Tirol hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Etappe 4: Vom Hochweißsteinhaus zur Wolayersee Hütte – Karnischer Höhenweg

Schwer
05:59
14,3 km
2,4 km/h
920 m
840 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
2,14 km
© OSM

Val Fleons

Bergtour-Highlight (Abschnitt)

7,14 km
© OSM

Passo Sella Sissanis

Wander-Highlight

14,3 km
© OSM

Wolayerseehütte

Wander-Highlight

Wetter

Tirol hat eine Wanderung geplant.

9. Januar 2020

Kommentare

  • Tirol

    Auf dem Abschnitt zwischen dem Hochweisssteinhaus und der Wolayersee Hütte ist der Karnische Kamm extrem felsig, steil und ausgesetzt. Daher führt dich der Karnische Höhenweg stattdessen sicher durch das malerische Val Fleons, ein unberührtes Hochtal auf der italienischen Seite des Kamms. Dabei genießt du jederzeit den Blick auf die hoch über dir aufragenden Felsgipfel.Vom Hochweisssteinhaus wanderst du bergauf bis zum Öffner Joch, wo du die italienisch-österreichische Grenze überquerst. Mit tollem Blick auf den Karnischen Kamm und das unter dir liegende Val Fleons geht es in Serpentinen abwärts. Im Tal wanderst du durch lichte, unberührte Bergwälder, bis dann der lange Aufstieg zum Pass Sella Sisanis beginnt.Am Pass angekommen hast du nochmal einen tollen Blick auf das Val Fleons. Am Ufer des kleinen Bergsee Lago Pera kannst du eine Rast einlegen, bevor du deine Wanderung fortsetzt. Ohne nennenswerte Höhenunterschiede wanderst du unterhalb der gewaltigen Felswand des Kreuzten bis zum Pass Giramondo. Hier überquerst du wieder die Grenze und folgst dem Wanderweg am Nordhang des Karnischen Kamms entlang über Bergwiesen und durch stille Bergwälder.Die Wolyersee Hütte, dein heutiges Etappenziel liegt direkt an der tief eingeschnittenen Einsattelung zwischen Seekopf und Seewarte.

    • 9. Januar 2020