Schwäbische Alb hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Schwäbische Alb

Etappe 9: Von Meßstetten nach Schömberg – Donau-Zollernalb-Weg

Etappe 9: Von Meßstetten nach Schömberg – Donau-Zollernalb-Weg

Schwer
07:59
27,4 km
3,4 km/h
620 m
850 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

Tourenverlauf

Start
4,92 km
© OSM

Kübelhansfels

Wander-Highlight

5,54 km
© OSM
8,14 km
© OSM

Schopfenloch (910 Meter)

Wander-Highlight

13,7 km
© OSM

Hörnle

Wander-Highlight

16,8 km
© OSM

Lochenstein

Wander-Highlight

22,0 km
© OSM

Plettenberg

Wander-Highlight

26,3 km
© OSM

Stausee Schömberg

Wander-Highlight

27,4 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Bergwanderweg: 936 m
Wanderweg: 10,1 km
Weg: 13,3 km
Fußweg: < 100 m
Nebenstraße: 1,31 km
Straße: 1,70 km

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 8,70 km
Loser Untergrund: 10,2 km
Kies: 2,22 km
Befestigter Weg: 2,39 km
Asphalt: 3,59 km
Unbekannt: 317 m

Wetter

loading

Schwäbische Alb hat eine Wanderung geplant.

23. Januar 2020

Kommentare

  • Schwäbische Alb

    Die neunte Etappe auf dem Donau-Zollernalb-Weg ist eine richtige Panoramatour: Entlang der gut 27 Kilometer langen Strecke erwartet dich einhundert Prozent Alb mit sanften Hügeln, Wacholderlandschaften, blühenden Wiesen, mystischen Wäldern und schroffen Felsen entlang des Albtraufs. Du genießt einmalige Ausblicke vom Gräbelesberg, Hörnle, Lochstein und Plettenberg.

    Los geht es im Ortskern von Meßstetten. Schon bald führt dich der Weg hinauf zum Gräbelesberg. Der Bergsporn liegt 300 Meter über dem Eyachtal und fällt auf drei Seiten steil bergab – ziemlich beeindruckend. Danach wanderst du auf einer abwechlungsreichen Strecke weiter über Waldwege und die Hochfläche.

    Die nächsten aussichtsreichen Highlights lassen nicht lange auf sich warten: das Hörnle, der Lochstein mit seinem Gipfelkreuz und schließlich der markante Plettenberg mit seinen 1.002 Metern Höhe. Der herausfordernde Teil der Wanderung liegt hinter dir und du hast dir eine Pause an der Plettenberghütte mehr als verdient.

    Jetzt geht es nur noch bergab bis zu deinem Etappenziel Schömberg. Am Stausee, kurz vor der Ortsmitte, kannst du dich von der knackigen, aber wunderschönen Wanderung erfrischen und dir die Abendsonne ins Gesicht scheinen lassen.

    • 26. Januar 2020

Schwäbische Alb

Etappe 9: Von Meßstetten nach Schömberg – Donau-Zollernalb-Weg