Mareike hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Mareike

Etappe 1: Von Laimbach nach Nöchling – Lebensweg

Etappe 1: Von Laimbach nach Nöchling – Lebensweg

Schwer
08:08
26,5 km
3,3 km/h
900 m
900 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
5,41 km
© OSM

Großer Peilstein

Wander-Highlight

8,49 km
© OSM

Kaiserstein

Wander-Highlight

19,3 km
© OSM

Gasthof Rote Säge

Wander-Highlight

26,5 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Wanderweg: 4,94 km
Weg: 14,6 km
Nebenstraße: 4,27 km
Straße: 2,72 km
Bundesstraße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 910 m
Loser Untergrund: 16,6 km
Kies: 1,98 km
Befestigter Weg: 4,51 km
Asphalt: 2,12 km
Unbekannt: 389 m

Wetter

Mareike hat eine Wanderung geplant.

28. April 2020

Kommentare

  • Mareike

    Die erste Etappe des Lebenswegs symbolisiert die Liebe deiner Eltern und damit den Ursprung deines Lebens. Die Strecke hat es in sich. Beginnst du den Lebensweg in Laimbach, besteigst du gleich als erstes den Großen Peilstein. Er ist etwas über 1.000 Meter hoch. So hast du von deinem ersten Gipfel auf dem Weitwanderweg einen schönen Ausblick auf das Waldviertel. Diese Aussicht ist eine gute Einstimmung auf die vielen herrlichen Landschaften, die noch vor dir liegen. Durch Wald geht es Richtung Süden stetig bergab. An der Siedlung Neuwaldhäusl – mehrere Höfe, die auf einer Lichtung stehen – wendest du dich ein bisschen mehr nach Westen. Weiter verläuft der Weg durch den Wald, bis du auf einer Lichtung wieder auf ein paar Häuser stößt. Eine große Kurve noch und du läufst durch eine Schneise auf eine Straße zu, wo sich die einzige Einkehrmöglichkeit der Etappe befindet: das Gasthaus Rote Säge. Hier kannst du guten Gewissens zulangen, denn es fehlen nur noch fünf Kilometer bis zum Etappenziel.Nach der Pause steigst du direkt beim Gasthaus noch mal ein Stück auf. Bald verlässt du den Wald und lässt deinen Blick über die weiten Waldviertler Felder streifen. Doch das ist nur ein Intermezzo. Du triffst auf die Kleine Ysper und folgst ihrem Lauf nach Süden durch ein bewaldetes Tal nach Nöchling. Hier gibt es ein Gasthaus zum Übernachten.Möchtest du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, nimmst du den Bus. Von Ybbs an der Donau gibt es zum Beispiel eine direkte Verbindung mit der Linie 780.

    • 29. April 2020

Mareike

Etappe 1: Von Laimbach nach Nöchling – Lebensweg