komoot hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Donau-Radweg E10 - Von Regensburg nach Straubing

Mittelschwer
03:20
54,9 km
16,4 km/h
150 m
160 m
Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
10,9 km
© OSM

Walhalla

Fahrrad-Highlight

Rund zehn Kilometer östlich von Regensburg bei Donaustauf erhebt sich die Walhalla über der Donau. Der mächtige klassizistische Tempel, der dem griechischen Parthenon in Athen ähnelt, ist schon von weitem zu erkennen. Hier hat sich König Ludwig I. eine Ruhm- und Ehrenhalle erbauen lassen, um verdiente deutschsprachige Männer und Frauen zu würdigen. Er schuf damit eines der bedeutendsten deutschen Nationaldenkmäler des 19. Jahrhunderts. Heute wird in dem mit Marmor verkleidetem Tempel die deutsche und europäische Geschichte mit 130 Marmorbüsten und 65 Gedenktafeln eindrucksvoll widergespiegelt.

Tipp: Regelmäßige Führungen gibt es keine, aber gegen eine kleine Gebühr kannst du dir einen Audioguide ausleihen.

Öffnungszeiten
April bis Oktober: 9 - 18 Uhr
November bis März: 10 - 12 Uhr, 13 - 16 Uhr

schloesser.bayern.de

Tipp von
Inga Meyer
31,1 km
© OSM

Schloss Wörth liegt im gleichnamigen Ort zwischen Regensburg und Straubing. Der Bayerische Pfalzgraf und Herzog Johannes erbaute es in den Jahren 1522 bis 1525 auf den Grundmauern einer mittelalterlichen Burganlage Im Südflügel befinden sich das berühmte, mit zahlreichen Gemälden ausgestattete Rondellzimmer sowie die Schlosskapelle St. Martin mit einem prachtvollen Hochaltar. Heute ist hier ein Seniorenstift untergebracht. Die Höfe sind tagsüber frei zugänglich, aber leider nicht das Innere der Gebäude. Führungen sind für Gruppen ab 6 Personen nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Tipp von
Inga Meyer
54,9 km
© OSM

Stadtturm

Fahrrad-Highlight

Der 68 Meter hohe Stadtturm von Straubing ist das Wahrzeichen der Stadt. Im Jahr 1316 wurde er als Feuer- und Wachtturm erbaut und bis ins 16. Jahrhundert mit einer Türmerwohnung und fünf Spitzen ausgebaut. Insgesamt 227 Stufen musst du bewältigen, um bis nach ganz oben zu kommen. Dann aber wirst du mit einem herrlichen Blick über die Stadt belohnt. Seine Turmuhr ist übrigens mit einem Ziffernblatt von 7,50 Metern Durchmesser die zweitgrößte Deutschlands. Er macht dem Schiefen Turm von Pisa Konkurrenz. Denn je größer die Stadt wurde, umso höher wurde auch der Turm. Im 17. Jahrhundert musste man ihn deshalb mit Balken verstärken, da er sich gen Süden neigte, was er bis heute tut.

Tipp: Wenn du pünktlich um 11.10 Uhr vor Ort bist, spielen dir die 26 Glocken des Turms ein deutsches Volkslied. Um 15.10 Uhr erklingt ein Lied aus Mozarts Zauberflöte.

Tipp von
Inga Meyer

Höhenprofil

Auswahl
Nichts ausgewählt – durch Klicken und Ziehen kannst du eine Auswahl erstellen

Wegtypen

Fahrradweg: 22,9 km
Zufahrtsweg: 391 m
Weg: 9,78 km
Nebenstraße: 10,1 km
Straße: 11,7 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: 4,85 km
Fester Kies: 2,99 km
Pflaster: 450 m
Straßenbelag: 16,1 km
Asphalt: 30,1 km
Unbekannt: 389 m

Wetter

Geplant von komoot

23.05.2017

Kommentare

  • komoot

    Die zehnte Tagesetappe umfasst etwa 55 entspannt zu fahrende Kilometer von Regensburg nach Straubing. Eine erste Pause kannst du bei der mit Marmor verkleideten Gedenkstätte Walhalla einlegen, in der bekannte deutsche Persönlichkeiten verewigt sind. Weiter geht es zum Schloss Wörth, eines der größten Schlösser in Bayern überhaupt. Zu guter Letzt kannst du in Straubing, dem Zielort, ein markantes Bauwerk bewundern: den 68 Meter hohen Stadtturm. Er darf sich damit rühmen, die zweitgrößte Turmuhr Deutschlands zu besitzen.

    • 23.05.2017

  • Dr. WS

    Sehr schönes Teilstück, zu empfehlen. Falls man nicht den Kies bei Oberzeitldorn fahren möchte, am besten durch die Ortschaft und danach wieder nach rechts auf den Donau-Radweg

    • 29.05.2017