Thema

Fahrrad-Abenteuer zum Träumen

Foto: la2rad

Das Gute am Träumen ist ja, dass man es das ganze Jahr tun kann. Während der tatsächliche Zeitraum, in dem man gern den ganzen Tag draußen verbringt, eigentlich ziemlich kurz ist – zumindest in unseren Breitengraden. Den Rest Jahres aber können wir damit verbringen, in Gedanken über die Alpen zu fahren, am Ufer eines eisblauen Flusses entlang oder mit Zelt und Packtaschen ein paar Tage im herrlichen Nirgendwo aus Feldern und Bäumen zu verbringen. Die Sonne scheint natürlich und wenn es regnet, dann nur, damit es im Zelt gemütlicher ist.

Das allerbeste an Träumen von großen Fahrradabenteuern ist aber, dass sich der ein oder andere vielleicht in deinem Kopf festsetzt. Und immer wiederkommt. Bis daraus eine Idee wird. Und dann, wenn die Sonne tatsächlich wieder durch die Wolken lugt, vielleicht sogar ein echtes Erlebnis in der Wirklichkeit.

Das allerbeste an Träumen von großen Fahrradabenteuern ist aber, dass sich der ein oder andere vielleicht in deinem Kopf festsetzt. Und immer wiederkommt. Bis daraus eine Idee wird.

Traumhafte Fahrrad-Abenteuer für dich

Wähle aus unseren handverlesenen Collections mit fertig geplanten Touren und vielen nützlichen Infos.

Wo soll ich anfangen?

Wenn es so einfach wäre, würden es ja alle machen. Also, keine Panik. Nur weil du erstmal keine konkreten Ideen hast, heißt das nicht, dass du nicht aus dem richtigen Holz geschnitzt bist. Niemand wird als Abenteurer geboren. Das dazugehörige Wissen kannst du dir anlesen und nach und nach erlernen. Trotzdem wichtig: Mache etwas, das deinem Erfahrungsgrad und deiner Fitness entspricht. Abenteuer ja, Tragödie nein danke.

Also. Hör in dich hinein. Welche Sehnsuchts-Bilder hast du im Kopf, wenn du die Augen schließt? Versuche sie in Worte zu fassen. Schreib sie nieder. Und dann beginn mit der Recherche. Internet, Bücher, Bekannte. Hast du erstmal ein Ziel, ist der Ball schon ins Rollen gebracht und die anderen Planungsschritte folgen von allein. Solange du dich nicht davon abbringen lässt und es wirklich willst.

Gepäck verstauen

Radtaschen oder Rucksack?

Wenn du dir vornimmst, mit Rucksack zu fahren, solltest du es auf jeden Fall vorher auf langen (!) Strecken ausprobieren. Auch der leichteste Rucksack kann mit der Zeit zu Schmerzen und Verspannungen führen. Radtaschen sind keine billige Anschaffung, du hast sie aber auch viele Jahre.

Klassische Radtaschen oder Rahmentaschen?

Das kommt vor allem darauf an, ob du dir einen Gepäckträger ans Rad machen willst/kannst und wie viel du mitnehmen möchtest. Rahmentaschen haben den Vorteil, dass du sie ohne Schrauben oder besondere Vorkehrungen einfach an den Rahmen schnallst. Allerdings passt dort weniger rein als in klassische Radtaschen, die an einem Gepäckträger befestigt werden.

Gepäckträger vorne oder hinten?

Das kommt auf den persönlichen Geschmack an. Klassisch werden sie hinten an einem Gepäckträger befestigt, allerdings wird das gesamte Fahrverhalten so träge. Das kannst du verhindern, indem du einen Frontgepäckträger nutzt. Dein Rad wird so wendiger, du musst dich an das Lenkverhalten aber erst gewöhnen. Natürlich kannst du auch vorne UND hinten einen Gepäckträger anbringen, so kannst du mehr mitnehmen – auf langen Strecken spürst du allerdings jedes Gramm. Meistens brauchst du sowieso weniger Wechselkleidung als du zuhause in der Zivilisation denkst ;)

Wo schlafen?

Feste Unterkunft

Hier gibt’s Fahrradfreundliche Herbergen: www.bettundbike.de

Pro

Viel weniger Gepäck, Duschen und Toiletten, von zuhause planen

Contra

Kostet Geld, festes Tagesziel

Fahrrad Community

Radfahrer beherbergen Radfahrer: www.dachgeber.de und www.warmshowers.org

Pro

Neue Bekanntschaften, viel weniger Gepäck, Duschen und Toiletten, von zuhause planen

Contra

Festes Tagesziel, man muss Menschen mögen

Campingplatz

Pro

#Campvibes und trotzdem Duschen und Toiletten, von zuhause planen

Contra

Kostet Geld, festes Tagesziel, oft zweifelhafte Ästhetik, du bist nicht allein

Dieses Thema ist genau dein Ding? Teil es mit deinen Freunden!

Entdeck mehr von der Welt da draußen

oder
Mit E-Mail registrieren