Frank Meyer hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Test der neuen komoot-App für Samsung-Smartwatches: Schönower Heide / Hobrechtsfelder Rieselfelder / NSG Bogensee & Lietzengraben / Karower Teiche (Bus Schönow/Kirche - S-Karow)

04:37
18,1 km
3,9 km/h
20 m
40 m

Tourenverlauf

92 m
1,03 km
1,65 km
2,11 km
2,50 km
2,53 km
4,00 km
4,00 km
4,56 km
4,73 km
5,41 km
5,41 km
6,49 km
7,43 km
8,08 km
8,85 km
9,30 km
10,0 km
10,5 km
10,6 km
11,2 km
12,0 km
12,8 km
13,7 km
14,3 km
14,9 km
15,1 km
15,5 km
15,8 km
16,1 km
16,2 km
16,2 km
16,2 km
16,6 km
16,7 km
17,0 km
18,1 km
Ziel

Tourenprofil

Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Keine Auswahl

Frank Meyer war wandern.

22. Mai 2020

Kommentare

  • Frank Meyer

    ... heute eine entspannte Tour am nördlichen Berliner Stadtrand, die viele bekannte und beliebte Abschnitte zusammenführt. Ich habe sie heute unter dem Aspekt der Eignung für eine kommende Gruppentour getestet in einer Variante, die ich so noch nie gewandert war. Am Ende denke ich, dass es in dieser Form meine Lieblingskombination ist, und dabei habe ich schon sehr viele Varianten ausprobiert. Heute gab es auch endlich mal wieder Rehe, Büffel und Pferde aus der Nähe zu sehen in der Heide und den Rieselfeldern.Zweiter Aspekt der heutigen Tour war, die überarbeitete komoot-App für Samsung-Smartwatches zu testen, die vor ein paar Tagen - gefühlt Ewigkeiten nach dem letzten Update - veröffentlicht wurde. Man bekommt sie nicht per Update angezeigt sondern muss sie manuell noch einmal installieren, falls man die alte App benutzte. Abgesehen von der Anpassung an das neuere Corporate Design gibt es nun einige funktionale Ergänzungen und Anzeigen wie z.B. das Höhenprofil und den aktuellen Standort darin. Das Killerfeature aber, das von komoot wie ich finde gar nicht entsprechend kommuniziert wird: man kann die Strecke vorab zur Offlline-Nutzung auf der Smartwatch speichern. Das bedeutet, falls das GPS der Uhr aktiviert ist, dass man mit ihr nun vollkommen autark navigieren kann! Es wird keinerlei Verbindung per Bluetooth mehr unterwegs zum Smartphone benötigt, sodass der Akku des Smartphones geschont und der Akku der Smartwatch wegen GPS etwas mehr beansprucht wird.Infos dazu im komoot-Blog: blog.komoot.de/navigation-am-handgelenk-mit-der-neuen-komoot-app-fuer-die-samsung-galaxy-watch/17615 Besitzer von echten Sportuhren wie Fēnix, Polar & co. werden darüber natürlich nur müde lächeln, aber ich finde es klasse, dass komoot weiterhin auch 'Mainstream'-Smartwatches in die Weiterentwicklung mit einbezieht.---------------Infos und Tourbeschreibung:Diese Tour beginnt an der Bushaltestelle 'Kirche' in Schönow, durch die Siedlungsgebiete geht es zunächst zur Schönwalder Chaussee, dann auf einem schmalen Pfad durch den Wald direkt in die Schönower Heide hinein. Anfangs ist der Verbindungsweg noch sehr sandig, mit Erreichen der offiziellen, geschotterten Rundwege wird das Wandern aber sehr viel angenehmer.Zunächst wird der kleine Rundwanderweg ('Heidepfad') im Uhrzeigersinn begangen, dann beim Auftreffen auf den großen Rundwanderweg ('Wildwanderweg') dieser entgegen dem Uhrzeigersinn. Die Gesamtlänge auf diesem Streckenabschnitt beträgt knapp 5 Kilometer, es wird also nicht zu monoton. Verlaufen kann man sich nicht, da der Zaun zum Wildtier-Kernbereich ständiger Wegbegleiter ist.Am südwestlichen Ende des Rundwegs wird dieser verlassen und es geht weiter zum Bernauer Damm, hier muss dann zum ersten Mal das Weidegebiet der Wildtiere durchquert werden in südlicher Richtung. Kurz vor dem Auftreffen auf den Alten Bernauer Heerweg wird diesem parallel durch die Wildtierweiden gefolgt, danach abgebogen auf den Skulpturenweg 'Steine ohne Grenzen' und diesem zu seinem Ende nach etwa 2 Kilometern gefolgt.Nun führt der Weg durch dichten Wald, später am Seegraben entlang bis zur Schönerlinder Chaussee. Hier geht es wieder durch die Wildtiergatter hindurch und dem Hauptweg folgend bis zu den schönen Karpfenteichen. Alternierend werden die Teiche passiert, dann die Rieselfelder in südwestlicher Richtung verlassen. Unter der Bahntrasse der Heidekrautbahn und der Autobahn hindurch führt der Weg zur Bucher Straße und nach deren Überquerung ins Naturschutzgebiet der Karower Teiche.In einem großen S-förmigen Bogen wird das Areal entlang der Teiche durchquert, danach geht es kurz an der Panke entlang, bevor über die Pankgrafenstraße, die Böttnerstraße und die Sandbergstraße mit dem S-Bahnhof Karow das Ziel dieser Tour erreicht ist.

