Wanderung über den Grünstein zur Kührointhütte – wandern in Berchtesgaden

Schwer
04:37
11,9 km
2,6 km/h
710 m
700 m
Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig. Der Startpunkt der Tour liegt direkt an einem Parkplatz.

Tourenbeschreibung

Über dem westlichen Rand des Berchtesgadener Talkessel erhebt sich der felsige Grat des Grünsteins. Der Berg ist Teil der Watzmanngruppe und bildet dessen nördlichen Abschluss. Mit einer Höhe von 1.304 Metern gehört er zu den kleineren Gipfeln der Berchtesgadener Alpen. Trotz allem genießt du oben auf seinem Gipfel einen herrlichen Panoramablick. Tief unter dir liegt Berchtesgaden, eingebettet in grüne Wiesen. Um den Talkessel erheben sich der Göll, der Untersberg, das Lattengebirge und die Gotzenberge. Selbst das nördliche Ufer des Königssees kannst du entdecken. Den dramatischsten Auftritt hat aber zweifelsohne die Gipfelgruppe des Watzmanns. Direkt über dir erheben sich der Watzmann, die Watzfrau und dazwischen die kleineren Watzmannkinder. Der Grünstein ist der am leichtesten zu besteigende Gipfel der Watzmanngruppe. Verschiedene Wege und sogar zwei Klettersteige führen hinauf auf den Gipfel. Der bequemste Aufstieg erfolgt vom Parkplatz Hammerstiel. Diese Route lässt sich perfekt bis zur Kühroinhütte erweitern und ergibt somit eine tolle Rundwanderung. Die Wanderung führt dich vom Parkplatz aus durch einen naturbelassenen Bergwald hinauf zum Grünstein. Im Anschluss wanderst du dann weiter bis zur Kührointalm. An dieser Stelle lohnt sich noch der Abstecher zum Aussichtspunkt Archenkanzel. Die Aussichtplattform befindet sich hoch über dem Königssee und bietet dir eine einzigartigen Blick auf die steilen Felswände und die umliegenden Gipfel. Nach einer Pause an der Kührointalm geht es über die Schapbachalm zurück zum Ausgangspunkt der Tour. Obwohl die Wanderung gut ausgebaut und beschildert ist, erwarten dich teilweise rustikale Wegabschnitte. Für die Tour benötigst du daher feste Wanderschuhe oder Bergstiefel und eine gute Kondition. Für sportliche Kinder mit Wandererfahrung ist die Tour trotzdem problemlos möglich.

Du beginnst deine Wanderung auf den Grünstein am Wanderparkplatz Hammerstiel. Folge hier der Beschilderung in Richtung Grünstein und Grünsteinhütte. Der Wanderweg führt dich zügig aufwärts. Der Waldweg ist übersät mit Wurzeln und Steinen. Bergwanderer werden hier ihre Freude haben. An ausgetretenen Stellen wurden Holzstufen installiert, um dir sicheren Halt zu bieten. Auf diesem rustikalen Wanderweg wanderst du weiter nach oben. Plötzlich öffnet sich der Wald und du stehst direkt am steilen Osthang des Grünsteins. Aber keine Sorge: Hier wurde ein stabiles Holzgeländer installiert. So kannst du bis an die Kante herantreten und den Blick in die Tiefe schweifen lassen. Direkt an dieser fantastischen Aussicht steht die kleine Grünsteinhütte. Von hier aus ist es dann nur noch ein kurzer Weg bis zum Gipfel des Grünsteins. Oben angekommen genießt du den großartigen Blick auf die Watzmanngruppe. Um die Entstehung des Berges ranken sich viele Sagen. Die populärste erzählt vom bösen König Watz. Dieser verbreitete zusammen mit seiner Familie Angst und Schrecken. Eines Tages stand er auf dem Hof einer Bauernfamilie, die sich nicht seiner Tyrannei unterwerfen wollte. Als das Pferd von König Watz den Bauer zerstampfte, wünschte die Bäuerin ihm und seiner Familie, sie mögen zu Stein werden. So tat sich die Erde auf, Rauch und Feuer traten hervor und es entstand ein gewaltiges Chaos. Der Rauch verzog sich und die Familie des Königs Watz war in einen gewaltigen Berg verwandelt worden. Bis heute müssen die Watzmänner ihre Strafe aussitzen und harren hoch über dem Königssee. Vom Grünstein aus geht es an der Grünsteinhütte vorbei weiter. Bei moderater Steigung wanderst du auf einem rustikalen Wanderweg durch lichten Bergwald. Die gemütliche Kührointhütte steht auf einer offenen Almwiese und verwöhnt die Wanderer mit Speisen und herrlicher Aussicht. Nach einer Rast an der Almhütte steht der Rückweg an. Du folgst dem Weg durch ein kurzes Waldstück. Darauf folgt ein breiter Kiesweg, der dich bis zur Schapbachalm führt. Von dort aus geht es durch den Wald hinab zum Ausgangspunkt deiner Wanderung.


Tourenverlauf

Hammerstiel

Parkplatz
122 m
2,39 km
© OSM

Grünsteinhütte

Wander-Highlight

2,77 km

Gipfel Grünstein

Wander-Highlight

3,40 km
© OSM

Genialer Wurzelweg

Wander-Highlight (Abschnitt)

6,31 km
© OSM

Kühroint

Wander-Highlight

6,43 km
© OSM

Kührointalm

Wander-Highlight

9,11 km
© OSM

Schapbachalm

Wander-Highlight

11,9 km

Hammerstiel

Parkplatz

Karte

Wegbeschaffenheit

Bergwanderweg: 3,96 km
Wanderweg: 3,93 km
Weg: < 100 m
Fußweg: 3,76 km
Nebenstraße: 218 m
Alpines Gelände: 3,15 km
Naturbelassen: 834 m
Loser Untergrund: 3,63 km
Kies: 3,80 km
Befestigter Weg: 218 m
Unbekannt: 251 m

Höhenprofil

Mehr Informationen

Anreise zur Wanderung auf den Grünstein:

Den Startpunkt der Wanderung erreichst du problemlos mit dem eigenen Auto. Direkt vor Ort findest du den kostenpflichtigen Wanderparkplatz Hammerstiel. Ein Tagesticket kostet 3 Euro, Inhaber einer Gästekarte zahlen nur die Hälfte. Wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kannst du vom Bahnhof Berchtesgaden aus mit der Buslinie 842 bis zur Haltestelle Schönau Kramerlehen fahren. Von dort ist es eine Strecke von rund einem Kilometer bis zum Startpunkt. Der Bahnhof Berchtesgaden ist gut an das Regional- und Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn angeschlossen.

Fahrplanauskunft unter Rvo-bus.de und Bahn.de

Wetter

Dir gefällt vielleicht auch