Haus Hinneres hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Drei-Maare-Tour und Lieserpfad

Mittelschwer
04:50
17,1 km
3,5 km/h
360 m
370 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

© OSM

Haus Hinneres

Wander-Highlight

5,23 km
© OSM

Martinskirche

Wander-Highlight

6,05 km
© OSM

Mäuseberg mit Dronketurm

Wander-Highlight (Abschnitt)

6,35 km
© OSM

Aufstieg zum Mäuseberg mit Dronketurm

Wander-Highlight (Abschnitt)

11,5 km
© OSM

Üdersdorfer Mühle

Wander-Highlight

12,8 km
© OSM

Fischweiher Trittscheid

Wander-Highlight

17,1 km
© OSM

Haus Hinneres

Wander-Highlight

Höhenprofil

Auswahl
Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen

Wegtypen

Bergwanderweg: 1,55 km
Wanderweg: 11,5 km
Weg: 3,93 km
Nebenstraße: 177 m

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 687 m
Naturbelassen: 348 m
Loser Untergrund: 9,21 km
Kies: 3,76 km
Befestigter Weg: 2,77 km
Asphalt: 142 m
Unbekannt: 190 m

Wetter

Geplant von Haus Hinneres

28.11.2016

Kommentare

  • Haus Hinneres

    Schöne Rundtour in der Vulkaneifel. Anfangs kurz über Teerweg, später eher natürlicher Untergrund oder manchmal Schotter. Das erste Stück ist landschaftlich sehr schön, offene Fläche, es geht um das Schalkenmehrener Maar. Dann ein Stück durch sehr dichten Wald der gut vor Sonne schützt. Es geht weiter hoch zum Maarsattel und dem Weinfelder Maar, von dort über eine Hochebene zum Dronketurm auf dem Mäuseberg. Hier sind einige Ziegen unterwegs die sich gerne streicheln lassen! Sehr schöne Aussicht, auch von der Heidelandschaft aus. Hier kann man schön rasten, Bänke und Tisch laden dazu ein. Weiter unten ist der Gemündener Maar, an dem man nicht direkt vorbeigeht. Es folgt der Abstieg ins Liesertal und die Wanderung über den Lieserpfad. Nach diesem Stück geht es wieder aufwärts und man wir mit schönen Trails und Aussichten belohnt! Nachdem man das Trockenmaar erreicht hat ist es nicht mehr so weit bis zum Ziel.

    • 04.08.2016

Dir gefällt vielleicht auch