Bereit, das Outdoor-Abenteuer von „Jörg und Philia - Die Alb-Vagabunden“ anzuschauen?

Schau, was deine Freunde erleben.

Jörg und Philia - Die Alb-Vagabunden

Dream-Team on Tour - Aussichtsreiche Sommertour rund um Tieringen 01.06.2020

Dream-Team on Tour - Aussichtsreiche Sommertour rund um Tieringen 01.06.2020

05:02
17,5 km
3,5 km/h
480 m
470 m

Tourenverlauf

Start
250 m
1,14 km
1,17 km
1,19 km
Schlichemquelle
1,66 km
1,66 km
3,35 km
3,55 km
3,55 km
Schinderlucke
4,17 km
5,14 km
5,25 km
5,27 km
5,95 km
6,00 km
6,68 km
7,77 km
9,38 km
10,3 km
Ausichtspunkt Baienberg von unten
10,7 km
10,8 km
11,6 km
11,6 km
11,6 km
11,6 km
13,9 km
14,8 km
Tieringen
16,0 km
17,5 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Jörg und Philia - Die Alb-Vagabunden war wandern.

1. Juni 2020

Kommentare

  • Jörg und Philia - Die Alb-Vagabunden

    Heute sind wir schon früh gestartet um der vorhergesagten Wärme aus dem Weg zu gehen.
    Allerdings hält sich die Begeisterung meines Morgenmuffels Philia noch recht in Grenzen. Was sich aber dann doch recht schnell ändert.
    Vom Tieringer Barfußpfad gehen wir zunächst zur Schlichemquelle. Und von dort aus dann weiter über die Backofenhöhle hinauf auf das Hörnle-Plateau. Vorbei am Gestüt mit seinen stolzen Pferden. Bei der Schinderlucke erreichen wir den Albtrauf und unseren ersten Aussichtspunkt. Den Albtrauf entlang geht es zum Tieringer Hörnle.
    Wie erwartet hat es hier, trotz der frühen Stunde, schon recht viele Wanderer. So lassen wir das Hörnle schnell hinter uns und folgen weiter dem Albtrauf. Durch herrliche Sommerwiesen geht es Richtung Hossingen. Immer wieder gibt der Traufwald den Blick frei Richtung Albstadt. Etwa auf 3/4 der Strecke zweigt der Weg zum Baienberg ab. Der Aufstieg zum Baienberg ist knackig. Ganz unser Geschmack.
    Oben auf dem Baienberg haben wir nun den Höchsten Punkt der Tour erreicht. Genau der Richtige Platz für eine Vesperpause.
    Frisch gestärkt geht es weiter zum Aussichtspunkt Spitzfelsen. Noch ein kurzes Stück Richtung Michelfeld und ein nicht beschilderter Weg führt uns wieder Talwärts. Über den Südhangweg erreichen wir Tieringen und unseren Ausgangspunkt.
    Alles in allem, eine tolle und abwechslungsreiche Tour durch die Alblandschaft. Mit etlichen schönen Aussichtspunkten und einer herrlichen Natur. Allerdings sollten alle Hundefreunde genügend Wasser für ihre Lieben mitnehmen. Außer der Schlichemquelle gibt es unterwegs keinerlei Fließgewässer.

    • 1. Juni 2020

  • Rusty

    Wir wandeln auf den selben Pfaden. Es ist schon ein Wunder, dass wir uns nie begegnet sind. Wir erkennen uns an den Hunden. 😀
    Schöne Tour übrigens ! Neuer Weitenrekord für Philia ?
    Deine Bilder sind wieder erste Sahne ! 😍👍

    • 2. Juni 2020

  • Jörg und Philia - Die Alb-Vagabunden

    Dankeschön, 😀 😀 😀
    Vielleicht müssen wir mal etwas ausmachen, um uns zu begegnen. Es ist tatsächlich unvorstellbar, dass das noch nie passiert ist.

    • 3. Juni 2020

Jörg und Philia - Die Alb-Vagabunden

Dream-Team on Tour - Aussichtsreiche Sommertour rund um Tieringen 01.06.2020