kostet 2,50 Euro. Außerdem kannst du vom Bahnhof Garmisch-Partenkirchen mit den Buslinien 1 und 2 bis zur Haltestelle Skistadion fahren und dort deine Wanderung beginnen. Der Bahnhof Garmisch-Partenkirchen ist hervorragend an das Regional- und Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn angeschlossen.

Fahrplanauskunft unter bahn.de und gw-gap.de


Wetter