Wandern an der Alpspitze – Wanderungen im Allgäu

Schwer
05:11
13,0 km
2,5 km/h
800 m
800 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour liegt direkt an einem Parkplatz.

Tourenbeschreibung

Direkt am Nordrand der Allgäuer Alpen erhebt sich die Alpspitze. Der Hausberg von Nesselwang ist mit einer Höhe von 1.575 Metern zwar nur halb so hoch wie der berühmte Namensvetter im Wettersteingebirge, aber er hat seinen Besuchern einiges zu bieten. Auf unzähligen Wanderwegen erkundest du Almwiesen und Bergwälder. Die wildromantische Höllschlucht lockt Naturliebhaber an. Gemütliche Wanderer fahren mit der Seilbahn bis zum Gipfel und genießen den Blick auf die Bergwelten von Allgäu und Österreich. Adrenalinjunkies hingegen rasen mit dem AlpspitzKICK, der längsten Zipline Deutschlands, hinab ins Tal. Daneben locken die Sommerrodelbahn und der Klettergarten Familien und sportbegeisterte Bergwanderer an. An diesem Berg ist für jeden Outdoorsportler etwas dabei. Natürlich kannst du auch ganz klassisch eine Bergwanderung auf die Alpspitze einplanen. Unsere Wanderung führt dich von Kappel über die Höllschlucht bis zum aussichtsreichen Gipfel. Von dort aus geht es über Waldwege und an der Sommerrodelbahn entlang hinab ins Tal. In Nesselwang angekommen folgst du dem Weg ohne nennenswerten Höhenunterschied zurück zum Ausgangspunkt deiner Wanderung. Falls dir der Aufstieg zu lang ist, kannst du die Wanderung natürlich auch mit einer Seilbahnfahrt kombinieren. Für die Wanderung benötigst du bequeme, feste Bergwanderschuhe und eine gute Kondition. Dank mehrerer Berggasthöfe und Almhütten musst du dir aber keine Sorgen um deinen Proviant machen.

Deine Wanderung auf die Alpspitze beginnt am Wanderparkplatz in Pfronten-Kappel. Du folgst dem Wanderpfad am Waldseilgarten vorbei und wanderst hinein in einen Wald. Am Bachlauf des Steinbach wanderst du gemächlich aufwärts. Bald führt dich der Wanderweg hinein in die wildromantische Höllschlucht. Der Steinbach fließt hier in Wasserfällen und über kleine Stromschnellen hinab ins Tal. Entlang des Baches geht es weiter aufwärts. Der Wald öffnet sich und auf einer kleinen Almwiese erreichst du die Kappeler Alp. Hier gibt es nicht nur Leckereien und kühle Getränke, sondern auch eine erste herrliche Aussicht auf die Allgäuer Alpen. Auf einem breiten Wanderweg wanderst du weiter zum Gipfel. Du passierst die Bergstation der Seilbahn und den Gasthof Berglodge. Jetzt ist es nur noch ein kurzer Aufstieg und schon stehst du auf dem Gipfel. Nimm dir hier ein wenig Zeit, die herrliche Aussicht zu genießen. Anschließend wanderst du auf einem bequemen Wanderweg abwärts in Richtung Nesselwang. Der Weg verläuft durch einen lichten Bergwald. Wenn du deinen Abstieg mit dem AlpspitzKICK verkürzen möchtest, folgst du am besten der Beschilderung zur Mittelstation der Seilbahn. Ansonsten wanderst du weiter bis zur Talstation der Seilbahn. Von hier aus führt dich der Wanderweg ohne nennenswerte Höhenunterschiede zurück zum Startpunkt in Pfronten-Kappel. Zufrieden folgst du dem Weg über Wiesen und durch den dichten Bergwald.

Tourenverlauf

Waldseilgarten Parkplatz

Parkplatz
1,39 km
© OSM

Höllschlucht

Wander-Highlight

1,56 km
© OSM

Höllschlucht

Wander-Highlight (Abschnitt)

2,77 km
© OSM

Kappeler Alp

Wander-Highlight

3,73 km
© OSM

Berglodge

Wander-Highlight

4,67 km
© OSM

Die Alpspitz 1575 m

Wander-Highlight

5,38 km
© OSM

Bergblick

Wander-Highlight

5,97 km
© OSM

Blick ins Allgäu

Wander-Highlight

6,25 km
© OSM

Albspitzkick

Wander-Highlight

7,58 km
13,0 km

Waldseilgarten Parkplatz

Parkplatz

Karte

Wegbeschaffenheit

Bergwanderweg: 4,45 km
Wanderweg: 2,00 km
Weg: 6,08 km
Nebenstraße: 501 m
Alpines Gelände: 4,31 km
Naturbelassen: 1,46 km
Loser Untergrund: 2,91 km
Kies: 3,07 km
Befestigter Weg: 830 m
Asphalt: < 100 m
Unbekannt: 404 m

Tourenprofil

Mehr Informationen

AlpspitzKICK:

Von der Mittelstation der Alpspitz-Bahn kannst du mit dem AlpsitzKICK hinab nach Nesselwang sausen. Mit einer Strecke von 1.200 Metern handelt es sich um die längste Zipline Deutschlands. Vor Ort erhältst du eine professionelle Einweisung sowie Helm, Gurt und Schutzbrille. Nachdem du vom Guide eingehangen wurdest, kann es gleich losgehen. Mit knapp 120 Stundenkilometern jagst du über Almwiesen und durch Bergwälder – ein absoluter Adrenalinkick. Sicherheit steht dabei natürlich an erster Stelle. Schon ab einer Körpergröße von 1,50 Metern kannst du alleine mit dem AlpspitzKICK fahren. Erwachsene zahlen für eine Fahrt 36 Euro und Kinder 29 Euro.

Mehr Infos unter: Nesselwang.de

Alpspitz-Bahn Nesselwang:

Von Nesselwang aus fährt die Alpspitz-Bahn mit einem Stopp an der Mittelstation bis hinauf zum Gipfel der Alpspitze. Bei der Seilbahn handelt es sich um eine sogenannte Kombi-Bahn und so fahren hier Gondeln und Vierer-Sessel am gleichen Seil. Erwachsene zahlen für eine einfache Fahrt bis zur Bergstation 13,50 Euro und Kinder 8 Euro. Die Seilbahn fährt im Sommer täglich zwischen 9 und 17 Uhr.

Mehr Infos unter Nesselwang.de

Anfahrt zur Wanderung auf die Alpspitze:

Den Startpunkt deiner Wanderung erreichst du bequem mit Bus und Bahn oder mit dem eigenen PKW. Am Rande von Pfronten-Kappel findest du einen großen, kostenfreien Parkplatz. Alternativ wird Pfronten-Kappel auch von den Buslinien 56 und 71 aus Nesselwang, Füssen und Pfronten angefahren. Alle drei Städte sind gut an das Regionalnetz der Deutschen Bahn angeschlossen.

Fahrplanauskunft unter Rba-bus.de und Bahn.de


Wetter

Dir gefällt vielleicht auch