    • 22. Mai 2020

  • Xray2307

    Schöne Tour Frank und ich freue mich, daß Du heute mal die Technik bewertest. Hab‘ heute Nachmittag die App auch mal auf meiner alten Samsung Gear S3 installiert und werde das auch mal testen. Ein paar Schritte im Garten waren schon positiv: die Runde war danach sowohl auf dem PC als auch auf dem IPhone zu sehen. Mal sehen wie‘s bei längeren Touren funktioniert 😉👌

    • 22. Mai 2020

  • Frank Meyer

    Vielen Dank, Rainer! Ich dachte schon, komoot hätte die Samsung-Uhren komplett abgeschrieben, aber es war für mich eine sehr positive Überraschung. An der Akkulaufzeit müssen sie aber noch arbeiten, mit der alten App war alles prima auch bei über 30 Kilometern, am Ende meiner nicht so langen Tour mit der neuen App heute war nicht mehr viel 'Luft'.

    • 22. Mai 2020

  • Xray2307

    Ich bin gespannt, werde bei einer geplanten Radtour die Uhr mal parallel mitlaufen lassen 😉

    • 22. Mai 2020

  • Maik ⛰ 🏃‍♂️

    Hallo Frank, danke für deinen ausführlichen Beitrag. Ich werde heute auch mal die App auf meiner Gear S3 testen. Die Bilder werden ja an deiner Strecke angezeigt. Fügt es die im nachträglichen Bearbeiten an die richtige Stelle, bzw. Reihenfolge? Oder hast du parallel die Bilder mit der Komootapp auf dem Smartphone aufgenommen?

    • 23. Mai 2020

  • Frank Meyer

    Vielen Dank, Maik! Ich habe ja neben der Navigation mit der Gear S3 ebenfalls die Aufzeichnung per Smartphone mitlaufen lassen. Die Aufzeichnung die ich hier verwendet habe, stammt vom Smartphone. Dort habe ich in der App die Fotos gemacht.

    • 23. Mai 2020

  • Maik ⛰ 🏃‍♂️

    Hallo Frank, ich habe gestern die App getestet. Ich bin mit 73% Akku auf der Uhr gestartet. Leider hat sich schon nach 8,5 km die Uhr auf Grund des leeren Akkus abgeschaltet. Nachdem die Uhr gestern geladen war habe ich mir die Tour auf der Komoot App aufgerufen. Da stand das die Uhr während der Runde nach 8,5 km das GPS verloren hat, vermutlich weil die Uhr auf Grund des leeren Akkus ausgegangen ist. Wo ich nicht durchsehe ist das Übertragen der Daten an das Smartphone, bzw auf mein Konto. Angeblich sind die Log-Files im Downloadordner gespeichert, nur finde ich da nichts. Ich teste es auf jeden Fall nochmal, dann mit vollem Akku und einer Akkuoptimierung. Zum Glück hatte ich gestern Samsung Health parallel auf dem Smartphone laufen. So konnte ich wenigstens nachträglich die Strecke hier hinein importieren.

    • 24. Mai 2020

  • Frank Meyer

    @Maik: das ist natürlich sehr schade. Schau mal, ich habe bei meiner Tour gestern auch noch Bluetooth abgeschaltet, hatte also nur noch GPS aktiv: komoot.de/tour/189246301Das klappte dann schon viel besser.Wie in den Fotos dort zu sehen zeigt die App je nach zu erwartender Tourlänge sogar vorab an, ob die Akkuladung ausreichen wird.

    • 24. Mai 2020

  • Maik ⛰ 🏃‍♂️

    Danke für den Tipp Frank. Heute mache ich eine kleine 2. Testrunde. Ich denke heut wird es besser klappen.

    • 24. Mai 2020

  • Joe Penner

    Ich hatte gestern auch die Funktion entdeckt und gleich installiert und mir vorgenommen demnächst die Sache zu testen. Da mein Akku bei der Gear Sport etwas schwächer auf der Brust ist, muss ich mal das Durchhaltevermögen probieren.

    • 26. Mai 2020

  • Frank Meyer

    Ich mache wohl in den nächsten Tagen auch noch mal im Grunewald eine kleine Testtour abseits der Hauptwege nur mit Smartwatch-Navi um zu sehen, wie und ob das klappt.

    • 26. Mai 2020

  • Xray2307

    Ich verfolge das auch aufmerksam. Bei meiner letzten Tour die ich sowohl mit Smartwatch als auch mit IPhone parallel aufgezeichnet hatte, waren die Abweichungen recht gering. Auch die Touraufzeichnung mit der Uhr wurde zu Hause nach dem Einschalten von WLAN sofort hochgeladen.
    Ich glaube Frank, Du hast das gelesen, ansonsten hier nochmal der Link:
    komoot.de/tour/189781969komoot.de/tour/189884507

    • 26. Mai 2020

Dir gefällt vielleicht auch