Schwäbische Alb hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

DonauWelle: Kraftstein-Runde – Wandern auf der Schwäbischen Alb

Mittelschwer
03:17
11,3 km
3,5 km/h
280 m
270 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
1,77 km
© OSM

„Grasmutter“

Wander-Highlight

3,65 km
4,18 km
© OSM

Ausblick ins Ursental

Wander-Highlight

4,40 km
© OSM

Ehemalige Wallenburg

Wander-Highlight

6,42 km
© OSM

Wacholderheide Kraftstein

Wander-Highlight (Abschnitt)

8,27 km
© OSM

Ruine Kraftstein

Wander-Highlight

10,4 km
11,3 km
Ziel

Wegtypen

Bergwanderweg: 870 m
Wanderweg: 1,71 km
Weg: 8,20 km
Fußweg: 141 m
Nebenstraße: 387 m
Straße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 2,77 km
Loser Untergrund: 7,05 km
Kies: 948 m
Befestigter Weg: 371 m
Unbekannt: 189 m

Wetter

Schwäbische Alb hat eine Wanderung geplant.

1. April 2020

Kommentare

  • Schwäbische Alb

    Einmal Donauwelle, ganz ohne Kalorien! Dafür aber mit richtig viel Genuss. Auf der elf Kilometer langen DonauWelle Kraftstein-Runde lernst du die wundervolle Heidelandschaft des Naturschutzgebietes Kraftstein kennen. Start der Rundtour ist am Wanderparkplatz „Mittlerer Platz“ oberhalb des Risibergs in Dürbheim. Von dort wanderst du entlang der Wacholderheide „Grasmutter“, vorbei am Weiler Rußberg und an ehemals bewohnten Burgstätten hinab ins idyllische Ursental. An der Ruine Bräunisburg genießt du eine herrliche Aussicht bevor du am Talrand weiter wanderst. Du durchquerst das schmale Tal und wanderst auf der gegenüberliegenden Seite wieder hinauf. Nun führt dich der Weg durch das Naturschutzgebiet Kraftstein und weiter bis zur gleichnamigen Burgruine. Das Hochplateau auf dem Bräunisberg ist fast vollständig von einer Wacholderheide bedeckt. Hier hast du immer wieder einen tollen Blick auf das Tal und die dicht bewaldeten Hänge.In einem entspannten Auf und Ab wanderst du wieder zurück zu deinem Ausgangspunkt. Kurz vor dem Ziel kommst du noch am Restaurant Waldeck vorbei. Wie wäre es zum Abschluss mit einem Stück Donauwelle?

    • 8. April 2020