Liechtenstein hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Liechtenstein

Etappe 5: Von Ruggell nach Schaanwald – Liechtenstein-Weg

Etappe 5: Von Ruggell nach Schaanwald – Liechtenstein-Weg

Mittelschwer
04:26
19,7 km
4,5 km/h
400 m
370 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
3,54 km
© OSM

Ruggeller Riet

Wander-Highlight

7,35 km
© OSM

Untere Burg Schellenberg

Wander-Highlight

12,2 km
19,7 km
Ziel

Wegtypen

Wanderweg: 6,72 km
Weg: 6,57 km
Nebenstraße: 3,64 km
Straße: 2,36 km
Bundesstraße: 162 m
Off-Grid (unbekannt): 278 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 1,94 km
Loser Untergrund: 4,23 km
Kies: 6,14 km
Befestigter Weg: 2,79 km
Asphalt: 4,16 km
Unbekannt: 460 m

Nützliche Tipps

  • Enthält einen Off-grid Abschnitt

    Navigationsanweisungen eventuell eingeschränkt.

Wetter

Liechtenstein hat eine Wanderung geplant.

2. April 2020

Kommentare

  • Liechtenstein

    Heute steht die letzte und längste Etappe des Liechtenstein-Weges am Programm. Sie bringt dich von Ruggell nach Schaanwald – wie immer von viel schöner Natur und historischen Gebäuden geprägt.

    In Ruggell beginnst du zunächst mit einem entspannten Spaziergang entlang des Binnendamms. Bald schon erreichst du das Ruggeller Riet, ein Naturschutzgebiet mit einer stolzen Größe von 90 Hektar. Dank seiner bunten Flora und Fauna gibt es hier nicht nur für Naturliebhaber viel zu sehen. Nach dem flachen Riet wird es dann doch anstrengender: Du beginnst mit dem Anstieg nach Schellenberg. Unterwegs warten gleich zwei Ruinen auf dich. Erst die der Unteren Burg, die dich schon einmal nicht schlecht staunen lässt.

    Nachdem du das Schellenberger Zentrum passiert hast, wanderst du weiter nach Hinterschellenberg – immer nahe der österreichischen Grenze. An schönen Tagen bietet sich dir hier ein traumhaftes Panorama bis zum Bodensee. Dann geht es in den Wald und auf einem schmalen Wanderpfad hoch zur Oberen Burg Schellenberg. Die alten Mauern sind beeindruckend für Groß und Klein und außerdem ein perfekter Platz für eine Rast. Denn anschließend geht es über einen ehemaligen Schmugglerpfad schon wieder talwärts nach Mauren, dessen Pfarrkirche dir schon von weitem ins Auge sticht.

    Es folgt ein leichter vorletzter Anstieg bis zur Fallsgass und dann hinunter zum Seidenbaumpfad. Die Maulbeerbäume, die hier in die Höhe ragen, wurden früher für die Seidenproduktion verwendet. Über flache Rietstraßen geht es weiter zum Vogelparadies Birka, einem weiteren prädestinierten Pausenplatz, dann über das Maurer Riet und den Funkenplatz Schaanwald bis zum Zollamt an der Grenze von Liechtenstein und Österreich. Dies ist dein finales Etappenziel. Glückwunsch, du hast den Liechtenstein-Weg erfolgreich absolviert!

    • 2. April 2020

Liechtenstein

Etappe 5: Von Ruggell nach Schaanwald – Liechtenstein-Weg