Paznaun-Ischgl hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Paznaun-Ischgl

Zur Heidelberger Hütte – Kulinarischer Jakobsweg im Paznaun

Zur Heidelberger Hütte – Kulinarischer Jakobsweg im Paznaun

Schwer
08:24
27,7 km
3,3 km/h
930 m
930 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
1,25 km
© OSM

Hängebrücke Kitzloch

Wander-Highlight

1,90 km
© OSM

Bärenfalle

Wander-Highlight

3,17 km
© OSM

Skyfly

Wander-Highlight

3,77 km
© OSM

Schwarzwasser See

Wander-Highlight

3,98 km
© OSM

„Adventurestage“ am Pardatscher See

Wander-Highlight (Abschnitt)

14,3 km
© OSM

Heidelberger Hütte

Wander-Highlight

19,0 km
© OSM

Silvrettarun 3000

Wander-Highlight (Abschnitt)

27,7 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Bergwanderweg: < 100 m
Wanderweg: 5,99 km
Weg: 15,6 km
Fußweg: 1,79 km
Nebenstraße: 1,54 km
Straße: 2,71 km

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 3,56 km
Naturbelassen: 109 m
Loser Untergrund: 4,23 km
Kies: 10,5 km
Befestigter Weg: 410 m
Asphalt: 8,70 km
Unbekannt: 167 m

Wetter

loading

Paznaun-Ischgl hat eine Wanderung geplant.

30. Mai 2017

Kommentare

  • Paznaun-Ischgl

    Von allen Seitentälern ist das Fimbatal aus historischer und wirtschaftlicher Sicht das bedeutendste und interessanteste Tal des Paznauner Alpenraumes. Das Fimbatal erstreckt sich mit einer Länge von circa 16 Kilometern in südwestlicher Richtung gegen die Hochsilvretta hin. Der Talbach, Fimbabach, hat sich in seinem unteren Lauf kurz vor ihrer Mündung im sogenannten „Kitzloch“ tief ins Gebirge gebohrt. Von der Kirche in Ischgl ausgehend führt der Fußwanderweg Fimba vorbei an der Bodenalpe (1.842 Meter), der Gampenalpe (1.975 Meter) und der Fimba Alpe (2.123 Meter).

    Nach einer circa. vierstündigen Gehzeit wird die 2.264 Meter hoch gelegene Heidelberger Hütte sichtbar, welche die einzige Unterkunft des Deutschen Alpenvereines auf Schweizer Staatsgebiet darstellt, und in außergewöhnlich schöner Lage am Fuße des majestätischen Fluchthorns (3.399 Meter) steht. Seltsam und unnatürlich verläuft hier die Staatsgrenze zwischen Österreich und der Schweiz. Das obere Fimbatal wird, obgleich es im Einzugsgebiet des Paznaun liegt, der Schweiz zugeteilt, sodass die Schweizer Alpbesitzer keinen natürlichen Zugang haben und nur über den 2.608 Meter hohen Fimbapass hierher gelangen können.

    • 30. Mai 2017

Dir gefällt vielleicht auch

Paznaun-Ischgl

Zur Heidelberger Hütte – Kulinarischer Jakobsweg im Paznaun