Tirol hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Etappe 5: Von der Wolayersee Hütte zur Zollnersee Hütte – Karnischer Höhenweg

Schwer
10:19
24,7 km
2,4 km/h
1 560 m
1 770 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

Tourenverlauf

Start
1,19 km
© OSM

Valentintörl

Wander-Highlight

3,75 km
6,29 km
© OSM

Gasthof Valentinalm

Bergtour-Highlight

9,48 km
© OSM

Grünsee

Wander-Highlight

14,1 km
© OSM

Blick auf den Karnischen Kamm

Wander-Highlight (Abschnitt)

24,7 km
© OSM

Zollnersee Hütte

Wander-Highlight

Wetter

Tirol hat eine Wanderung geplant.

9. Januar 2020

Kommentare

  • Tirol

    Die fünfte Etappe des Karnischen Höhenwegs bildet den Übergang von der rauen Hochgebirgslandschaft des westlichen Abschnitts zur ruhigen Almlandschaft des östlichen Teils des Fernwanderwegs. Zunächst erwartet dich ein langer Abstieg zum Plöckenpass. Von dort aus geht es parallel zum Hauptkamm an den Hängen des Angerbachtals aufwärts bis zur Zollnerseehütte. Wenn dir die gesamte Etappe zu lang ist, kannst du die Tour auch aufteilen. Dazu kannst du im Gasthof Valentinalm übernachten. Dadurch ergeben sich zwei Teiletappen zu sieben und zu 15 Kilometern.Von der Wolayerseehütte geht es zu Beginn aufwärts zum Valentintörl, dass direkt zwischen dem Rauchkofel im Norden und der Seewarte im Süden liegt. Von hier oben kannst du bereits einen ersten Blick in das weite Tal werfen und sogar bis zum Plöckenpass hinab sehen.Im Zickzack führt dich der Karnische Höhenweg über felsige, karge Bergwiesen immer weiter abwärts. Du passierst die unbewirtschaftete Obere Valentinsalm und ab dem Gasthof Valentinsalm wird die umgebende Landschaft zusehends lieblicher. Du folgst dem Weg über Bergweiden und durch kleine Waldstücke bis hinab zum Plöckenhaus, das sich direkt am gleichnamigen Pass befindet. Hier hast du dir eine ausgiebige Pause redlich verdient.Obwohl der Karnische Kamm in Richtung Osten immer weniger felsig ausfällt, gibt es direkt vom Plöckenpass nur einen sehr abenteuerlichen Steig hinauf zum Hauptgrat. Daher schlängelt sich der Karnische Höhenweg vom Pass aus, parallel zum Hauptkamm, durch das Tal des Angerbachs. Durch Bergwälder und über sonnenverwöhnte Bergwiesen geht es stetig bergauf. Am Köderkopf erreichst du den höchsten Punkt der heutigen Etappe und genießt einen herrlichen Ausblick auf die Kärntner Bergwelt und auf die Gipfel des Karnischen Hauptkamms.Vom Gipfel aus wanderst du dann talwärts. Der Weg schlängelt sich über die Bergweiden am Nordhang des Karnischen Kamms bis zur Zollnersee Hütte, dem heutigen Etappenziel.Viele Wanderer auf dem Karnischen Höhenweg wandern nur den westlichen Abschnitt bis zum Plöckenpass, da er aufgrund seines Hochgebirgscharakters besonders eindrucksvoll ist. Wenn du deine Wanderung auch am Plöckenpass beenden möchtest, so kannst du von dort aus zwischen Mai und September zweimal täglich mit der Buslinie 5051 bis zum Bahnhof Kötschach fahren und dort die Heimreise antreten.Mehr Infos und Fahrpläne unter mobilbuero.com/de/fahrplaene.

    • 9. Januar 2020

Dir gefällt vielleicht auch

Bergabenteuer in den Südalpen – Wandern in Nassfeld-Pressegger See
Wander-Collection von
Erlebnisraum Nassfeld-Pressegger See
Gipfel und Schluchten in den Hohen Tauern
Wander-Collection von
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Gipfel und Schluchten – Entdeckungstouren in den Hohen Tauern
Wander-Collection von
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Als wir Geschichte schrieben – das Transcontinental Race #TCRN06
Rennrad-Collection von
Johanna Jahnke // Die Wundersame Fahrradwelt
Sonne, Berge, Badespaß – Aktivurlaub am Bauernhof
Fahrrad-Collection von
Urlaub am Bauernhof