OUTDOOR Magazin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Rofan, Tirol: 5-Gipfel-Klettersteig

Schwer
05:04
9,96 km
2,0 km/h
680 m
680 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

Tourenverlauf

Start
2,40 km
© OSM

Haidachstellwand

Wander-Highlight

5,00 km
© OSM

Klettersteig Seekarlspitze

Bergtour-Highlight

7,31 km
© OSM

Hochiss

Wander-Highlight

9,96 km
Ziel

Wetter

OUTDOOR Magazin hat eine Wanderung geplant.

27. April 2020

Kommentare

  • OUTDOOR Magazin

    Fünf Zweitausender, fünf Klettersteige auf einen Streich: Es geht über die Haidachstellwand (2192 m) und den Roßkopf (2246 m), über die Seekarlspitze (2261 m), das Spieljoch (2236 m) und die Hochiss (2299 m).outdoor-Tipp
    Dass man Klettersteig-Ausrüstung braucht, liegt auf der Hand. Um sich ein besseres Bild von den Schwierigkeiten machen zu können, lohnt sich unter bergsteigen.com ein Blick auf das Topo der Route. Am besten, man hat es dabei. Ein Abdruck des Topos findet man auch in der kostenlosen Broschüre »Kletterführer Achensee«.
    Route
    Von der Bergstation der Rofanseilbahn an der Erfurter Hütte vorbei Richtung Mauritzalm. Noch vor dem Almstüberl biegt man rechts in den Wanderweg zur Haidachstellwand. Vom Einstieg in kurzer, leichter Kletterei (B) über das »Klammerwandl« zur Gipfelwiese und bergwärts zum großen Kreuz. Den Wiesenkamm hinunter zum zweiten, schwierigeren Part (B/C). Mal nicht hinauf, sondern hinab klettern, gleich zu Beginn gewürzt mit einer Seilbrücke. Vom Krahnsattel folgt man dann den Wanderpfaden nordwärts und an der Gruberscharte links zum markanten Felszahn des Roßkopfes. Dort braucht es schon gute Nerven für die senkrechte Wandpartie (C/D). Weiter oben wird’s leichter. Fast unmittelbar an den Klettersteig Roßkopf schließt sich der Klettersteig Seekarlspitze an. Auf eine luftige Querung folgt eine Direttissima mit leichtem Überhang zum Gipfel (B/C). Von der Seekarlspitze steigt man den Grashang ab zum querenden Wanderweg und auf diesem im Gegenanstieg auf das Spieljoch. Der gesicherte Abstieg die Gratkante entlang gestaltet sich etwas heikel (erdig, rutschig, B/C). Man erreicht einen Sattel, folgt kurz dem Wanderweg Richtung Hochiss und biegt dann rechts zum markierten Einstieg ab. Plattige Partien, Schrofen und Pfeiler (C/D) wechseln sich ab. Auf der Hochiss wartet das Gipfelbuch auf den Eintrag des stolzen Eroberers. Vom Gipfel dann auf der Wanderroute, dem Weg 413, zurück zur Erfurter Hütte und Bergstation.

    • 27. April 2020