MOUNTAINBIKE Magazin hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Dauphiné: MTB-Tour zum Col Vieux

Schwer
04:25
46,3 km
10,5 km/h
1 450 m
1 430 m
Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

Tourenverlauf

Start
46,3 km
Ziel

Wegtypen

Singletrail: 8,26 km
Weg: 6,46 km
Nebenstraße: 1,13 km
Straße: 28,7 km
Off-Grid (unbekannt): 1,74 km

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 3,44 km
Loser Untergrund: 2,90 km
Kies: 8,38 km
Befestigter Weg: 614 m
Asphalt: 28,7 km
Unbekannt: 2,30 km

Nützliche Tipps

  • Enthält Off-grid Abschnitte

    Navigationsanweisungen eventuell eingeschränkt.

  • Enthält einen sehr steilen Anstieg

    Eventuell musst du dein Rad schieben.

  • Enthält Abschnitte mit zeitlich befristeten Zutrittsbeschränkungen

    Kläre vorher, ob die Nutzung erlaubt ist.

Wetter

MOUNTAINBIKE Magazin hat eine Mountainbiketour geplant.

8. Mai 2020

Kommentare

  • MOUNTAINBIKE Magazin

    ​Nach einem langen Anstieg auf der Teerstraße folgt einer der besten Singletrails dieser Region.Kondition: schwer
    Fahrtechnik: S2 auf der Singletrail-Skala, Stellen S3
    Route: Abries (1550 m) – Aiguilles (1450 m) – Vielle-Vieille (1400 m) – La Rua (1700 m) – Loines-en-Queyras (1750 m) – Fontgillarde (1980 m) – Straße unterhalb des Col Agnel linker Hand verlassen (km 29) und breitem Trail zum Col Vieux folgen (2806 m) – Lac Foréant (2630 m) – Lac Égorgéou (2400 m) – L’Echalp (1700 m) – Ristolas (1600 m) – Abries Beschreibung: Zuerst auf der Passstraße zum Col Agnel. Bei km 30 beginnt ein Traumtrail. Dazu verlässt man die Straße in der letzten Kehre unterhalb des Passes und folgt den breiten Trails zum Col Vieux. Dort dem Weg in Richtung des Gletschersees Lac Foréant (Naturschutzgebiet!) folgen. Am Lac Égorgéou vorbei und auf anspruchsvollem Trail in den Talboden. Jetzt immer links der Guil entlang, an L’Echalp vorbei und weiter links des Flusses nach Ristolas und zum Ausgangsort.

    • 8. Mai 2020

Dir gefällt vielleicht auch