Auf dem Rundweg um die Osterseen wandern – Wanderung am Starnberger See

Mittelschwer
02:33
9,87 km
3,9 km/h
60 m
60 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour liegt direkt an einem Parkplatz.

Tourenbeschreibung

Südlich vom Starnberger See liegt die idyllische Landschaft der Osterseen. Über 30 kleinere und größere Seen reihen sich hier in einer malerischen Hügellandschaft aneinander. Während der viel größere Starnberger See im Laufe der letzten Eiszeit direkt vom gewaltigen Isar-Loisach-Gletscher ausgehoben wurde, entstanden die Osterseen erst später. Bei der Seengruppe handelt es sich um eine sogenannte Eiszerfallslandschaft. Als sich der Gletscher zurückzog, blieben einzelne, riesige Eisbrocken zurück. Mit der Zeit wurden sie von Sedimenten bedeckt und schmolzen sehr langsam unter deren Oberfläche. So bildeten sich unterirdische, gleichförmige Höhlen. Diese brachen ein und die so entstandenen trichterförmigen Mulden füllten sich mit dem Wasser von Bächen, Quellen und Regen. Besonders bei den kleinen Seen kannst du heute noch die gleichmäßige Form erkennen. Wenn du dich nicht zu sehr für Geologie interessierst, kannst du bei deinen Erkundungen der Osterseen auch einfach die friedliche Landschaft genießen und im klaren Wasser baden. Die einzigartige Seenlandschaft steht heute unter Naturschutz. In ausgewiesenen Biotopen beobachtest du zahlreiche Vogelarten und Amphibien. Damit die Tiere nicht gestört werden, darf nur an ausgewiesenen Badeplätzen geschwommen werden. Auf dem zehn Kilometer langen Rundweg kannst du die verschiedenen Seen in aller Ruhe entdecken. Die Wanderung startet in Iffeldorf am Südrand der Osterseen. Von dort aus wanderst du durch kleine Wälder, über Feuchtwiesen und Moorgebiete. Auf der Runde geht es einmal um den Großen Ostersee und an mehreren kleinen Seen entlang. Besonders beliebt ist der Fohnsee am Ende der Runde, denn hier befinden sich zwei herrliche Badestellen. Die Wanderung führt ausschließlich über gut ausgebaute Wanderwege und ist voll familientauglich. Am Nordufer des Großen Ostersees sowie am Fohnsee versorgen zwei kleine Gasthäuser die Wanderer mit bayerischen Köstlichkeiten. Für die Wanderung benötigst du bloß bequeme Schuhe und im Sommer vor allem deine Badekleidung. Beachte aber, dass die Wiesen am Ufer ziemlich feucht sein können. Wenn du hier in der Sonne dösen möchtest, bringst du dir am besten eine Isomatte oder eine beschichtete Picknickdecke mit.

Deine Wanderung an den Osterseen beginnt am Ortsrand von Iffeldorf. Neben dem Wanderparkplatz befindet sich der Kiosk “Die Seemadames”. Neben heißen und kalten Getränken bekommst du hier auch leckere Sandwiches und frisch gebackenen Kuchen. Von dort aus folgst du dem Wanderweg in Richtung Großer Ostersee. Schon nach wenigen Metern zweigt ein Weg nach rechts ab, der zu einem Badestrand am Fohnsee führt. Gehe hier einfach weiter geradeaus. Bald darauf wanderst du auf dem Weg durch schöne Feuchtwiesen am Brückensee vorbei und weiter zum Ufer des Großen Ostersees. Du spazierst durch urige Waldstücke und genießt den herrlichen Blick auf die unberührte Landschaft. Mit den dichten Nadelwäldern erinnert die Seenlandschaft ein wenig an Skandinavien. Am Nordufer des Sees erwartet dich dann ein besonderes Highlight. Beim Blick nach Süden über den weiten See kannst du dahinter die Gipfel der Alpen aufragen sehen. Du wanderst weiter am Westlichen Breitenauer See und am Ameisensee vorbei und erreichst die schöne Badestelle am Großen Ostersee. Auf der Liegewiese lässt es sich gemütlich entspannen, bevor du deine Runde fortsetzt. Du folgst dem Wanderweg am dicht bewaldeten Ufer entlang. Am südlichen Uferabschnitt zweigt ein Wanderweg in Richtung Fohnsee ab. Wenn du magst, kannst du hier einen Abstecher zur Badestelle machen. Besonders mittwochs und donnerstags lohnt sich die Extrarunde zum Fohnsee, denn dann gibt es im Fohnseestüberl hervorragende hausgemachte Burger. Ansonsten setzt du einfach deinen Rundweg fort und wanderst in Ruhe zurück zum Ausgangspunkt deiner Wanderung.


Tourenverlauf

Osterseen

Parkplatz
983 m
© OSM

Blaue Gumpe

Wander-Highlight

2,87 km
© OSM

Blick auf großen Ostersee

Wander-Highlight (Abschnitt)

3,47 km
© OSM

Bank an den Osterseen

Wander-Highlight

6,59 km
9,87 km

Osterseen

Parkplatz

Karte

Wegbeschaffenheit

Wanderweg: 7,91 km
Weg: 900 m
Nebenstraße: 133 m
Straße: 924 m
Naturbelassen: 500 m
Loser Untergrund: 1,12 km
Kies: 6,39 km
Befestigter Weg: < 100 m
Asphalt: 1,53 km
Unbekannt: 237 m

Höhenprofil

Mehr Informationen

Ausgewiesene Badestellen:

Die meisten Uferstellen der Osterseen stehen unter Naturschutz. Vor allem die großen Schilfbestände bieten hervorragende Brutplätze für kleine und große Wasservögel und dürfen unter keinen Umständen beschädigt werden. Du findest eine ausgewiesene Badestellen am nordöstlichen Ufer des Großen Ostersees sowie am Ostufer und am Südufer des Fohnsees. Am südlichen Ufer des Fohnsees kommen auch FKK-Freunde auf ihre Kosten.

Anfahrt zur Wanderung um die Osterseen:

Am Startpunkt der Tour befindet sich der Wanderparkplatz Jägergasse. Der Parkplatz ist gebührenpflichtig und hier wird es am Wochenende und im Sommer schnell voll. Am besten startest du so früh wie möglich, dann ist es am See auch herrlich einsam. Alternativ sparst du dir die Parkplatzsuche und fährst direkt aus München oder Kochel am See mit der Regionalbahn RB961 nach Iffeldorf. Beginne deine Rundtour dann einfach direkt am Bahnhof.

Fahrplanauskunft unter bahn.de

Wetter

Dir gefällt vielleicht auch