Belgien Wallonie hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Wilde Bäche in Sedoz: Ninglinspo und Chefna – Belgische Ardennen

Schwer
04:32
15,6 km
3,4 km/h
400 m
410 m
Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

Tourenverlauf

Start
1,24 km
© OSM

Tal des Ninglingspo

Wander-Highlight (Abschnitt)

11,6 km
© OSM

Cabane de l'Orpailleur

Wander-Highlight

12,4 km
15,6 km
Ziel

Wegtypen

Bergwanderweg: 323 m
Wanderweg: 2,38 km
Weg: 9,71 km
Nebenstraße: 122 m
Straße: 3,09 km

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: < 100 m
Naturbelassen: 316 m
Loser Untergrund: 11,2 km
Befestigter Weg: 2,25 km
Asphalt: 1,74 km
Unbekannt: 125 m

Wetter

Belgien Wallonie hat eine Wanderung geplant.

5. Februar 2019

Kommentare

  • Belgien Wallonie

    In der Nähe des altertümlich anmutenden Dorfes Nonceveux hat sich der Fluss Amel tief in das Gestein gewaschen und ein enges Tal gezeichnet. Rauschende Wildbäche wie der Ninglinspo und Chefna warten darauf, von dir entdeckt zu werden.Schon auf deinen ersten Schritten wirst du vom Zauber des wilden Ninglinspo eingefangen. Immer wieder windet sich der Weg, um dem rauschenden Wildbach zu folgen. Kleine Wasserfälle und zahlreiche Holzbrücken machen die märchenhafte Atmosphäre perfekt. Der schmale Weg steigt nun langsam an und bringt dich zu mystischen Wasserbecken.Nachdem du das entlegene Dörfchen Villeau-Bois passiert hast, geht es nun über einen langgezogenen Abstieg entlang des Wildbaches Chefna durch dichte Wälder. Eine gemütliche Picknickhütte mit Kamin, Bänken und Tischen lädt zu einer ausgiebigen Pause ein. Auf deinem Weg durch das Örtchen Quarreux kannst du über das Atelierhaus des Künstlers Guy de Philippart de Foy staunen. Hier könnten auch die Hobbits aus „Herr der Ringe“ heimisch sein.Kurz vor deinem Ausgangpunkt folgst du einem urigen Waldpfad und dem Ufer der Amel mit ihren großartigen Quartzfelsen, die das Ufer säumen.

    • 13. Dezember 2019