TheLintorfer hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Querfeldein Richtung Eifel ☀️🌬 22° am 30.05.2020

05:48
115 km
19,8 km/h
400 m
420 m

Tourenverlauf

2,90 km
4,44 km
4,45 km
4,79 km
5,47 km
6,54 km
13,3 km
15,0 km
15,6 km
18,3 km
21,7 km
23,4 km
24,7 km
26,3 km
28,0 km
28,2 km
28,5 km
33,7 km
35,0 km
35,8 km
37,5 km
37,5 km
38,2 km
39,2 km
40,3 km
40,5 km
Schöne Trasse hier...
41,0 km
43,2 km
44,0 km
44,9 km
46,2 km
47,4 km
48,2 km
49,3 km
51,9 km
52,6 km
53,8 km
Glessener Höhen
55,6 km
57,7 km
67,0 km
69,8 km
76,4 km
79,0 km
81,0 km
81,9 km
84,2 km
86,9 km
88,6 km
92,6 km
93,5 km
93,7 km
104 km
108 km
108 km

Tourenprofil

Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Keine Auswahl

TheLintorfer war Fahrrad fahren.

30. Mai 2020

Kommentare

  • TheLintorfer

    Dies ist eine Vorbereitung auf eine Mehrtagestour zum Ahrradweg ab Blankenheim.
    Geplant ist diese Tour schon länger und bisher sollte es nicht klappen.
    Also habe ich zumindest schon mal einen Teil der Strecke abgefahren und das ist auch gut so.
    Denn ich war ganz clever 🙄 und habe, um weniger Straße fahren zu müssen, die Fahrradtour kurzerhand in eine Mountainbike Strecke umgewandelt, bin sie aber dennoch mit dem Trekkingrad gefahren, denn damit werde ich ja schließlich auch die Tour fahren.
    Eigentlich war das auch eine gute Idee, die mir viel Straße erspart hat und tolle Aussichten ermöglicht hat, aber...
    die Feldwege haben ihrem Namen alle Ehre gemacht, von Schotter, über Wiese und sandigen Wegen war alles dabei und das hat den Weg sehr beschwerlich gemacht. Schön war es trotzdem, denn Straße habe ich nicht oft gesehen und diese Menschen sind mir auch nur sehr selten begegnet. Aber wenn ich die gesamte Tour dann in Angriff nehme werde ich wohl doch mehr Straße fahren, denn ich möchte ja vorwärts kommen und nicht den ganzen Tag durch Felder trödeln...
    Eigentlich wollte ich noch weiter Richtung Eifel, aber habe mich dann bei den Glessener Höhen zur Umkehr entschieden, zum einen kam ich zu spät losg und der bisherige Weg war sehr kräftezehrend und ich brauchte ja noch Reserve für den Heimweg.
    Auf dem Rückweg bin ich dann mehr Straße gefahren. Habe an einem schönen Waldsee ein Päuschen eingelegt und weils am Wasser immer so schön ist, habe ich mich noch etwas an den Rhein gesetzt und das Schiffetreiben beobachtet.
    Der blanke Horror war übrigens Düsseldorf, das kleine Stück durch Oberbilk war schrecklich. So aggressive Radfahrer und dann auch noch jede Menge davon hab ich noch nicht erlebt.
    Da wird geklingelt, Slalom um die lieben Omis mit ihren Einkaufstüten gefahren und ohne jeglichen Abstände überholt, was dann schließlich bei zwei Personen mit einen Unfall endete.
    Ich habe es dann vorgezogen auf der Straße zu fahren.
    Komoot hat übrigens immer den Hang einen auf die falsche Straßenseite zu schicken und somit in den Gegenverkehr und das nicht nur auf Brücken...

    • 30. Mai 2020

  • Karsten

    Ja, die Düsseldorfer Innenstadt ist für Radfahrer immer noch der blanke Horror. Vernünftige Radwege sind da absolute Mangelware

    • 30. Mai 2020

  • Ahmet

    Hallo Ralf, große Tour mit gute und nicht gute Straßen Abschnitte,😡 wie du schon geschildert hast auf der Straße fahren ist wirklich gefährlich, und macht auch keinen Spaß
    Deswegen versuche ich auch keine Straße zu fahren,
    Den Ahr radweg bin ich letztes Jahr gefahren allerdings als 3 Flüsse Tour, insgesamt 335 km
    Ich bin erst am Rhein entlang bis nach Remagen dann ahr Mündung bis zur Quelle Blankenheim, und von da aus zur Erft Quelle bis nach Neus zur Mündung
    In Remagen und Blankenheim habe ich übernachtet 😁 kann ich empfehlen

    • 30. Mai 2020

  • Monika Middeke

    Schöne lange Runde heute Ralf, Respekt👌.

    • 30. Mai 2020

  • Biggi Meisje

    RESPEKT ❣️

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 30. Mai 2020

  • Sigrid

    Coooool Ralf💯💪💪💪👌😎🌼🦋☘️🙋

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 30. Mai 2020

  • MaikSoele

    Schöne Strecke, über 100 km sind mir aber was viel. 😃

    • 30. Mai 2020

  • Manes

    Stramme Leistung. 115km bei dem heute wehenden Wind.
    Ich hatte mich heute mit der Hälfte dieser Streckenlänge begnügt.
    Dabei fuhr ich auch ein Stück durch Düsseldorf.
    Die Radfahrer zwischen Landtag und Kaiserswerth waren eigentlich diszipliniert. Da habe ich schon Schlimmeres erlebt.
    In die Düsseldorfer Innenstadt würde ich mich aber auch nicht rein trauen.

    • 30. Mai 2020

  • TheLintorfer

    Das stimmt @Karsten, leider, da gibt's noch viel zu tun.
    @Ahmet, 3-Flüsse Tour klingt auch gut.
    Danke @Monika, @Biggi und @Sigrid.
    @Maik, jeder so viel wie er kann oder mag...
    Ja, @Manes, der Wind war teils echt fies, vor allem auf den Anhöhen, wo auch die Windräder standen. Gefühlt kommt der Wind natürlich immer von vorne .

    • 30. Mai 2020

  • Inka

    Coole Tour👍👍👍

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 30. Mai 2020

  • Jörg

    Auf jeden Fall war Dein heutiges scouting gut für die geplante Tour 👍 und Du hast ja auch überwiegend positive Momente erlebt.
    Die Großstädte D und K habe ich auf meinen Touren als gut empfunden solange ich unten am Rhein blieb.
    Die von Ahmet angesprochene 3-Flüsse-Tour habe ich auch schon absolviert und erinnere mich, dass die letzten Kilometer rauf nach Blankenheim beschwerlich waren.
    Nach der Übernachtung dort oben konnten wir aber die Erft runter einfach nur rollen lassen bis zum Rhein.

    • 30. Mai 2020

  • TheLintorfer

    Danke Inka.

    • 30. Mai 2020

Dir gefällt vielleicht auch