Schwäbische Alb hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Eiszeitpfad: Burgfelsenpfad durchs Lautertal – Wandern auf der Schwäbischen Alb

Mittelschwer
01:56
6,74 km
3,5 km/h
130 m
130 m
Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
1,99 km
© OSM

Die Große Lauter

Wander-Highlight

4,06 km
© OSM

Burgruine Wartstein

Wander-Highlight

6,64 km
© OSM

Rastplatz Unterwilzingen

Wander-Highlight

6,74 km
Ziel

Wetter

Schwäbische Alb hat eine Wanderung geplant.

1. April 2020

Kommentare

  • Schwäbische Alb

    Wacholderheiden, Burgruinen, Höhlen, dichte Wälder und albtypische Felsformationen: Das Lautertal, durch das die Große Lauter fließt, wurde nicht umsonst zu Deutschlands Naturwunder 2019 gewählt. Auf dem knapp sieben Kilometer langen Burgfelsenpfad wanderst du durch dieses schöne Fleckchen Erde und kannst die malerische Landschaft in vollen Zügen genießen.Startpunkt der Rundwanderung ist am Wanderparkplatz in Unterwilzingen. Du wanderst am Ufer der Großen Lauter entlang durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Halt die Augen nach Bibern und Reihern offen und genieße die idyllische Landschaft und das Plätschern des Flusses. Nach gut drei Kilometern verlässt du das Ufer der Lauter und wanderst steil bergauf auf den Gemsfels und weiter zum Wartstein. Von der Ruine der einstigen Burg hast du einen herrlichen Blick hinab ins Lautertal. Zeit für eine kurze Pause. Du läufst am oberen Talrand entlang und kommst an weiteren Plätzen vorbei, an denen einst Burgen thronten. Das Lautertal ist das burgenreichste Tal im Land. Kurz vor Ende steigst du wieder hinab ans Flussufer und spazierst zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

    • 6. April 2020

Dir gefällt vielleicht auch