Fränkische Schweiz hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Fränkische Schweiz

Etappe 3: Von Hollfeld nach Heiligenstadt – BierGenuss à la Fränkischer Schweiz

Etappe 3: Von Hollfeld nach Heiligenstadt – BierGenuss à la Fränkischer Schweiz

Schwer
05:26
20,0 km
3,7 km/h
270 m
320 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
10,2 km
© OSM

Schloß Oberaufseß

Wander-Highlight

11,0 km
12,3 km
17,5 km
© OSM

Gotische Kapelle - Ruine

Wander-Highlight

20,0 km
© OSM

Heiligenstadt

Wander-Highlight

Karte

loading

Tourenprofil

Wegtypen

Wanderweg: 3,58 km
Weg: 10,8 km
Fußweg: 666 m
Nebenstraße: 2,85 km
Straße: 2,04 km
Bundesstraße: < 100 m

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 2,50 km
Loser Untergrund: 4,94 km
Kies: 4,79 km
Befestigter Weg: 2,63 km
Asphalt: 4,96 km
Unbekannt: 146 m

Wetter

Fränkische Schweiz hat eine Wanderung geplant.

25. Mai 2020

Kommentare

  • Fränkische Schweiz

    Nach zwei Nächten im historischen Städtchen, führt dich Etappe 3 der BierGenuss-Tour weg von Hollfeld und weiter durch die idyllische Landschaft der Fränkischen Schweiz. Vom gestrigen Ziel, dem Marienplatz, aus wanderst du durch das Obere Tor und per Niklasengasse abwärts, einmal über die Kulmbacher Straße und entlang der Straße „Am Weiherer Weg“ bis zur Bamberger Straße.

    Der Weg führt nach Weiher, das für das schöne, aber leider nicht zu besichtigende Weiherer Barockschloss bekannt ist. Durch den Ort wanderst du leicht bergauf bis zum aussichtsreichen Rastplatz „Bei den Drei Kreuzen“. Folgst du dem Weg weiter, bringt er dich schließlich nach Sachsendorf. Hier ist eine der vier Brauereien des Aufsesser Brauereienweges daheim, die du – sofern du ein paar Extrameter in Kauf nehmen möchtest – gerne besuchen kannst. Dann geht es (immer den Schildern „3 im Winkel“ nach) weiter nach Neuhaus.

    In Neuhaus holt dich die Aufseß ab und führt dich gemächlich dahinfließend bis zum Schloss Oberaufseß, dann weiter durch eine alte Lindenallee und leicht bergauf durch einen Wald bis zum Galeriefelsen. Der Aussichtspunkt eröffnet dir einen Wahnsinnsblick über das Tal der Aufseß. Eine Weile solltest du den schon genießen – dann spazierst du über einen gut abgesicherten Pfad um den Fels und vorbei an der offengelassenen Schweizerhaushöhle hinunter in das Tal der Gemeinde Aufseß. Hier wartet eine weitere Brauerei und tolle Einkehrmöglichkeit auf dich – das Brauereigasthaus Rothenbach.

    Weiter geht’s – dem Weg „3 im Winkel“ folgend vorbei an einem Wildschweingehege, wo du den Schotterweg verlässt und fürs Erste auf einer Teerstraße dahinwanderst. Nach einer Weile erreichst du den Obelisk, ein Relikt der „versunkenen Gärten“ des Schlosses Greifenstein. Dann entlang des ehemaligen Schlossparks das Schloss selbst. Auch genannt „Kleinschwanstein“ und für seine Waffen- und Trophäensammlung berühmt, ist das Schloss schon eine Besichtigung wert. Danach führt der Weg steil bergab, vorbei an der Weiler Neumühle und etwas später dem Heiligenstadter See bis zum Ortsrand von Heiligenstadt.

    Am Marktplatz – wo praktischerweise auch die Brauerei Drei Kronen steht – befindet sich das Ziel der heutigen Etappe. Falls du aber noch mehr Kraft hast und möchtest, folgst du der Ausschilderung „Frankenweg“ durch schönen Mischwald weiter bis nach Veilbronn und beziehst erst dort Quartier. Infos zu den Unterkünften beider Ortschaften findest du hier: markt-heiligenstadt.de/tourismus/gastgeberverzeichnis/hotels-und-pensionen.html.

    • 25. Mai 2020

Fränkische Schweiz

Etappe 3: Von Hollfeld nach Heiligenstadt – BierGenuss à la Fränkischer Schweiz