Manchmal muss es das ganz große Abenteuer sein. Weit weg. Mit langfristiger Organisation verbunden. Packlisten, Genehmigungen, stundenlanger Routenplanung. Und trotzdem: Viel Ungewissheit. Aber genau darum geht es ja. Die zu finden ist in unseren hoch zivilisierten Gesellschaften allerdings gar nicht so leicht. Ein heißer Tipp: Je weniger Informationen, Erfahrungsberichte und Google-Bewertungen du im Internet findest, desto sicherer bist du auf der richtigen Spur. Was nicht bedeutet, dass du in komplett kaltes Wasser springen musst. Wir haben ein paar unserer Lieblings-Abenteurer gebeten, ihre Reisen mit uns zu teilen. Herausgekommen sind besondere Collections, die teils Erlebnisbericht, teils fertige Routen zum Mitnehmen sind. Damit hast du schon mal die Routenplanung abgehakt.

Wir haben ein paar unserer Lieblings-Abenteurer gebeten, ihre Reisen mit uns zu teilen. Herausgekommen sind besondere Collections, die teils Erlebnisbericht, teils fertige Routen zum Mitnehmen sind.

Abenteuer für dich

Wähle aus unseren handverlesenen Collections mit fertig geplanten Touren und vielen nützlichen Infos.

Wo soll ich anfangen?

Wenn es so einfach wäre, würden es ja alle machen. Also, keine Panik. Nur weil du erstmal keine konkreten Ideen hast, heißt das nicht, dass du nicht aus dem richtigen Holz geschnitzt bist. Niemand wird als Abenteurer geboren. Das dazugehörige Wissen kannst du dir anlesen und nach und nach erlernen. Trotzdem wichtig: Mache etwas, das deinem Erfahrungsgrad und deiner Fitness entspricht. Abenteuer ja, Tragödie nein danke.

Also. Hör in dich hinein. Welche Sehnsuchts-Bilder hast du im Kopf, wenn du die Augen schließt? Versuche sie in Worte zu fassen. Schreib sie nieder. Und dann beginn mit der Recherche. Internet, Bücher, Bekannte. Hast du erstmal ein Ziel, ist der Ball schon ins Rollen gebracht und die anderen Planungsschritte folgen von allein. Solange du dich nicht davon abbringen lässt und es wirklich willst.

Niemand wird als Abenteurer geboren. Hast du erstmal ein Ziel, ist der Ball schon ins Rollen gebracht und die anderen Planungsschritte folgen von allein.

Die Basisausrüstung

Egal wohin es dich verschlägt, das solltest du immer dabei haben:

  • Regenjacke
  • Taschenmesser
  • Spork (aka Göffel)
  • Stirnlampe
  • Erste Hilfe Set (mit Reiseapotheke & Pinzette)
  • Etwas Panzer-/Gaffa-/Duck-Tape
  • Stift & Papier
  • Die komoot App

Dieses Thema ist genau dein Ding? Teil es mit deinen Freunden!

Entdeck mehr von der Welt da draußen

oder
Mit E-Mail registrieren