komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Vom Süden hinauf zur Teide

Schwer
05:58
65,4 km
11,0 km/h
3 050 m
770 m
Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

Tourenverlauf

Start
13,4 km
© OSM

Carretera General — Main Road to Teide

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

The road is pretty narrow, be careful.

Tipp von
Dmytro
18,5 km
© OSM

Vilaflor

Wander-Highlight

Vilaflor am Fuße des Teide ist mit einer Höhe von 1.400 Metern der höchstgelegene Ort auf Teneriffa. Unbedingt probieren musst du die Kekse aus Mandeln und Honig, die hier hergestellt werden - ideale Energiespender für Radfahrer und Wanderer. Und sehr lecker sind sie obendrein. Ansonsten ist der Ort noch für Schnitzereien und Stickereien bekannt. Eine Kirche und eine Kapelle bilden die Sehenswürdigkeiten im Ort.

Tipp von
Thorsten
19,0 km
© OSM

Großartiger Anstieg auf hervorragender Straße mit sehr gleichmäßiger Steigung. Durch lichten Nadelwald und in der Regel mit Sicht bis nach Gran Canaria und La Gomera.

Tipp von
Daniel
32,7 km
© OSM

Curvey Teide

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

Diese Straße zum Teide macht mit ihren vielen Kurven jedem Rennradler Spaß - egal ob du auf dem Weg nach oben pedalierst oder gen Meer rauschst. Atemberaubend sind auch die grandiosen Ausblicke.

Tipp von
Thorsten
45,7 km
© OSM

Blick Teide

Rennrad-Highlight

Tolle Aussicht auf den höchsten Gipfel Spaniens

Tipp von
Martin
46,8 km
© OSM

Good quality road, stunning views around.
There's minimum of traffic in the morning.

Tipp von
Dmytro
60,3 km
© OSM

Parador del Teide

Rennrad-Highlight

Am Fuße des Teide, auf 2.150 m Höhe, ist dieser schmucke Parador das einzige Gebäude im Nationalpark Las Cañadas. Von hier bieten sich spektakuläre Ausblicke auf den riesigen Krater und die Umgebung lädt zu schönen Wanderungen durch die Vulkanlandschaft ein. Das Restaurant im Hotel eignet sich hervorragend zur Einkehr, und nicht nur, weil es weit und breit keine weitere Möglichkeit gibt. Übrigens sind hier oft die Radprofies während ihres Trainingslagers untergebracht.

Tipp von
Thorsten
64,8 km
65,4 km
© OSM

Teide

Fahrrad-Highlight

Der Teide ist für Radfahrer eine große Herausforderung, ist er doch der höchste Berg Spaniens. Hier kannst du ordentlich Höhenmeter am Stück fahren. Quasi von Meereshöhe geht es hinauf auf 2.360 Meter hinauf. Wo kann man schon mal so viele Höhenmeter am Stück fahren? Die Bezwingung des Passes ist also absolute Pflicht, wenn man auf Teneriffa ist. Auf dem langen Weg nach oben durchfährt man verschiedene Vegetationszonen und reizvolle Landschaften. Bis zum Gipfel führen die Straßen aber nicht. Für die Besteigung benötigt man eine Genehmigung - am besten an der örtlichen Touristeninformation nachfragen.

Tipp von
Thorsten

Höhenprofil

Auswahl
Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen

Wegtypen

Singletrail: 1,57 km
Weg: < 100 m
Nebenstraße: 6,03 km
Straße: 7,39 km
Bundesstraße: 50,4 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 1,57 km
Pflaster: 339 m
Straßenbelag: 11,6 km
Asphalt: 51,8 km
Unbekannt: < 100 m

Nützliche Tipps

  • Enthält Abschnitte auf denen Radfahren verboten ist

    Hier wirst du absteigen und schieben müssen.

Wetter

Geplant von komoot

18.01.2018

Kommentare

  • komoot

    Bist du bereit für den Megamonsteranstieg? Vierzig Kilometer bergauf, vom Meer bis zur höchsten befahrbaren Stelle des Teide – eine knackige Herausforderung. Aber auch ein wunderbares Erlebnis. Am Ende wirst du mit einer ebenso langen Abfahrt belohnt und hast den höchsten Berg Spaniens bezwungen. Dafür gibt es High Ten von uns. 🙌

    • 25.01.2017