Wanderung auf den Säntis – wandern im Alpstein

Schwer
06:11
9,88 km
1,6 km/h
1 090 m
1 090 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Tourenbeschreibung

Der Säntis ist mit 2.501,90 Metern Höhe der höchste Berg im Alpsteinmassiv. Das Alpsteinmassiv liegt als eigenständige Bergkette am westlichen Rand des Rheintals. Im Gegensatz zu den Bergen der Zentralalpen besteht der Alpstein nicht aus Granit sondern aus Kalkstein. Damit ist er eine Fortsetzung der nördlichen Kalkalpen, die sich am Nordrand der Alpen über Österreich und Deutschland erstrecken. Aufgrund der besonderen Gesteinszusammensetzung sind hier einzigartige Felsformen entstanden. Mit seiner gewaltigen Nordwand ist der Säntis eine weithin sichtbare Landmarke. Selbst im weit entfernten Schwarzwald ist der Säntis bei gutem Wetter deutlich zu erkennen. Oben auf dem felsigen Gipfel erwartet dich nach einer spannenden Bergtour dann ein unglaubliches Panorama. Bei klarer Sicht kannst du hier oben in sechs Länder blicken: Im Westen schweift der Blick über den Schweizer Jura bis nach Frankreich, im Süden ragen die Alpengipfel der Schweiz und von Italien auf, im Osten blickst du über Liechtenstein und Österreich und im Norden breitet sich das deutsche Voralpenland aus. Der Aufstieg zum Säntis ist eine abenteuerliche und fordernde Bergtour. Die Normalroute führt dich vom Almdorf Schwägalp hinauf auf den Gipfel. Über weite Strecken geht es auf felsigen Wegen steil nach oben. Ausgesetzte Stellen sind mit Drahtseilen und Trittstufen abgesichert. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und feste Bergwanderschuhe sind aber auf jeden Fall Pflicht. Beachte auch, dass es am Nordhang selbst im Sommer immer noch Altschneefelder geben kann. Trotz allem ist die Tour auch für sportliche und aufmerksame Kinder geeignet. Zusätzlich kannst du dein Kind auch mit Klettergurt und Seil absichern. Wenn du dir die Tour zutraust, erwartet dich eine grandiose Bergwanderung. Die Wanderung auf den Säntis ist perfekt geeignet für ambitionierte Bergwanderer, die Bergsteigerluft schnuppern möchten. Wenn dir der Aufstieg zu lang oder zu schwierig ist, kannst du natürlich auch mit der Säntisseilbahn bis zum Gipfel schweben. Im Anschluss wanderst du dann über den Bergpfad hinab ins Tal. Am Wochenende kann es auf dem Säntis schon mal voll werden. Besonders an den schmalen Wegabschnitten kann es dann zu kurzen Staubildungen kommen. Wenn du das vermeiden möchtest, solltest du die Tour an einem Wochentag einplanen.

Du beginnst deine Wanderung auf den Säntis am kleinen Almdorf Schwägalp. Vom Parkplatz der Seilbahnstation folgst du dem ausgeschilderten Wanderweg in Richtung Gipfel. Zunächst steigt der Wanderweg noch moderat über weite Wiesenhänge an. Bald wird es steiler und im Zickzack gewinnst du zügig an Höhe. Die Vegetation wird langsam kahler und weicht bald einer felsigen Gebirgslandschaft. Noch wanderst du auf einem schmalen Bergpfad über die stoppeligen Wiesen. Ab dem Fuße der Felswand ist der Weg nur noch schlecht zu erkennen. Achte hier auf die zahlreichen und gut sichtbaren Wegmarkierungen. Durch die Felsen geht es nun weiter in Richtung Gipfel. Steile Abschnitte sind zusätzlich mit Stufen und Drahtseilen abgesichert, trotzdem wirst du immer wieder deine Hände zur Hilfe nehmen müssen. Erfahrene Bergwanderer werden diesen Abschnitt lieben. Bald flacht der Weg ein wenig ab und du wanderst durch eine Steinwüste bei atemberaubender Aussicht weiter bis zum Gipfel. Da viele Besucher mit der Seilbahn auf den Berg fahren, wird es hier etwas voller sein als auf der bisherigen Route. Das fantastische Panorama kannst du aber trotzdem in vollen Zügen genießen. Vor deinem Abstieg stärkst du dich noch mit deinem mitgebrachtem Proviant oder im Gipfelrestaurant. Anschließend geht es frisch ausgeruht über die gleiche Route zurück ins Tal.


Tourenverlauf

SchwägalpAnfahrt

Bushaltestelle
3,11 km
© OSM

Berggasthaus Tierwies

Wander-Highlight

4,93 km
© OSM

Säntis Gipfel - 2.501m

Wander-Highlight

9,88 km

Schwägalp

Bushaltestelle

Karte

Wegbeschaffenheit

Alpinwanderweg: 1,53 km
Bergwanderweg: 6,54 km
Wanderweg: 1,39 km
Weg: 148 m
Fußweg: < 100 m
Straße: 242 m
Alpines Gelände: 8,07 km
Loser Untergrund: 1,39 km
Befestigter Weg: 261 m
Unbekannt: 148 m

Höhenprofil

Mehr Informationen

Säntisseilbahn 

Die Seilbahn fährt das ganze Jahr über ganztägig hinauf zum Gipfel. Nur in den letzten zwei Januarwochen werden jedes Jahr Wartungsarbeiten durchgeführt. Im Frühjahr und im Winter fährt die Bahn zwischen 8.30 und 17 Uhr. Im Sommer und Herbst fahren die Gondeln sogar im Zeitraum zwischen 7.30 und 18.00. Eine einfache Fahrt kostet 32 CHF für Erwachsene, 19,50 CHF für Studenten und Auszubildende und 16 CHF für Kinder ab 6 Jahren.

Mehr Infos unter saentisbahn.ch

Anfahrt zur Wanderung auf den Säntis:

An der Talstation der Säntisbahn findest du einen großen kostenlosen Parkplatz. Beachte auch, dass der Startpunkt der Tour nur über Landstraße zu erreichen ist. So benötigst du nicht zwangsläufig eine Autobahnvignette. Wie es sich für die Schweiz gehört, ist die Schwägalp aber auch problemlos mit Bus und Bahn zu erreichen. Mit dem Zug fährst du zum Bahnhof Urnäsch oder Nesslau und steigst dort in das PostAuto um. Mit dem gelben Bus geht es dann zum Startpunkt der Tour.

Fahrplanauslunft unter sbb.ch


Wetter