komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Etappe 4 Von Obermarchtal nach Ulm – Donau-Radweg

Mittelschwer
03:22
52,8 km
15,7 km/h
210 m
260 m
Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
20,1 km
© OSM

Ehingen

Fahrrad-Highlight

Ehingen, das sich in eine obere und untere Stadt teilt, lernst du mit all seinen Sehenswürdigkeiten am besten bei einem gemütlichen Spaziergang kennen. Sehenswert ist vor allem der Marktplatz mit dem Marktbrunnen und den umliegenden Amtsgebäuden, wie das 1713 errichtete Rathaus oder das 1750 erbaute Amtsgericht. Hübsch anzusehen ist auch das Benediktinerkolleg mit Herz-Jesu-Kirche und das Ritterhaus. Mit seinem kraftvollen Barockgiebel überragt letzteres die benachbarten Bürgerhäuser. In der unteren Stadt erwarten dich u.a. das ehemalige Heilig-Geist-Spital, das um 1340 von Ehinger Bürgern gegründet wurde, sowie Reste der Stadtmauer beim ehemaligen Franziskanerkloster. Dort wurde ein kleiner Abschnitt des Wehrganges rekonstruiert.Tipp: Den Rundgang kannst du auch multimedial mit der kostenfreien „Ehingen App“ auf deinem Smartphone erleben. ehingen.de

Tipp von
Inga Meyer
51,9 km
© OSM

Fischerviertel. Ulm.

Wander-Highlight

Historische Sehenswürdigkeiten
Die ehemalige Reichsstadt Ulm bietet eine Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten. Allen voran das berühmte gotische Ulmer Münster, mit dem höchsten Kirchturm der Welt! Einen Steinwurf davon entfernt steht das historische Rathaus mit üppiger Fassadenbemalung.
Vorbildlich restauriert wurden die Alstadtviertel 'Auf dem Kreuz' sowie das beliebte Fischer- und Gerberviertel. Geprägt durch Fachwerkhäuser, kleine Gassen, Brücken über die Blau und liebevoller Dekoration der Bewohner ist ein Altstadtrundgang ein 'Muss' für jeden Ulm-Besucher.

Tipp von
Pegasus
52,8 km
© OSM

Ulmer Münster

Wander-Highlight

Seit Jahrhunderten prägt es Ulm und die Region und ist im In- und Ausland zu einem Symbol für die Stadt geworden: das Ulmer Münster. Das im 14. Jahrhundert begonnene Bauwerk wurde erst Ende des 19. Jahrhunderts in seiner heutigen Form vollendet. Seine Prominenz verdankt es vor allem seinem Turm, dem mit 161,53 Metern höchsten Kirchturm der Welt. Es lohnt sich, die insgesamt 768 Stufen bis zur obersten Aussichtsplattform hinaufzukletteren. Von dort oben hast du nämlich einen tollen Blick über die Stadt, bei gutem Wetter siehst du sogar die Alpen.

ulmer-muenster.de

Tipp von
Inga Meyer

Höhenprofil

Auswahl
Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen

Wegtypen

Fahrradweg: 23,7 km
Weg: 13,5 km
Nebenstraße: 6,04 km
Straße: 9,42 km
Bundesstraße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 8,66 km
Fester Kies: 2,18 km
Straßenbelag: 15,6 km
Asphalt: 26,1 km
Unbekannt: 215 m

Wetter

Geplant von komoot

24.05.2017

Kommentare

  • komoot

    Die Donau fest im Blick radelst du auf der vierten Etappe von Obermarchtal nach Ulm. Die 53 Kilometer sind gut zu fahren. Am Ziel solltest du etwas Zeit für die ehemalige Reichsstadt mit ihren vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Vor allem das berühmte gotische Ulmer Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt ist ein absolutes Must-see. Für die ingesamt 768 Stufen, die auf eine Aussichtsplattform hinaufführen, solltest du noch genügend Kraft in den Beinen haben.

    • 23.05.2017