Wandern auf dem Philosophenweg in Heidelberg

Mittelschwer
03:16
11,5 km
3,5 km/h
260 m
260 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenbeschreibung

Der Philosophenweg ist der schönste Ort um das romantische Stadtpanorama von Heidelberg zu genießen. Der Weg führt am Südhang des Heiligenbergs entlang. Von dort aus hast du einen fantastischen Blick auf das gegenüberliegende Ufer des Neckars mit der Altstadt, dem berühmten Heidelberger Schloss und dem Königsstuhl. Der Überlieferung nach, sind hier schon die Gelehrten der Heidelberger Universität entlang geschlendert. Bei der grandiosen Aussicht konnten sie ihren Geist schweifen lassen. Entlang des Weges findest du daher auch Denkmäler von großen Denkern und Dichtern. Neben den berühmten Philosophen gibt es aber noch einen weiteren möglichen Ursprung des Namens. Bis ins 18. Jahrhundert mussten Studenten vor ihrem Fachstudium immer Philosophie im Grundstudium belegen. Diese jungen Philosophen der Universität Heidelberg nutzen damals dann den abgeschiedenen Spazierweg, um sich dort in trauter Zweisamkeit mit jungen Damen zu treffen. Heute hingegen ist der Philosophenweg gleichermaßen bei Spaziergängern, Wanderern und Joggern beliebt. Der Weg präsentiert sich als herrlicher Naturbalkon. Entlang des rund zwei Kilometer langen Weges wurde ein Garten angelegt. Der Südhang des Heiligenbergs gehört zu den sonnigsten und wärmsten Orten in Deutschland. Daher gedeihen hier exotische Pflanzen aus dem Mittelmeerraum und aus der ganzen Welt. Der Philosophenweg lässt sich ganz bequem mit anderen Wegen zu deiner persönlichen Rundwanderung kombinieren. Unsere Wanderung führt dich vom Heidelberger Stadtteil Ziegelhausen bis zum Philosophenweg. Hoch oben über dem Neckar genießt du den herrlichen Ausblick und die schönen Waldwege. Der Weg ist hervorragend ausgebaut. Für die Tour benötigst du daher nur bequeme Schuhe. Alternativ kannst du auch von der Heidelberger Altstadt aus einen Abstecher zum Philosophenweg machen.

Du beginnst deine Wanderung am Hallenbad Köpfel. Du folgst dem Stiftweg bis zum Kreisverkehr. Hier findest du eine Bank mit einer herrlichen Aussicht auf das Neckartal und hinab nach Heidelberg. Anschließend folgst du dem Stiftsbuckelweg hinein in den Wald. Hier ist es still und friedlich und du wanderst gemütlich weiter. Du überquerst den Mausbach, der hier in einem bewaldeten Tal hinab zum Neckar fließt. Der Wanderweg verläuft weiterhin hoch über dem Fluss. Immer wieder bieten sich dir herrliche Aussicht auf den Neckar, die bewaldeten Hänge und vor allem auf die Heidelberger Altstadt. Auf deinem Weg in Richtung Philosophenweg kommst du bald an der kleinen Moltkehütte vorbei. Die Holzhütte verfügt über zwei überdachte Bänke und bietet dir bei Regen ein wenig Schutz. Der Weg führt dich nun langsam abwärts. An den bewaldeten Hängen geht es durch das Tal des Schweinsbachs. Kurz darauf triffst du auf den Schlangenweg, der in vielen Serpentinen vom Neckar herauf führt. Hier beginnt der Philosophenweg. Bänke und Aussichtspunkte laden dich hier ein, den herrlichen Blick auf die Heidelberger Altstadt in aller Ruhe zu genießen. Pflanzenfreude werden sich auch an der Artenvielfalt des Gartens erfreuen. Aufgrund des sonnigen Klimas gedeihen hier besondere Pflanzen: spanischer Ginster, portugiesische Kirche, Zitronenbäume und Granatapfel. Am Ende des Philosophenwegs entdeckst du einige der größten und prächtigsten Villen in Heidelberg. Wer es sich früher leisten konnte, zog aus der Altstadt an die Hänge des Heiligenbergs. Von hier aus lohnt sich noch der Abstecher zur Bismarcksäule. Am Ende des 19. Jahrhunderts entstanden überall in Deutschland Bismarcksäulen und Bismarcktürme. Diese sollten an die Taten und Errungenschaften von Reichskanzler Otto von Bismarck erinnern. Ursprünglich war keine Aussichtsplattform vorgesehen. Vielmehr wurde ein Ehrenfeuer in einer großen Schale entzündet. Obwohl die Schale heute noch vorhanden ist, wird der Heidelberger Turm mittlerweile nur noch als Aussichtsplattform genutzt. Von hier oben hast du einen großartigen Blick auf Heidelberg und das Schloss sowie auf die rheinische Tiefebene. Nachdem du wieder vom Turm herabgestiegen bist, wanderst du auf gleichem Weg zurück zum Startpunkt der Tour.


Tourenverlauf

Freizeitzentrum KöpfelAnfahrt

Bushaltestelle
59 m
© OSM

Fenster nach Heidelberg

Wander-Highlight

6,10 km
© OSM

Bismarcksäule

Wander-Highlight

6,99 km
11,5 km

Freizeitzentrum Köpfel

Bushaltestelle

Karte

Wegbeschaffenheit

Wanderweg: 338 m
Weg: 240 m
Fußweg: 10,6 km
Nebenstraße: 277 m
Naturbelassen: < 100 m
Loser Untergrund: 301 m
Kies: 8,64 km
Befestigter Weg: 219 m
Asphalt: 2,21 km
Unbekannt: < 100 m

Höhenprofil

Mehr Informationen

Alternative: Von der Heidelberger Altstadt zum Philosophenweg

Von der Heidelberger Altstadt aus wanderst du über die Alte Brück auf die andere Uferseite des Neckars. Du überquerst die Straße und folgst dem schmalen Schlangenweg am Berghang hinauf. Auf den namensgebenden Serpentinen gewinnst du zügig an Höhe, bis du den Philosophenweg erreichst. Hier wendest du dich nach links und spazierst auf dem Philosophenweg wieder gemächlich abwärts. Am Neckar angekommen, folgst du dem Uferweg zurück zur Alten Brücke.

Anreise zur Wanderung auf dem Philosophenweg

Am Startpunkt der Wanderung befindet sich das Hallenbad Köpfel. Vom Hauptbahnhof Heidelberg aus erreichst du das Hallenbad problemlos mit der Buslinie 33. Alternativ kannst du auch mit deinem Auto zur Wanderung anreisen. Am Hallenbad Köpfel befindet sich ein großer Parkplatz, auf dem du dein Auto abstellen kannst.

Fahrplanauskunft unter Rnv-online.de


Wetter

Dir gefällt vielleicht auch