MOUNTAINBIKE Magazin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Bergisches Land: MTB-Tour an der Wupper

Schwer
01:47
16,2 km
9,1 km/h
460 m
450 m
Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

Tourenverlauf

Start
4,79 km
© OSM

Pilztrail

Mountainbike-Highlight

13,8 km
16,2 km
Ziel

Wegtypen

Singletrail: 5,53 km
Weg: 6,71 km
Nebenstraße: 358 m
Straße: 3,66 km

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 1,25 km
Naturbelassen: 3,21 km
Loser Untergrund: 7,80 km
Kies: < 100 m
Befestigter Weg: 1,65 km
Asphalt: 2,14 km
Unbekannt: 127 m

Nützliche Tipps

  • Enthält einen sehr steilen Anstieg

    Eventuell musst du dein Rad schieben.

  • Die Wegoberfläche eines Abschnitts deiner Tour ist möglicherweise nicht zum Fahren geeignet

    Auf einigen Abschnitten der Tour ist die Wegoberfläche wahrscheinlich nicht für deine gewählte Sportart geeignet.

Wetter

MOUNTAINBIKE Magazin hat eine Mountainbiketour geplant.

25. April 2020

Kommentare

  • MOUNTAINBIKE Magazin

    Trailtour über die Wupper, bei der man im ständigen Auf und Ab immerhin 600 Höhenmeter sammelt.Info:
    Ich bin im Pott geboren und aufgewachsen und lebe auch heute noch hier. Klar, dass ich am liebsten schnell mal die Heimathalden rund um Essen absurfe. Aber manchmal zieht es mich auch 30 Kilometer nach Süden, messerscharf an der Messerstadt Solingen vorbei und – über die Wupper. Über die Wupper: Seit Urzeiten machen sich die Wuppertaler mit diesem Spruch über alle lustig, die auf der anderen Seite des Flussufers leben. Weil dort früher das Gefängnis war ... Wer heute „über die Wupper geht“ – oder Rad fährt –, muss aber keine Angst mehr vor schwedischen Gardinen haben. Im Gegenteil: Auf der langen Trailrunde im Süden von Solingen fühlen sich Mountainbiker frei wie die Vögel. Unter einheimischen Bikern wird das ständige Auf und Ab im Norden und Süden des Flusses „Wupperhänge“ genannt – kein Wunder bei über 600 Höhenmetern. Am besten startet man die leichte Trailrunde am sehenswerten Schleifermuseum am Balkhauser Kotten. Oder noch besser am Campingplatz in Glüder – und zischt am Ende ein Bierchen!“
    Lieblingsplatz:
    zu Anfang der Tour die Wupperschleife am „Bielsteiner Kotten“.
    Geheimtipp:
    im urigen Schleifermuseum Balkhauser Kotten gibt’s „Zöppken“ (echte Solinger Küchenmesser) für wenig Kohle. balkhauser-kotten.de

    • 25. April 2020

Dir gefällt vielleicht auch