MOUNTAINBIKE Magazin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Montafon: Silvretta-Rundtour

Schwer
03:48
44,0 km
11,6 km/h
1 280 m
1 290 m
Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

Tourenverlauf

Start
14,5 km
© OSM

Vermunt-Stausee

Mountainbike-Highlight

19,6 km
© OSM

Silvretta Hochalpenstraße

Mountainbike-Highlight

34,8 km
© OSM

Ganifer

Mountainbike-Highlight

44,0 km
Ziel

Wegtypen

Singletrail: < 100 m
Weg: 15,5 km
Nebenstraße: 2,55 km
Straße: 22,9 km
Bundesstraße: 2,97 km

Wegbeschaffenheit

Loser Untergrund: < 100 m
Kies: 7,41 km
Befestigter Weg: 3,65 km
Asphalt: 32,9 km

Nützliche Tipps

  • Enthält einen Abschnitt mit zeitlich befristeter Zutrittsbeschränkung

    Kläre vorher, ob die Nutzung erlaubt ist.

Wetter

MOUNTAINBIKE Magazin hat eine Mountainbiketour geplant.

30. April 2020

Kommentare

  • MOUNTAINBIKE Magazin

    Zwei- und Dreitausender, zum Greifen nahe: Die spektakuläre Naturkulisse, die es nur weit oben im Hochgebirge zu erleben gibt, macht diese ausgedehnte Rundtour zum bemerkenswerten Erlebnis.Beschreibung:
    Die Tour startet beim Parkplatz der Talstation der Versettla- Bahn in Gaschurn und führt über die Montafonerstraße taleinwärts am Rifabecken vorbei bis nach Partenen. Nachdem die Mautstelle passiert ist, erklimmt man über 32 Kehren der Silvretta-Hochalpenstraße der Silvretta-Stausee die Bieler Höhe. Wer sich den Aufstieg bis auf die Bieler Höhe ersparen will, kann auch mit dem Linienbus samt Radträgern (Garantie für Transport der Bikes nur mit vorheriger Anmeldung) bis zum Silvretta-Stausee gelangen. Ab dort führt der Weg auf Schotterpfaden bergab Richtung Pritzenalpe. Nach der Einhebestelle in Wirl/ Galtür links abbiegen und der Straße bergwärts bis zum Kopssee folgen. In Serpentinen beginnt dort die Talfahrt über das Ganifer zurück nach Partenen. Fitte Fahrer können vom Silvretta-Stausse entlang der Piz- Buin-Tour zusätzliche Höhenmeter zur Wiesbadener Hütte unter dem Piz Buin einschieben, dem mit 3312 Metern höchsten Berg Vorarlbergs.
    Highlight:
    Ein Belohnungs-Cappuccino auf der Sonnenterrasse des Berggasthofs Piz Buin auf der Bieler Höhe, mit Blick über den Stausee auf den gleichnamigen Berg und die atemberaubenden Bergketten.

    • 30. April 2020

Dir gefällt vielleicht auch