Sebastian Kowalke hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Zur Traumaussicht an der Symeon Kapelle – Sommertouren auf Korfu

Mittelschwer
02:16
4,89 km
2,2 km/h
230 m
230 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Tourenverlauf

Start
473 m
© OSM

Blick auf Doukades

Wander-Highlight

1,00 km
© OSM

Einsamer Fahrweg

Wander-Highlight (Abschnitt)

1,69 km
© OSM

Kapelle Agios Symeon

Wander-Highlight

3,12 km
© OSM

Im Olivenhain

Wander-Highlight

4,10 km
© OSM

Abzweig

Wander-Highlight

4,89 km
Ziel

Wetter

Sebastian Kowalke hat eine Wanderung geplant.

27. April 2020

Kommentare

  • Sebastian Kowalke

    Die kleine Kapelle Symeon ist ein absoluter Geheimtipp. Sie steht auf einer hoch aufragenden Felsnase direkt über dem beliebten Ferienort Palaiokastritsa und bietet dir einen fantastischen Ausblick über die Südhälfte von Korfu und auf das Gebirgsmassiv des Pantokrators. Vom verschlafenen Bergdorf Doukades führt dich unsere Rundwanderung durch friedliche Olivenhaine bis zur Aussicht an der Kapelle. Der Weg ist stellenweise recht felsig oder überwachsen und daher solltest du in jedem Fall feste Schuhe tragen.Startpunkt der Wanderung ist der ausgeschilderte und kostenlose Parkplatz in Doukades. Von dort aus geht es über den Dorfplatz und die schmalen Gassen bergauf in Richtung Kapelle. Hinter dem letzten Haus führt ein schmaler Pfad an einer Mauer entlang und dann in Serpentinen durch einen friedlichen Olivenhain.Der schmale und felsige Pfad bietet dir bereits beim Aufstieg einen tollen Ausblick auf das kleine Bergdorf. Nach einer Weile triffst du auf einen breiten, betonierten Fahrweg. Du folgst dem Weg nach links. Bald wird aus dem betonierten Weg ein Feldweg, der dich an Obstbäumen, Steineichen und Olivenbäumen entlang führt.An einer Weggabelung folgst du der Tour nach links. Der Pfad verläuft über eine Anhöhe und schon kannst du die weiße Kapelle vor dir erblicken. Die Kapelle steht auf einem felsigen Plateau und von hier oben genießt du eine fantastische Aussicht.Anschließend geht es wieder zurück zum Feldweg. Von hier aus führt dich der Rundweg nach links durch einen terrassierten Olivenhain. Der Weg ist nicht immer perfekt zu erkennen und zum Teil überwuchert. Wenn dir das zu abenteuerlich ist, kannst du auch auf dem Hinweg wieder zurück nach Doukades wandern.Tipp: Zurück in Doukades lohnt sich in jedem Fall noch ein Besuch in einer der gemütlichen Tavernen am Dorfplatz.

    • 27. April 2020

  • Heiner

    Ich war schon neunmal auf Korfu und habe dort auch schon einige schöne Wanderungen gemacht. Aber diese Gegend kenne ich leider nicht. Klar, in Paläokastritsa war ich öfter und auch zweimal im Angelokastro in der Nähe. Auf jeden Fall ist das eine interessante Strecke.

    • 30. April 2020

Dir gefällt vielleicht auch